Alter Porsche als erstes Auto geeignet?

5 Antworten

Hallo BBBloveU

Für den Anfang würde ich schon ein anderes Fahrzeug orten ,denn ein Targa 944 der noch gut erhalten ist und vermutlich schon mit H-Kennzeichen gefahren werden könnte ,würde ich im Wert  erhalten und nicht damit herumfahren.Außerdem sind 200000 km eine gute Wegstrecke die er zurückgelegt hat und es ist mit Reparaturen zu rechnen ,bei täglichem Gebrauch .Deswegen motte ihn ein und fahre ihn ,wenn du gut betucht bist ,denn wenn dir einer draufdonnert ,dann bekommst du nichts  mehr für ihn.Dann ist die Legende im Eimer .Denn so ging es  mir .

N.G.

Wenn der Oldtimer eine H-Zulassung  http://www.kfz.de/autokennzeichen/h-kennzeichen/  bekommt, kann das für Dich als Fahranfänger durchaus in finanzieller Hinsicht von Vorteil sein. Denn dieses Fahrzeug wird einerseits pauschal versteuert. Und andererseits wird die Versicherung meist nach dem Fahrzeugwert bestimmt. 

Ach die sind zu alt und haben zu viel gelaufen. Meine Tante hatte mal nen 924 in den späten 70ern. Wenn dann spar auf nen Maserati 4200 Bj 2005, 29.000 Euro. Oder nen Nissan 350 Z, oder ein alter Skyline, bzw Audi TT da sind die Teile net so teuer. 

mfg

Warum nicht ? Wenn du ein Auto sicher beherrschen kannst dann ist es ja kein Problem. Versicherung wird wahrscheinlich sehr teuer. Vergleich aber unter check24 welche die günstigste ist. Aber ich würde lieber etwas kleineres holen um perfekt Auto fahren zu lernen ^^

Da würde ich mir er Gedanken über die sehr hohen Repataturkosten machen!Porsche ist auf Platz 1,der Deutschen Hersteller,wenn es um die Werkstattkosten und Ersatzteilkosten geht!Aber im negativen Sinn!

Was möchtest Du wissen?