Muss Verkäufer Preise in einem Kostenvoranschlag inklusive Mehrwertsteuer angeben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Deine Kostenanfrage als Privatmann war, muss die Mwst enthalten sein. Wenn die Kostenanfrage als Gewerbetreibender war, muss die Ust nicht enthalten sein, sollte des Fairness aber erwähnt sein.

Das kommt darauf an, ob Du als Privatmensch, oder als Unternehmer angefragt hast.

Bei Privatleuten sind eigentlich immer Endpreise anzugeben.

Bei Unternehmern darf es auch ruhig netto sein.

Wenn die Anfrage nur telefonisch war und es sich um Sachenhandelt, die auch häufig für unternehmen geordert werden, kann es schon sein.

Was möchtest Du wissen?