Wer erbt, wenn der Bruder (gleiche Mutter, anderer Vater) von seinem leiblichen Vater adoptiert wurde und verstirbt?

3 Antworten

Vielen Dank für die Antworten. Vielleicht hier noch ein paar Informationen. Beide Elternteile leben nicht mehr. Mein Halbbruder wurde angeblich als Kind von seinem leiblichen Vater adoptiert und wuchs bei ihm auf. Leider hat der Vater den Kontakt zu uns untersagt und wir sind uns erst in den letzten Monaten nach dessen Tod wieder etwas näher gekommen. Er war nicht verheiratet und hat keine Kinder. So wissen wir das alles auch nur vom Hörensagen. Nun ist unser Bruder plötzlich verstorben und uns wurde weder sein Tod mitgeteilt noch wurden wir irgendwie verständigt. Da einige Wertgegenstände vorhanden sind, vermuten wir hier die Ursache.

Für hilfreiche Antworten bin ich sehr dankbar, insbesondere wie wir uns jetzt verhalten sollten bzw. welche Schritte notwendig sind.

Es muss ja Jemanden geben, der die Beerdigung organisiert hat, Wohnungsauflösung, soweit schon geschehen und ggf. das Erbe in Besitz hat.

Einfach mal hingehen udn sonst einen Erbschein beantragen und dann kümmern.

0

Welchen Sinn die Adoption haben sollte, erschließt sich mir nicht, aber gesetzliche Erben sind...

1. Dieser Vater, wenn die Adoption rechtlich eine Minderjährigenadoption war oder er ohnehin als Vater gilt oder der Stiefvater, wenn dies nicht zutrifft.

2.Die Mutter

Deren Nachkommen, wenn beide nicht mehr leben.

    Welchen Sinn die Adoption haben sollte, erschließt sich mir nicht,

Diese Fälle gibt es, wenn:

1. Die Mutter den Vater bei der Geburt nicht angegeben hat, bzw. einen anderen Mann als Vater nannte, oder

2. das Kind zur Welt kam und die Mutter zu dem Zeitpunkt mit einem anderen Mann verheiratet war.

2
   Wer erbt, wenn der Bruder (gleiche Mutter, anderer Vater) 

1. Also ein Halbbruder. 

2. Als erstes erben seine Kinder und/oder Ehefrau

3. Neben der Ehefrau erben die Eltern

4. Wenn unverheiratet udn ohne Kinder, erben die Eltern.

5. würde die Mutter nicht mehr leben, wären die Kinder der Mutter als (hal-)geschwister dran.

Vielen Dank für die Antwort. Mein Bruder war unverheiratet, ohne Kinder. Beide Elternteile leben nicht mehr. Ändert die Adoption nichts an der Erbfolge? Sollten wir uns einen Rechtsbeistand nehmen? Wer kann mir da einen Experten im Raum München empfehlen? Herzlichen Dank für jeden Rat!

0
@pia1991

Die Mutter ist ja geblieben, nur der rechtliche Vater hat sich durch die Adoption geändert.

Der Erblasser vererbt auf die Eltern. Hier gibt es schon eine Änderung, denn er vererbt auf die Mutter (durch die Adoption nicht betroffen) und den Adoptivvater, egal ob der nun auch der leibliche ist.

Für die Kinder von Mutter und Adoptivvater heißt es sie teilen sich jeweils 1/2 der Erbschaft.

0

Wahrscheinlichkeit der Erbenermittlung, Info über Sterbefall bei leiblichen Vater ohne jeden Kontakt?

Ich bin das Älteste von vermutlich sieben Kindern, die mein leiblicher Vater in seiner aktiven Phase produziert hat. Ich habe noch einen drei Jahre jüngeren leiblichen Bruder, mit dem ich bei meiner Mutter aufgewachsen bin. Die anderen Kinder meines Vaters kenne ich nicht. Mein Bruder und ich haben bei der Wiederverheiratung meiner Mutter den Namen Ihres neuen Mannes angenommen, welcher fortan auch als unser Geburtsname in sämtlichen Dokumenten benannt wird. Der zweite Mann meiner Mutter hat uns jedoch nicht adoptiert! Seit der Scheidung meiner Mutter von meinem leiblichen Vater habe ich nie wieder Kontakt zu ihm gehabt, nunmehr seit über 40. Jahren nicht. Meine Mutter konnte bis Ende der 80er Jahre auf Grund der Unterhaltsgeschichten und ihrer eigenen Tätigkeit bei Gericht immer noch das Eine oder Andere aus dem Dasein meines Erzeugers berichten..u.a. eben auch, dass er für weitere fünf Kinder die Vaterschaft anerkannt hat. Danach endet jeder Informationsfluss ;). Ich bin inzwischen auch zum zweiten Mal verheiratet und lebe schon ewig nicht mehr in meiner Geburtsstadt. Mein Erzeuger ist jetzt Ende 60 und so abwegig ist der Gedanke seines Versterbens nicht. Wie realistisch ist es bei dieser Konstellation, dass mein Bruder und ich überhaupt ermittelt und informiert werden?! ;)

Mir geht es im wesentlichen darum, dass mein Bruder und ich natürlich wenig Leidenschaften dafür aufbringen, irgendwelche Bestattungskosten oder ähnliches für unseren Erzeuger zu bezahlen. Ein Erbe an sich wird sowieso nicht vorhanden sein. Eine Ausschlagung desselben ist ja zudem nur möglich, wenn man von seinem Glück irgendwas erfährt... :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?