Muss man sich Sorgen machen wenn die Steuerfahndung in der Firma vorstellig wird?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sicher hat der Chef den Vorgang heruntergespielt, man muss dazu wissen, dass eine anonyme Anzeige beim Finanzamt schon ausreichen kann, um die Steuerfahndung in Marsch zu setzen.

Allerdings gibt es noch viele andere Ereignisse, die einen solchen Vorgang bewirken.

In der Konsequenz wird nun geprüft, ob die Steueranmeldungen und die Steuerzahlungen mit den gesetzlichen Vorschriften übereinstimmen, ggf. wird ein Ermittlungsverfahren eröffnet.

Sorgen muss man sich machen, wenn der Chef Sozialabgaben nicht abgeführt hat, aber sie auf der Gehaltsabrechnung ausgewiesen hat. Im Fall einer Insolvenz könnte das zu großen Problemen führen.

Wenn der Chef meint das wäre reine Routine, möchte ichdoch sein bisheriges Geschäftsgebahren kennen.

Stuerfahndung ist nie Routine. WEnn die allerdings gezielt nur einige Unterlagen mitgenommen haben, önnte es sein, das nur ein bestimmter Fall geprüft wird. Es könnte sein, das ein Geschäftspartner ins Visier der SterFa geraten ist udn nur dessen Geschäftsverbindungen geprüft werden.

WEnn ein GRoßangriff von denen vorliegt, dann hätte man ihn vermutlich auch zur Vernehmung mitgenommen udn die Regale mit den Unterlagen mehr, oder weniger komplett geleert.

Ganz ehrlich, wenn die Steuerfahndung kommt, dann handelt es sich nie um etwas harmloses.

Welche Bearbeitungszeit ist für einen Kreditantrag für eine Baufinanzierung bei der Sparda Bank West normal?

Hallo, wir haben bei der Spardabank für eine Baufinanzierung unterschrieben. Die Kreditanträge würden in einem Finanzausschuss geprüft und entschieden. Jetzt war am 4. Oktober der letzte Finanzausschuss und unser Antrag wäre aber aus Sparda-internen Gründen nochmal zurückgegangen. Wir sollten uns aber keine Sorgen machen, da die 2 Bewertungen bisher positiv wären. Am 18. wäre jetzt der nächste Finanzausschuss, wo darüber entschieden wird. Allerdings wird die Zeit langsam knapp und wir müssen schon eine Verlängerung der Frist beim Bauamt beantragen. Sollte man sich da Sorgen machen oder sind 3-4 Wochen eine normale Wartezeit? Was könnten denn Sparda-interne Gründe sein, wieso unser Antrag zurück gekommen ist? Unser eingereichten Unterlagen wären vollständig.

Vielen Dank für die Antworten!

...zur Frage

Scheidungsfolgenvereinbarung durch Insolvenz ungültig?

Mein Exmann und ich wurden Ende 2010 geschieden. Bei Gericht wurde eine Scheidungsfolgenvereinbarung getroffen, in der u.a. festgehalten wurde, dass er mir seine Hälfte unserer Eigentumswohnung gegen Übernahme seiner Bankschulden überschreibt. (Es sind erst rund 10 000 Eur seit Kauf abgetragen, sie ist vollfinanziert, ich zahle sie alleine ab.)

Nach der Scheidung ist er dann einfach monatelang abgetaucht, nach 3 Monaten bekam ich eine Mail, ich solle die Überschreibung in die Wege leiten. Dann tauchte er wieder ab, reagierte nicht auf die Schreiben des Notars und ich bat meine Anwältin die Vollstreckung inkl. Zwangsgld gegen ihn zu beantragen.

Die Frist des Gerichts endete heute. Letzte Woche tauchte er plötzlich auf und ging zum Notar zur Unterschrift. Soweit so gut. Am Samstag kam dann überraschend Post meiner Anwältin.

Darin die Kopie einer Schuldnerberatung. Mein Exmann hat 21 (!) Gläubiger und 28 000 Schulden. Er ist einkommenslos, wird von seiner LG unterhalten. Ich solle einer Vereinbarung zustimmen, dass er nur dann anteilig was zahlt, wenn er über der Pfändungsgrenze Einkommen hat (ich bekommen auch noch 1750 Euro von ihm), sonst müsse er Privatinsolvenz anmelden. Nun hab ich große Sorge, dass ich die Wohnung doch nicht bekomme, trotz Notar. Der wird mich nun im Grundbuch vormerken lassen. Muss ich mir wirklich Sorgen machen?

