Muss man im Ausland legal verdientes und versteuertes Geld vor dem deutschen Finanzamt nochmals versteuern?

5 Antworten

Nicht unbedingt. Ganz grundlegend bist Du erstmal mit Deinem Welteinkommen steuerpflichtig. Das bedeutet, dass egal wo Du Dein Geld verdient hast, Du in D dafür Steuern zahlen musst. Um aber zu verhindern, dass jemand doppelt zahlt, hat D mit vielen Ländern sogenannte Doppelbesteuerung-Abkommen abgeschlossen. Die besagen - verkürzt gesagt - wenn ein Einkommen in Lummerland schon mal versteuert wurde, dann muss man in D nicht nochmal zahlen.

Wenn es für Dein Ausland ein solches Abkommen gibt, dann musst Du nichts mehr zahlen. Du müsstest jetzt also prüfen, ob es für Dein Ausland und für Deine Einkommensart ein solches Doppelbesteuerungs-Abkommen gibt. Die kann man beim Finanzministerium einsehen ( Link unten ). Oder einen Steuerberater fragen.

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Internationales_Steuerrecht/Staatenbezogene_Informationen/doppelbesteuerungsabkommen.html

Ein Überweisung nach Deutschland löst keine Steuern aus.

Um zu prüfen, ob möglicherweise eine Doppelbesteuerung vorliegt, gibt es zu wenig Infos.

wenn kein doppelbesteuerungsabkommen mit dem land und der brd geschlossen ist, kann das sein

heisst kapitalertragssteuer

Das heißt dann aber nur, dass die Kapitalerträge, also die Zinsen, zu versteuern sind, und nicht das Kapital.

nein, heißt es nicht

Was möchtest Du wissen?