Angst um Abschiebung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, du kannst nicht so einfach abgeschoben werden. Was dir passieren kann, dabei kommt es aber auf die Höhe der Strafe an, ist das du eine Warnung der Ausländerbehörde bekommst. Du solltest dir dringend einen neuen Pass machen lassen und damit zur Ausländerbehörde marschieren um den Aufenthaltstitel in den Pass übertragen zu lassen. Dein Pass ist ungültig, nicht aber dein Aufenthaltstitel!. Wenn es bei der türk. Botschaft länger dauert um einen Pass zu bekommen, kannst du dir bei der Ausländerbehörde auch eine ABH-Bescheinigung ausstellen lassen, damit kannst du dich, innerhalb Deutschlands ausweisen, solange du keinen neuen Pass hast. Auf dieser Bescheinigung ist auch dein Aufenthaltsstatus vermerkt. Mach dir nicht allzuviele Gedanken, du wirst nicht abgeschoben. Ich wünsch dir alles Gute, damit du dein Leben schnellstmöglich wieder auf die Reihe bekommst.

Ich danke dir vielmals, deine Antwort hat mich sehr, sehr erleichtert. Ich werde mein Leben definitiv wieder in den Griff kriegen, fern ab von Arroganz bin ich zu Intelligent um mir mein Leben von so etwas versauen zu lassen. Danke auch für die sachliche Antwort, erlebt man nicht besonders oft auf solchen Foren und Plattformen. Nochmals besten Dank!

Erzähle das den Richtern und Anwälten (falls es vor Gericht landet) genau so, wie du es hier uns erzählst. Und suche dir ECHTE Freunde, die dich von solchen Dummheiten in Zukunft abhalten. Falls damals "Freunde" dabei waren und nichts unternommen haben, dann waren das keine echten Freunde.

Ich möchte ganz ehrlich sein: Ich habe in meinem Leben noch nie Probleme mit Ausländern gehabt - bis auf Türken. Die waren mir gegenüber immer sehr unfreundlich - sowohl beruflich als auch privat. Als ich mal kurze Zeit notgedrungen in Berlin-Kreuzberg lebte, wurde ich ständig von Türken dumm angemacht. Als sie mal mein Kreuz am Hals sahen, wurde ich sogar "Christenschwein" genannt.

Eigentlich habe ich also keinen Grund dir zu helfen oder dir Tipps zu geben, aber ich tue es trotzdem.

Polen, Amerikaner, Franzosen, Afrikaner, Chinesen, Japaner, Australier, Brasilianer .... nie Probleme gehabt mit diesen Leuten - ganz im Gegenteil.

Ich verstehe nur nicht, warum das so ist.

GoetheDresden, deine Ansicht mit Türken kann ich keineswegs verstehen. Wie kann man denn Rassen ein bestimmtes Verhalten zuordnen? Naja, zumindest hatte das alles bei mir keine rassistischen Hintergründe, mein enger Freundeskreis besteht aus 2 deutschen und einem Polen. Und zum ersten Teil deiner Antwort, also hängt meine Zukunft bzw. die Entscheidung über meinen Verbleib in diesem Land von der "Güte" des Richters ab? Oder kann ich von irgendwelchen (Menschen)Rechten Gebrauch machen? Ich bin wirklich kein böser, krimineller Mensch. Bei mir lief viel Scheiße das letzte Jahr, familiäre Probleme, Trennung, Todesfall.. Aber es ist wie es ist und an meiner jetzigen Situation ändert das ganze ja nichts. Ich möchte nur Gewissheit. Zu dem ist nicht jeder mit schwarzen Haaren und brauner Haut gleich Türke. Da die Türken den größten Anteil der Ausländer in Deutschland ausmachen verwendet man Türke quasi schon als Synonym für Ausländer. Aber alles Haarspalterei. Aber mit welchen aus Kreuzberg möchte ich nicht verglichen werden, ich komme aus dem idyllischen Münsterland. :D

@cagato

Ich habe nur die aufgezählt mit denen ich Probleme hatte bisher - und das waren eben nur Türken und Marokkaner. Alle anderen sind mir weder persönlich noch in den Medien bisher negativ aufgefallen.

@GoetheDresden

Mag ja sein, aber man kann bestimmten Rassen keine Verhaltensmuster zuschreiben. Ich bin türkischer Herkunft, aber ich habe mich mehr oder weniger aus Dummheit so verhalten und Dummheit ist International.

@cagato

Nicht für mich persönlich.

