Sozialversicherung bzw. Steuerpflicht bei Mieteinnahmen

1 Antwort

Das ist so nicht zu beantworten, weil DU nur die Einnahmen und nciht die Kosten genannt hast.

Der Krankenverischerungsbeitrag ist 14,9 % der Erträge. Steuern kann man Dir nur sagen wenn man weiss was an Abschreibungen für die Häuser/Wohnungen runter geht. Ebenso andere ciht umlagefähige kosten.

Also ich schätze mal so um die 2.000 Steuern pro Jahr.

Was Du in die Rentenkasse einbezahlen willst ist ja Deine Sache

Beste Anschlussfinanzierung einer vermieteten Eigentumswohnung

Hallo,

ich habe da ein kleines Verständnis Problem. Ich habe mir vor knapp 9 Jahren eine Eigentumswohnung gekauft und möchtest jetzt bald meine Anschlussfinanzierung in Angriff nehmen. Ich habe mir schon ein paar Angebote eingeholt und möchte bald einen Termin mit meiner ursprünglichen Bank vereinbaren. Mein Problem bei der Sache ist, das ich die Wohnung seit 2 Jahren vermiete und natürlich jeden Monat Mieteinnahmen ( 500 Euro Kaltmiete ) habe. Steuerliche hatte sich das jetzt so ausgewirkt, das ich knapp 900 Euro Steuern Nachzahlen musste an das Finanzamt. Das spielen natürlich auch noch andere Sache ein Grund und es liegt nicht nur an den Mieteinnahmen. So jetzt zu meiner Frage. Ich habe jetzt noch 68000 Euro Restschuld und möchte die natürlich bei den aktuellen Zinsen so schnell wie möglich tilgen! Ich habe aber gehört, das man am beste überhaupt keine Tilgung machen soll. Also was ist das beste Mittelmaß um am besten so wenig wie möglich Steuern nachzuzahlen und aber auch noch die Restschuld zu verringern. Mein Ziel ist eigentlich, die Wohnung in 20 Jahren spätestes schuldenfrei zu haben. Hat da jemand eine Idee was für mich hier das Beste wäre? Vielleicht noch der Hinweis, dass ich meine Hausfinanzierung selber noch habe und die Wohnung sich von alleine tragen sollte. Aktuell Kaltmiete 500, Nebenkosten 308 ( davon 100 Euro Rücklagen die ich selber trage ) mein Mieter gibt mir 500+200 ( Nebenkosten ) Euro und die Finanzierung ist im Moment 5% + 1% Tilgung für 380 Euro im Monat. Vielen Dank!

...zur Frage

Vermietung - möbliert

Was muss bei einer möblierten Vermietung vorhanden sein? Wie lange ist die Abschreibung der Einrichtungsgegenstände? Gibt es Sonderregelungen bei nachgewiesener starker Abnutzung?

...zur Frage

Ehemann als Hausmeister bei Hausvermietung steuerlich absetzbar, wenn beide Eigentümer sind?

Wir wollen das Haus, das uns gemeinsam gehört, vermieten. Ist es möglich, dass nur ich allein den Mietvertrag unterschreibe, damit ich meinen Mann als Hausmeister einstellen und die Lohnkosten u-s-w von den Steuern absetzen kann? Oder ist das ausgeschlossen, weil das Haus uns beiden gehört?

...zur Frage

Wenn man Mieteinnahmen hat, kann ich ggf. nicht mehr in Familienversicherung krankenversichert sein?

Wenn man Mieteinnahme hat, neben den Einnahmen aus einem 450 Euro-Job, gefährdet dies evtl. die Möglichkeit, sich beitragsfrei in der Familienversicherung des Ehemannes in der Krankenversicherung zu versichern?

...zur Frage

Sozialabgaben und Kirchensteuer auf Mieteinnahmen

ich komme in die glückliche Situation, bald Vermieter zu sein. Bisher war meine Steuererklärung einfach - nur Festanstellung und geringe Kapitalerträge. Durch eine Erbschaft ändert sich das nun.

Wie wirken sich die Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung auf die Sozialversicherungspflicht aus? Ich bin in der GKV, in Festanstellung, zahle Kirchensteuer.

Nehmen wir an, bei der Vermietung bleiben pro Jahr 10.000 Euro hängen. Gehen davon auch erhöhte Sozialversicherungbeiträge (z.B. Krankenversicherung) wie Kirchensteuer ab, da sich ja das zu versteuernde Einkommen erhöht? Bemessungsgrundlage verändert?

...zur Frage

Wirken sich Mieteinnahmen bei Krankenversicherung aus?

Ich möchte mich nach Ablauf meines Erziehungsurlaubs bei meinem Mann in der gesetzl. Krankenversicherung mitversichern. Über die Hinzuverdienstgrenzen bei Selbstständiger Tätigkeit und bei einem Minijob bin ich bereits aufgeklärt, aber was ist mit den monatlichen Mieterträgen von € 500, die mein Mann und ich gemeinsam erhalten? Wird meine Hälfte auch noch als Hinzuverdienst gewertet, oder bleiben solche Einnahmen außen vor?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?