80.000 € mit einer Website verdient. Wie versteuern?

5 Antworten

klar mußt du das Versteuern. Also einfch bei der nächsten Steuererklärung angeben. Das wird dann vom Finanzamt berechnet, was du noch zu zahlen hast. Nur Steuerhinterziehung ist nicht zu unterschätzen und wird sehr hart bestraft.

Wo ist das eine Grauzone? Du hast Geld damit verdient und musst dieses versteuern. Alles andere wäre Steuerhinterziehung und somit eine Strafbar (was dan noch teurer wird wie die Steuern zu zahlen).

Das Geld musst Du versteuern, da Du mit deinem gesamten Einkommen steuerpflichtig bist, egal ob durch angestellte Arbeit oder durch Prämien.

Dass das Finanzamt von dem Geld nie etwas mitbekommt, darauf würde ich mich nicht verlassen. Das Geld fließt durch die Bücher der Banken, es gibt Meldepflichten nach Aussenhandels- und Geldwäschegesetz und du wärest nicht der erste, der vom neidischen Nachbarn das Finanzamt auf den Hals gehetzt bekommt, weil Du plötzlich zwei neue Autos im Garten stehen hast. Verärgerte Ex-Frauen/Freundinnen sind auch immer gern gesehene Tipp-Geber bei der Steuerfahndung. Und solltest Du mit den 80.000 € eine Immobilie kaufen, hast Du das Finanzamt noch schneller am Hals.

Außerdem werden die ausländischen Firmen diese Gelder, die an Dich gezahlt wurden, als Ausgaben von der Steuer absetzen. Innerhalb Deutschlands wird das dann auch ganz schnell vom Finanzamt der Firma an das Finanzamt des Empfängers gemeldet. Ob das inzwischen international auch schon so ist, kann ich nicht beurteilen, da bin ich nun schon ein paar Jahre raus aus dem Steuermetier.

Und immer dran denken: Ulli H. aus M. ist auch irgendwann erwischt worden.

80.000 € verdient. Beim Finanzamt angeben. Ja. Darauf die Steuer.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Gewinne sind steuerpflichtig. Wie, weis ich nicht (Betreibst du die Webseite Privat (ohne Gewinnabziehlungsabsicht) oder mit Gewinnabziehlungsabsicht) Das örtliche Finanzamt hilft dir da bestimmt auch weiter.

Was möchtest Du wissen?