@cagato: Hallo; leider muss ich Dir sagen, dass das Ansehen der Türken, hier bei uns, wie auch in vielen anderen Staaten auf der Welt, sehr, sehr schlecht ist. Ich wohne seit fast 12 Jahren in Berlin-Wedding und dort in einer guten, ruhigen Ecke; nicht der ganze Wedding ist schäbig. In diesen fast 12 Jahren habe ich zu 99,5% asoziales Verhalten überwiegend von Türken und Arabern beobachtet (besonders schlimm sind die Kurden). Das fängt schon bei deren Kindern an, die in dieser komischen Kultur offenbar nicht richtig bzw. überhaupt nicht erzogen werden (vor allem die Jungen). Diese Kinder verhalten sich in der Öffentlichkeit wild, frech und oftmals asozial. Wenn man zum Beispiel Kindergartenklassen draußen sieht, so fallen bei diesen Klassen in den allermeisten Fällen immer die türkischen oder arabischen Kinder sehr negativ auf. Von muslemischen männlichen Personen geht meistens sehr viel Gewalt und Aggression aus, da sie oftmals keine Selbstbeherrschung haben, die männlichen Personen ebenfalls oft unter ADS/ ADHS leiden und sie einen krankhaften Überlegenheitswahn ausgehend von ihrer sehr rückständigen Religion uns gegenüber haben. Viele dieser Leute wollen sich nicht einmal minimal anpassen und wundern sich dann, dass sie zurecht ausgegrenzt werden. Auch fällt es diesen Leuten sehr schwer, andere Menschen einfach in Ruhe zu lassen und sich, wie ein normaler Mensch, erstmal um ihr eigenes Leben zu kümmern; damit hätten die meisten genug zu tun. Komischerweise verhalten sich schwarze, asiatische, indische, polnische und russische Menschen bei uns überwiegend genau gegenteilig, obwohl es von denen auch nicht gerade wenige bei uns gibt. Ich persönlich kann junge Türken nicht ausstehen und meide sie wo ich kann; wohlgemerkt junge Türken. Natürlich gibt es unter denen auch anständige, völlig normale Leute, jedoch sind das so wenige, dass sie in der Masse untergehen. Es ist nun einmal so, dass viele zum Beispiel eine Gruppe türkischer Jugendlicher auf einem Bürgersteig stehend, als Bedrohung empfinden, eine deutsche Gruppe Jugendlicher hingegen meistens nicht. Nun ist das natürlich in Berlin etwas anders als in kleineren Städten oder Gemeinden; der Tenor ist jedoch derselbe. Man braucht nur einmal das Wort "Türkenkinder" in eine Suchmaschine eingeben, und man bekommt eine ganze Reihe negativer Meldungen und negativer Einträge in Foren. Selbst Polizisten sagen offen vor der Kamera, dass sie die meisten Probleme mit Türken/ Kurden und Arabern haben. Ich verstehe die Dummheit dieser Leute wirklich nicht. Anstatt sich einmal zu freuen, dass sie hier in Sicherheit mit so vielen Rechten und Möglichkeiten leben dürfen, setzen sie einen großen Haufen darauf. Wenn diese Leute z.B. in der Türkei einen Polizisten anpöbeln bzw. beleidigen oder dort mit Drogen erwischt werden, werden sie dort ihres Lebens nicht mehr froh; noch härter sind die Strafen im Libanon. Aber hier glauben sie, sie können machen was sie wollen. Daher fände ich es gut, wenn man, wie die Schweiz, krminelle Ausländer in ihre Herkunftsländer abschiebt, ganz egal, was denen angeblich dort blüht (Kurden - Türkei). Das ist eine Sprache, die sie verstehen werden, nur ist es schade, dass man erst zu solchen Mitteln greifen muss. Es gibt einfach Kulturen bzw. Menschen aus diesen Kulturen, die passen nicht zu uns, da die Chemie einfach nicht stimmt (wie zwischen zwei Menschen). Diese Menschen lehnen uns und unsere Kultur ab (in unserem Land!!!!), schimpfen sogar auf uns, und daher müssen diese Leute aus unserem Land verschwinden. Ich verstehe nicht, was die hier noch wollen. In der Türkei z.B. haben die alles, was sie wollen. Die Religion, die Kultur/ das Verhalten in der Gesellschaft usw.; alles das, was sie hier bemängeln. Sind sie wirklich NUR noch wegen der Sozialleistungen hier in unserem Land? Das wäre höchst erbärmlich! Nun cagato, scheinst Du einsichtig zu sein ob Deiner Taten, und ich hoffe sehr, dass Du daraus lernst. Mit am wichtigsten ist im Leben, sein Führungszeugnis sauber zu halten bzw. keine Einträge im BZR zu bekommen; das stellt Dir später immer ein Bein. Kümmere Dich nur um Deine Angelegenheiten (die sind relevant) und versuche, Deine Probleme in den Griff zu bekommen. Es gibt in jeder Stadt Anlaufstellen für bestimmte Probleme; man muss sie nur aufsuchen. Halte Dich von kriminellen Schwachköpfen fern; die ziehen Dich runter in den Dreck. Versuche Dein Leben wie ein wertvoller Mensch zu meistern, auch wenn Du vielleicht wenig hast. Es lohnt sich! Dabei wünsche ich Dir viel Glück:-)

@ jimpo, Nein. Ich erwarte eine sachliche "Auskunft" über meine Lage und die möglichen Folgen. Und ob man mich trotz den knapp 21 Jahren als "guter Bürger" so mir nichts, dir nichts abschieben könnte

@ GoetheDresden, deine Ansicht mit Türken kann ich keineswegs verstehen. Wie kann man denn Rassen ein bestimmtes Verhalten zuordnen? Naja, zumindest hatte das alles bei mir keine rassistischen Hintergründe, mein enger Freundeskreis besteht aus 2 deutschen und einem Polen. Und zum ersten Teil deiner Antwort, also hängt meine Zukunft bzw. die Entscheidung über meinen Verbleib in diesem Land von der "Güte" des Richters ab? Oder kann ich von irgendwelchen (Menschen)Rechten Gebrauch machen? Ich bin wirklich kein böser, krimineller Mensch. Bei mir lief viel Scheiße das letzte Jahr, familiäre Probleme, Trennung, Todesfall.. Aber es ist wie es ist und an meiner jetzigen Situation ändert das ganze ja nichts. Ich möchte nur Gewissheit.

Danke für die Antworten

Was möchtest Du wissen?