Wie wird eine Privatschule steuerlich behandelt?

1 Antwort

Sie wird den Geldwerten Vorteil versteuern müssen, das ist richtig. also wird dem Gehalt für die Berechnung diese 500,- Euro monatlich zugeschlagen,

Aber dadurch hat sie voll bezahlt. also für den Steuerabzug bei den Sonderausgaben gelten damit die 1.000,- Euro. abzugsfähig 30 %, somit 3.600,- pro Jahr.

rein steuerlich gesehen, macht die Familie damit Verlust. Das ist richtig.

Ist es normal, daß man erst nach Schulbescheinigung Schulbedarf bezahlt kriegt bei ALG2

Bei ALG 2 gibts ja zum Glück 100 Euro Schulstarthilfe- aber angeblich erst nach Vorlage der Schulbestätigung. Geht das nicht auch anders,sonst muß man das ja derweilen auslegen und auf Geldeingang warten,oder? Sind es noch 100 Euro?

...zur Frage

Freiwerdung von Schuld durch Einwurf des Geldbetrages in Briefkasten?

Eine Bekannte hat in meiner Gegenwart einen verschlossenen Briefumschlag mit 500 EUR in bar in den Briefkasten des Gläubigers eingeworfen. Dieser behauptet aber jetzt, und zwar ebenso unter Zeugenbeweisangebot seiner Frau, die dabei war, als er seinen Briefkasten zu dem fraglichen Tag leerte, dass der Briefumschlag nicht darin lag. Zu dem Briefkastenschlüssel haben aber auch andere Familienmitglieder freien Zugang. Ist die Bekannte durch den Einwurf des Geldbetrages von ihrer Schuld freigeworden?

...zur Frage

Von PKV zurück in die GKV - von Selbständigen zur Hausfrau

Hallo,

folgende Situation:

Wir sind eine kleine Familie mit einer kleinen Tochter. Alle sind in der PKV versichert. Ich, weil Angestellter mit entsprechendem Einkommen, meine Frau weil selbständig und die Kleine dann natürlich ebenso.

Im April 2011 wird Kind #2 auf die Welt kommen. Meine Frau wird zum Jahreswechsel ihre Selbständigkeit aufgeben und sich (zumindest erstmal) 100% um die Kinder kümmern.

Fragen:

1) Das 'neue' Kind wird ja wieder bei mir versichert werden, weil mein Einkommen höher ist. Richtig?

2) Wie soll meine Frau vorgehen? Ihre hohe Prämie ist natürlich schon belastend für die Familienkasse.

2a) Kann Sie in die GKV wechseln bzw. muss sie das tun?

2b) Kann man da nachhelfen? z.B. wenn sie im Januar 2011 für einen Monat zu 500 EUR angestellt wird?

2c)Wie hoch ist dann ihr Beitrag, wenn kein Einkommen vorliegt?

Ich hoffe, ich kann dazu ein paar klare Antworten kriegen.

Thomas

...zur Frage

Wer kann Schulgeld absetzen bei getrennter Veranlagung?

Mein Bruder möchte seine Tochter auf eine private Schule senden, weil er nun geschieden ist und das Kind hierdurch sehr leiden mußte und dementspr. schlechte Noten hatte. In der privaten Schule hat man vielleicht mehr Einfühlungsvermögen, so hofft er. Wie verhält es sich mit dem Schulgeld, er wird getrennt veranlagt, seine Frau verdient Halbtags 1200 Euro. Sie werden das Schulgeld im Verhältnis 2:1 bezahlen, können es beide steuerlich ansetzen?

...zur Frage

Wie wird Elterngeld beim 2. Kind berechnet?

Hallo zusammen ,

ich habe mal eine Frage wie es sich mit dem Elterngeld beim 2. Kind verhält.

Unser erstes Kind wurde Ende März 2017 geboren. Meine Frau will mindestens 2 Jahre daheim bleiben, momentan überlegen wir ob vielleicht noch ein drittes Jahr in Frage kommt.

Meine Frau bekommt 1080 Elterngeld im Monat. Wir haben es allerdings auf 24 Monate gesplittet (bzw. 22 Monate aufteilen lassen da ja 2 Monate Mutterschaftsgeld sind), somit bekommt sie 540 EUR im Monat.

Geburt Ende März 2017 Elterngeld ab Mai 2017 – Februar 2019 wenn ich es richtig im Kopf habe… Wie gesagt im Monat für 22 Monate 540 EUR. Sollten wir uns dafür entscheiden, dass meine Frau noch ein drittes Jahr zuhause bleibt, würde sie ab März 2019 kein Geld mehr bekommen.

Wie verhält es sich jetzt wenn sie wieder Schwanger werden sollte? Es werden ja immer die 12 Monate vor der Geburt berechnet, aber ich finde die Rechnungen etwas kompliziert wenn man während der Schwangerschaft in Elternzeit ist… Hoffe Sie können mir da helfen.

Angenommen wir bekommen im Juni 2019 das 2. Kind, also am Anfang des dritten Jahres. Wieviel würden wir dann als Elterngeld bekommen?

Zeitraum Elterngeld Mai 17 - Feb 19 540 EUR Ab März 19 0 EUR

Evtl. Geburt z.B. im Juni 2019. Wie würde man dies berechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?