2 Pferde auf Anhänger ohne Mittelwand transportieren erlaubt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1.) StVO : unzureichend gesicherte Ladung. Diese kann im Falle einer Verschiebung (Pferd stolpert in der Kurve nach aussen) zu unvorhergesehenen Fliehkräften und damit zu einem Unfall führen.

2.) Tierschutz: Bei einer Transportstrecke von landwirtschaftlichen Nutztieren unter 50 km gelten im Rahmen der Wanderhaltung und für den Transport von eigenen Tieren in eigenen Fahrzeugen nur allgemeine Bedingungen: Vermeidung von Verletzungen und Leiden, Kurzhalten der Beförderungsdauer, Bedürfnisse der Tiere beachten, Transportfähigkeit, geeignete Transportmittel sowie Verlade- und Entladevorrichtungen, qualifiziertes Personal, keine Gewaltanwendung, ausreichend Bodenfläche und Standhöhe, ausreichende Versorgung mit Futter und Wasser, Ruhemöglichkeit.

LG Calimero

ist verboten... allerdings nicht von der polizei, sondern von der strassenverkehrsordnung.

und es ist hirnrissig, eine solche frage überhaupt zu stellen...

kopfschüttel...

selbst ein einzelnes pferd darfst du auf einem doppelhänger nicht ohne trennwand und stangen transportieren...

HALLO AN ALLE !!! Nur mal eben so zur Aufklärung: ich würde meine Pferde nie so fahren. Da es aber jemand offensichtlich vorhat, wollte ich nur sicher gehen, dass es verboten ist, dann kann ich nämlich die Polizei anrufen und genau das werde ich dann auch tun.

P.S. und was heißt GF?

@Sonne040671

Gute Frage?

kleiner hinweis: warum rufst du mit einer solchen frage nicht direkt bei der polizei an? es klingt an, als hättest du selbst so etwas vor... an deiner stelle hätte ich die frage einfach ausführlicher formuliert, so dass von vornherein klar ist, was sache ist...

lg

@ponyfliege

hallo ponyfliege, wenn ich mich richtig erinnere, war meine frage nicht zu normalen öffnungszeiten. und warum soll ich denn die polizei fragen, wenn ich hier auch antworten bekommen kann, und die direkt? :) diese seite ist doch für fragen da :) aber ich gelobe besserung... :) also bis zum nächsten fragethema, kommt gleich.. :) lg

Hallo,

die Ladungssicherung ist in der StVO geregelt. Allerdings findet man dort nichts zum Thema "Ladungssicherung bei Tieren". Der Platzbedarf für Tiere (und damit auch die "Ladungssicherung") wird in der VO 1/2005 der EU geregelt, die in deutschland komplett in der nationalen Tierschutztransportverordung übernommen wurde. Hier ist auch geregelt, wieviel Platzbedarf welche Tierart mit welcher Marge haben darf/muss. Die VO 1/2005 gilt zwar im Grundsatz "nur" für gewerbliche Transporte, wird aber (auch von deutschen Behörden) immer gerne als "Richtschnur" auch für private Transporte herrangezogen.

Ich kann vom Transport ohne Trennwand nur abraten, denn ohne Tritt-/Schlagschutz können die Tiere sich gegenseitig heftigst verletzen.

Wer genug Geld für Tierärzte übrig hat, der soll die Erfahrung bitteschön machen.

"von der polizei erlaubt" omg... gott sei dank haben DIE keine Entscheidung darüber was erlaubt ist und was nicht...

ich fürchte, die fragestellerin ist gerade dabei, sich bei allen pferdefeunden auf GF überaus "beliebt" zu machen...

@ponyfliege

HALLO AN ALLE !!! Nur mal eben so zur Aufklärung: ich würde meine Pferde nie so fahren. Da es aber jemand offensichtlich vorhat, wollte ich nur sicher gehen, dass es verboten ist, dann kann ich nämlich die Polizei anrufen und genau das werde ich dann auch tun.

P.S. und was heißt GF?

Ohne Trennwand darf man eine Stute mit ihrem Fohlen transportieren. Man braucht dann aber längere Querstangen für vorne und hinten.

Ob das auch für sonstige Pferde erlaubt ist, kann ich nicht sagen. Es wäre aber, auch wenn erlaubt, äußerst leichtsinnig.

Das ist BLÖDSINN! Auch eine Mutterstute mit Fohlen bei Fuß darf nicht ohne die notwendigen Sicherungsmaßnahmen transportiert werden.

Grundsätzlich gilt: ist die (Einzel-) Box für Mutterstute und Fohlen zusammen zu klein, ist das Fahrzeug (der Anhänger) für den Transport dieser beiden Tiere UNGEEIGNET und darf dementsprechend nicht für diesen Transport verwendet werden.

Das generelle Problem dabei ist allerdings weniger das Fohlen, als die Mutterstute. Das Fohlen wird im Säugealter nicht so viel Eigengewicht haben, dass es den Zug (das Gespann) in große Gefahr bringt. Lässt man allerdings der Mutterstute zu viel Platz, so kann dieses ausgewachsene Pferd, wenn es mit gut einem Meter "Anlauf" gegen die Außenwände rennt, den Anhänger (auch aufgrund des hohen Schwerpunktes der Stute) zum Kippen bringen. Das wäre nicht nur für Mutterstute und Fohlen fatal, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer.

Und sagt jetzt bitte nicht "ich fahre ja vorsichtig". Klar fährt man selbst vorsichtig. Das heißt allerdings NICHT, dass auf den Straßen nicht auch idioten unterwegs sein können, die einen schneiden oder gar abdrängen und gefährliche Situationen herbeiführen. Man muß bei Transporten immer mit dem unmöglichen rechnen - und das gilt GERADE auch bei Fohlentransporten...

@Nallaweg

Ein 1 1/2er oder Doppelhänger ohne Trennwand ist sehr gut zum Transport von Mutterstute mit Fohlen geeignet. Das ist nicht zu groß und nicht zu klein. Bei Fohlentransporten wäre es gefährlicher, das Fohlen anzubinden oder es durch eine Trennwand von der Mutter zu trennen. Ein Fohlen verhält sich dafür noch zu unkontrolliert. Es könnte sich schwer verletzten. Außerdem macht solch ein Fohlen auch die Mutterstute unruhig.

Im übrigen habe ich gesagt, dass dies die einzige Ausnahme ist, bei der die Trennwand weggelassen werden darf.

Was möchtest Du wissen?