Prozeßbetrug bei Unterhaltsberechnung

1 Antwort

Die Fragen sind:

Wenn es um Betrug in Sachen der Prozesskostenhilfe geht, würde eine Strafanzeige das probate Mittel sein.

Wenn man in seinem eigenen Prozess Prozessbetrug des Antragsgegners vermutet, ist es eine Frage im Przess die richtigen Anträge zu stellen um diesen Prozessbetrug aufzudecken.

Also wenn man über Nebeneinnahmen des Antragsgegners weiss, dann den Antrag stellen, dass er über eine BEschäftigung, eine Geschäftstätigkeit, oder was vorliegen soll, Auskunft geben muss.

Der Vorsitzende Richter kann natürlich auch die Unterlagen zur PKH anfordern, bzw. die werden sich sowieso bei den Akten befinden.

Was möchtest Du wissen?