Welche Steuerklasse wenn ein Ehepartner nicht arbeitet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, ich denke auch, die " 3 " ist schon die günstigste Variante für euch. Wer macht denn den Lohnsteuerjahresausgleich für euch, ihr selbst ? Ist wirklich an alle möglichen Werbungskosten, Außergewöhnliche Belastungen oder Sonderausgaben gedacht und angesetzt worden ? K.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FREDL2
03.02.2013, 16:52

@Gaenseliesel

ich denke auch, die " 3 " ist schon die günstigste Variante für euch

Was stünde Deiner Meinung nach zur Wahl?

1
Kommentar von fraka
03.02.2013, 16:56

er macht es selber..wollte mich nur mal erkundigen.

0

wenn ihr nicht nachzahlen wollt, dann nehmt doch die 4/4 oder er soll die 5 nehmen. Im letzteren Fall werdet ihr Geld zurückbekommen, aber wollt ihr nicht lieber Liquidität über's Jahr haben anstelle des Finanzamtes?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fraka
03.02.2013, 16:55

nicht wir, ein Bekannter :-)

0

Hallo,

das ist schon die günstigste Variante.

Warum er nachzahlt, ist mir allerdings nicht klar.

Sind Freibeträge eingetragen, die dann bei der Erklärung nicht mehr angesetzt werden ?

Gruss

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unternehmer11
03.02.2013, 17:45

das verstehe ich auch nicht, warum er nachzahlt. Seltsam.

0
Kommentar von fraka
03.02.2013, 19:32

kann ich nicht sagen. :-( ..ich erkundige mich mal

0

Die Ehefrau ohne Einkommen braucht keine Steuerkarte, somit ent fällt auch die Klasse 5, der Ehemann hat die 3.

MfG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?