Einkommenssteuer Hausfrau

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Damit wir uns der Sache mal ganz vorsichtig nähern:

Hausfrau ist ein weiter Begriff und wenn ich da von "gelegentlicher" Vermietung lese liegt mir die Frage geradezu auf der Zunge, ob es sich da ev. um Stunden handelt. Da könnten sich dann eventuell noch weitere steuerliche Fragen ergeben. Außerdem kann auch die sparsamste Hausfrau nicht von 3600,--€ leben. Welche anderen Einkünfte gibt es denn da? Und, welche Kosten entstehen im Zusammenhang mit der Eigentumswohnung?

Das alles sind Fragen die zunächst geklärt werden müssen bevor man dazu etwas sagen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
14.01.2013, 12:06

ob es sich da ev. um Stunden handelt.

Steuerrecht ist wertneutral. Für die Frage der Steuerpflicht ist die Kenntnis über die Dauer der Vermietung unerheblich.

Lediglich bei der Umsatzsteuer spielt das eine Rolle, da § 4 Nr. 12 Bu. a) UStG sich nicht auf kurzfristige Vermietungen erstreckt.

Nachdem die Fragestellerin jedoch wissen wollte, ob sie einkommensteuerpflichtig ist, kann die umsatzsteuerliche Behandlung dahinstehen.

1
Kommentar von Petunia007
14.01.2013, 12:10

Für meine Wohnung zahle ich monatlich 169. Euro Hausgeld, Strom 25. Euro mtl.. Das zahle ich von meinen Mieteinnahmen und von meinen Ersparnissen. Meine Wohnung vermiete ich 3 mal im Jahr wenn ich verreist bin das sind jedesmal 6 bis 8 Wochen.

0

Bin ich Einkommenssteuerpflichtig?

Ja.

Ob (in Deutschland) unbeschränkt oder beschränkt, hängt davon ab, ob du einen Wohnsitz (oder gewöhnlichen Aufenthalt) in Deutschland hast. Denn § 1 (1) Satz 1 EStG sagt da : "Natürliche Personen, die im Inland einen Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, sind unbeschränkt einkommensteuerpflichtig."

Hast du in Deutschland weder Wohnsitz noch gewöhnlichen Aufenthalt oder bist US-Bürgerin oder kanadische Bürgerin, so bist du in dem Land unbeschränkt steuerpflichtig, in dem du wohnst. Im Fall USA/Kanada bist du überall unbeschränkt steuerpflichtig, weil diese Länder die Einkommensteuerpflicht an die Staatsbürgerschaft knüpfen.

Wie du am Gesetzestext ersehen kannst, steht da nicht ....Hausfrauen sind steuerpflichtig. Deshalb ist es egal ob du nun Hausfrau bist oder Mondfrau.

Es steht auch nicht ...wer gelegentlich seine Wohnung vermietet.... Deshalb ist auch dies für die Begründung einer Steuerpflicht egal.

Und auch die Kinder oder der Beruf sind in § 1 (1) Satz 1 EStG nicht erwähnt. Es genügt also, eine natürliche Person (<- bitte googlen) zu sein und im Inland einen Wohnsitz zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist selbstverständlich einkommensteuerpflichtig. Ob auch Einkommensteuer anfällt kann Dir mit Deinen Angaben keiner sagen.

Offenbar ist Dir die Antwort auch nicht mehr dringend, ansonsten hättest Du ja nochmal was hören lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FREDL2
14.01.2013, 18:46

Oh sorry. Ich hab Deinen unten stehenden Kommentar übersehen.

Steuern fallen an, wenn Deine Einkünfte 8.130 Euro (in 2013) übersteigen.

0

Davon wirst du doch aber nicht deinen Lebensunterhalt bestreiten? Hast du noch andere Einkünfte?

Wie sollen unsere Experten dir korrekt antworten können , wenn du sie mit sowenig "Futter" versorgst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Petunia007
14.01.2013, 12:00

war keine Absicht..sorry. Es gibt keine anderen Einkünfte sonst hätte ich das auch mit aufgeführt. Ich leben von meinen Ersparnissen und werde von meiner Familie unterstützt.

0

Was möchtest Du wissen?