Verrechnungsscheck, wer ist hier der "Einreicher"?

1 Antwort

Der Einreicher bist du selbst, weil du den Scheck bei deiner Bank einreichst.

Was du bei "Vermerke des Einreichers" einträgst, bleibt dir überlassen.

Diese seltsamen Zeichen in der Kodierzeile des Schecks sind Steuerzeichen, die bei der automatischen Beleglesung die Zuordnung der Ziffern zu den einzelnen Datenfeldern erleichtert. Sie heißen offiziell „hook“, „fork“ und „chair“. Sie werden nicht in das Formular übernommen.

 - (Bank, Verrechnungsscheck)

Danke, genau die meinte ich!

0

Vermerke des Einreichers kann ich im Prinzip auch komplett leer lassen?

0
@densch

Wenn du nicht so viele Schecks bekommst, dass du später nicht mehr weißt, um was für eine Zahlung es sich handelte, kannst du das auch frei lassen.

0
@Rolf42

ich habe sprichwörtlich 2 schecks, die ich einreichen will.
die ersten und womöglich auch letzten scheckes, die ich je einzureichen habe :-)

0

Was möchtest Du wissen?