LG Maerzentchen

...zur Frage

Cashpoint Finanzmarkt Loyal, offen und ehrlich? Oder Lug und Betrug???

Hallo liebe User,

Ich möchte mich heute mal an euch wenden. Ich bin gerade 18 geworden vor 3 Monaten und habe es demnach "krachen" lassen und habe nun hier und da Schulden. Da ich jetzt mittlerweile in der Schufa stehe ist es relativ schwer für mich einen Kredit zur sogenannten Umschuldung zu bekommen. Nun habe ich eine Firma Namens " Cashpoint Finanzmarkt" eine Anfrage bekommen demnach habe ich 100.000€ beaantragt die ich haben wollte. Jetzt wurde ich heute angerufen ich solle mal Geld vorraus zahlen ( in der Art). Da ich immer im Fernsehen höre man solle bei soetwas nichts zahlen aber ich dringend das "Geld " benötige wollte ich fragen ob jemand weiß ob dies "seriöse" Firma ist oder nicht. Ich habe heute folgenden Brief erhalten:

Original Kopie: Ihre Kd-Nr. ( nicht öffentlich) Sehr geehrter Herr ............... , Ihre schlechte, bzw. fehlende Bonität lässt eine weitere Bearbeitung in der gewünschten Form momentan nicht zu. Um in der Sache weiter zu kommen, wäre ein spezieller Bonitätsabgleich (bezogen auf Ihre persönliche Situation) denkbar. Mit den sich darauf ergebenden Werten könnte die fehlende Basis entsprechend untermauert werden. Die Kosten hierfür betragen 120.- Euro zzgl. 19 % MwSt 142,80 Euro und sollte wie folgt überwiesen werden : Kontoinhaber Name
Kontonummer Nummer
BLZ 545 500 10 Sparkasse Vorderpfalz
Als Verwendungszweck geben Sie bitte Ihre Kundennummer an. Sobald die Auswertung der Analyse vorliegt, fahren wir mit der Bearbeitung Ihrer Kreditangelegenheit bzw. Auszahlungsvorbereitung fort.! Mit freundlichen Grüßen Name


Nun möchte ich mal eure Erfahrungen wissen da ich keine Lust habe noch weiter in die Sch***e zu rennen. Ich würde mich freuen wenn jemand mir hilft rauszufinden ob ich das Geld mit ruhigen Gewissen zahlen kann oder nicht. Es sei noch anzumerken das der Herr von Cashpoint mich zuvor anrief und sagte das die "Bank" die Texte so vorgibt und die Cashpoint Finanzmarkt die Briefe "SOO" schreiben muss.

Ich würde mich freuen denn ich soll spätetens zum 5.Mai 2012 zahlen da sonst die EDV-Systeme alles löschen würden.

Liebe Grüße ein Junger Mann der ratlos ist.

Benjamin

...zur Frage

Für die bevorstehende Betriebsprüfung verlangt das Finanzamt auch "vollständigen Kontoauszüge". Muss ich private Ein- und Ausgaben vorlegen?

Beim mir (freiberlicher IT-Berater) wurde eine Betriebsprüfung durch Finanazamt angekündigt. Unter anderem werden auch "vollständigen Kontoauszüge" verlangt. Leider habe ich (dummerweise) für die Betriebs- und Privatzwecke eine einzige Konto. Soll ich Alles vorliegen oder nur die für den Betrieb relevanten Ein- und Ausgaben?

...zur Frage

Noch nie Inventur gemacht

Hallo,

In meinem Ausbildungsbetrieb wurde noch nie eine Inventur durchgeführt. Kann das sein? Ich glaube kaum, dass mein Chef als Kleingewerbetreibender gilt mit 8 Filialen und 800.000,00€ Umsatz im Vierteljahr. Finde auch keinen Eintrag im Handelsregister.

Ich lerne jetzt aus und könnte sagen, dass es mich nicht mehr interessiert. Aber wenn da krumme Dinger beim Finanzamt gedreht werden, find ich das echt bescheiden.

Bin für jede Antwort dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?