Steuerklassenwechsel im Beschäftigungsverbot (Schwanger)

1 Antwort

Wenn Du die Änderung in Steuerklasse III für Dich beantragst, dann bedeutet dies, dass die bisherige Steuerklasse Deines Mannes (bisher wahrscheinlich III) n die Steuerklasse V abgeändert wird.

Wenn Ihr beide berufstätig seid, dann prüft doch welche Steuerklassenkombination für Euch die günstigste Variante ist - III / V oder IV / IV.

Hallo Snooopy155, vielen Dank für deine unglaublich schnelle Antwort!

In der Summe macht es für uns keinen Unterschied, welche Steuerklassen-Kombination wir wählen, das haben wir geprüft. Da du das individuelle Beschäftigungsverbot nicht erwähnst, gehe ich davon aus, dass du diesbezüglich keine Probleme siehst und den Mutterschutzlohn wie ein normales Gehalt ansiehst - was ich prinzipiell auch tun würde, mir aber eben nicht sicher bin. Danke nochmals.

0

Wirkt sich ein Beschäftigungsverbot auf Urlaubsanspruch aus-Nachteile?

Wenn man ein Beschäftigungsverbot erhält-hat man hierdurch Nachteile beim Urlaubsanspruch, zumal ich mir den auszahlen lassen will?

...zur Frage

verheiratet, er angestellt, sie selbststaendig. 3/5 auch bei Aussicht auf Familienplanung?

Mein Mann hat ein Netto-Einkommen von 3000 Euro. Ich bin Kleinunternehmer im ersten Jahr (Bisher noch kein Einkommen). Wir werden unsere Steuerklassen auf 3/5 anpassen, da mein Mann ja nun offensichtlich mehr verdient. Was passiert nun falls wir im naechsten Jahr Nachwuchs bekommen? Mein Elterngeld wuerde dann ja sowieso schon sehr knapp ausfallen. Wird es dann nicht noch weniger sein wenn ich nun zur steuerklasse 5 wechsel? Bin total ueberfragt und hoffe auf eure Hilfe.

...zur Frage

Steuerklassenwechsel nach Heirat? (spezieller Fall)

Hallo,

wir haben in diesem Jahr am 16.05. geheiratet. Dazu habe ich eine Frage, wg. eines eventuellen Wechsel unserer Steuerklassen:

WIr verdienen beide ungefähr das gleiche (ca. €40.000 pro Jahr). Daher wurden wir vom Finanzamt automatisch jeweils in die Steuerklassen 4 eingeteilt.

Nun ist in diesem Jahr bei uns ein Sonderfall eingetreten, einer von uns ist dieses Jahr seit Januar krank geschrieben und bezieht seither Krankengeld von der Krankenkasse. Da sind ca. 70% vom regulären Einkommen.

Nun ist unsere Überlegung, ob es Sinn macht, dass derjenige, der das ganze Jahr hindurch gearbeitet hat ab sofort in die günstigere Steuerklasse 3 wechselt und der aktuell Krankgeschriebene in die Klasse 5.

  1. Wäre so eine hohe Erstattung im nächsten Jahr möglich, da ja die berufstätige Person über das Jahr zu viel gezahlt hätte?

  2. Oder müsste der Krankgeschriebene die erhaltenen Leistungen der Krankenkasse dann ungünstiger nachträglich versteuern?

  3. Kann man ohne weiteres nächstes Jahr wieder in eine andere Steuerklasse wechseln?

Danke für Eure Tipps!!!

...zur Frage

Arbeiten trotz Beschäftigungsverbot?

Hallo. Ich bin in eine Metallfabrik beschäftigt, wo kein Platz für Schwangere geeignet ist. Da ich im dritten Monat Schwanger bin, habe ich sofort Beschäftigungsverbot bekommen. Ich würde aber gerne noch in der Gastronomie arbeiten bis es soweit ist, auf 450€. Darf ich das? LG

...zur Frage

Wie kann man Nebenarbeitgeber in Hauptarbeitgeber ändern (Finanzamt und Arbeitgeber schicken mich hin und her)?

Hallo,

ich habe (ja war dumm) ausversehen beim Ausfüllen des PErsonalbogens für eine Werksstudentenstelle angegeben, dass der Arbeitgeber mein Nebenarbeitgeber ist --> bin jetzt Steuerklasse 6 = viele Abzüge. Ich habe im Muster Student und "Nebenjob" gedacht und deßhalb wohl so angekreuzt.Das war falsch, soviel ist klar.

Nachdem ich meine Arbeit, nach Erhalt der ersten Abrechnung, darüber informiert habe, dass sie mein Hauptarbeitgeber sind, meinten diese nun ich müsse, ich zitiere, "mich beim Finanzamt melden, dass ich keine Nebenbeschäftigung habe und Steuerklasse 1 bin". Das Finanzamt würde dann dem Arbeitgeber mitteilen, dass dem so ist und alles wär gut.

So, heute beim Finanzamt gewesen und die meinten: Das ist Quatsch, sie können nichts machen. Der Arbeitgeber solle mich einfach als Nebenarbeitnehmer abmelden und als Hauptarbeitnehmer wieder anmelden. Ich ahne jetzt eine ewige Spirale. Bestimmt bekomm ich morgen wieder ne Abfuhr von meiner Arbeitsstelle. Das kann doch nicht sein. Ich hoffe, dass hier jemand besser bescheid weiß.

Viele Grüße

...zur Frage

Steuerklassenwechsel sofort bemerkbar

ich mal wieder :-) wenn man im April die Steuerklasse wechselt, wirkt sich das im nächsten Monat schon aus...?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?