Wie lange gilt ein schriftliches Kreditangebot der Bank, wenn im Kreditvertrag nichts dazu steht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Kreditvertrag wird dazu nichts stehen, sondern im Angebotsschreiben und den zugehörigen Bedingungen. Da mußt Du nachsehen; manchmal ist es etwas versteckt formuliert.

2-3 Tage, bis sich die Bedingungen bei der Bank ändern.

Garantiert sthet in den AGB, Angebot freibleibend.

Wohnung mitfinanzieren obwohl nicht im Grundbuch eingetragen- wie absichern?

Die Tochter meiner Freundin baut gerade mit dem Freund das Dachgeschoß in dessen Eigentumswohnung aus.Sie hat bereits einen Kredit dafür aufgenommen. Da sie nicht im Grundbuch steht, fragt sich doch- was tun zur Vorsorge für den Fall der Trennung -kann man notariell vereinbaren, daß er ggf. die Schulden übernimmt?Gilt das vor der Bank?

...zur Frage

Widerrufserklärung nichtig bei vielen Darlehen

Hallo, letzte Woche bei der Sendung Plusminus wurden Tips für Baufinanzierungen gegeben. Unter Anderem das es ein Trick gibt ein Darlehen zu kündigen ohne die Vorfälligkeitszinsen zahken zu müssen. und zwar haben angeblich viele Banken nichtige Widerrufsbelehrungen bei den Darlehen gemacht so das man diese auch viel später noch kündigen kann ohne die hohen Strafzinsen. Nun meine Frage: Kann ich selber erkennen ob meine ungültig ist oder muss man sowas prüfen lassen? Wenn ja, von wem? Anwalt oder Verbraucherschutzzentrale? Die Sendung kann man si h übrigens in der ARD Mediathek anschauen. DANKE!

Gruß Klaus

...zur Frage

Raus aus dem Forwarddarlehen wegen falscher Widerrufsbelehrung? Verbraucherzentrale oder Anwalt?

Servus, ich habe kürzlich einen Artikel in der "Allgäuer Zeitung" vom 5. Mai gesehen, wo es hieß, daß man auch aus einem Forwarddarlehen rauskommen könnte, weil in vielen Kreditverträgen fehlerhaft seien. So könne man den Vertrag noch widerrufen, rauskommen und einen neuen Kreditvertrag mit momentan viel günstigeren Zinsen machen. Die Verbraucherzentrale Hamburg bietet für 70 Euro an, den Vertrag zu prüfen. Die Kanzlei Gansel in Berlin ist auch genannt, sie soll eine kostenfreie Ersteinschätzung liefern und eine Deckungsanfrage bei der Rechtsschutzversicherung. Was haltet Ihr davon und was ratet Ihr? Soll ich diese spezielle Kanzlei nutzen? Aber Berlin ist weit weg. Ich habe ein Forwarddarlehen bei der Wüstenrot Bausparkasse mit Bausparvertrag und aus dem Darlehen, lassen die mich nicht raus, hab das schon über die HypoVereinsbank probiert. Ich zahle bei dem Darlehen momentan 3,90 % (eff. 4,10) Zinsen. Vielleicht kann jemand von Euch auch beurteilen, ob die Widerrufsbelehrung damals (2006) korrekt war. Danke für Euren Rat.

...zur Frage

Kreditinstitut verlangt unterschriebenen Vertrag zurück. Was tun?

Hallo zusammen. Ich hatte vor einiger Zeit eine Frage gestellt über ein Kreditangebot, das ich per Mail von einem Kreditvermittler erhalten habe. Siehe Frage: https://www.gutefrage.net/frage/ist-mein-kreditangebot-serioes?foundIn=user-prof... Natürlich habe ich auf euren Rat hin den Vertrag NICHT unterschrieben zurück geschickt und ihn weg geworfen. Heute habe ich ein Mail von dieser Bank bekommen. In dieser steht, sie würden warten bis ich den Vertrag unterschrieben zurück sende und mir eine Frist von 7 Tagen setzen, dies zu tun. Es war zwar damals eine verbindliche Zusage für eine Fubanzsanierung, aber ich dachte nur für die Bank und nicht mich als Kunden. Was ist wenn ich den Vertrag nicht unterschrieben zurück sende? Dann ist dich kein Vertrag entstanden? Oder muss ich trotzdem die Vermittlungsgebühren von 270 Euro zahlen? Sollte ich der Bank per Mail antworten und sagen, ich hätte kein Interesse und zahle die Gebühr nicht? Helft mir bitte. Lg

Eine Frage habe ich auch hier schon dazu gestellt.

...zur Frage

Vorfälligkeitsentschädigung bei Hausverkauf unter Miteigentümern ???

Hallo, mein Lebensgefährte und ich bauten 2008 ein Haus und nahmen hierzu bei Bank A einen Kredit über 230000 Euro auf. Wir sind beide hälftige Kreditnehmer und stehen beide zu 50 % im Grundbuch. Letztes Jahr trennten wir uns und seitdem wohne ich allein in dem Haus und trage auch allein alle diesbezüglichen Kosten. Ich möchte das Haus gern allein behalten. Mein Lebensgefährte steht allerdings noch im Grundbuch und auch im Kreditvertrag. Dies wollen wir nun ändern. Er möchte aus dem Grundbuch raus, ebenso aus dem Kreditvertrag. Wir haben uns überlegt, dass er seine Haushälfte an mich verkauft, ich damit den bestehenden Kreditvertrag bei der Bank A ablöse und bei Bank B (Restdarlehen + Kaufpreis für die Hälfte) neu finanziere. Der Finanzierungszusage von Bank B liegt vor. Danach würde mein Lebensgefährte aus dem Grundbuch gelöscht werden. Meine Frage: Auf welcher Grundlage wird Bank A die Vorfällikeitsentschädigung berechnen? Zählt diese Variante als "normaler" Verkauf mit gesetzlich festgeschriebener VFE oder kann die Bank in diesem Fall (wie bei einer Umschuldung) willkürlich die Höhe der VFE festlegen? Bräuchte diesbezüglich eine zeitnahe und verbindliche Information. Vielen herzlichen Dank - Katrin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?