Muss ich Lohnsteuerkarte ändern lassen, wenn Adresse nicht stimmt?

2 Antworten

Die Adresse auf der Lohnsteuerkarte ist für die Abrechnungvöllig egal. Es reicht im Lohnbüro zu sagen, das da noch die alte drauf steht, die zur Zeit des Versands gültig war.

Die Neue bekammst Du sowieso von Deinem neuen Meldeamt.

Man ist nicht verpflichtet seine Adresse ändern zu lassen. Zieht man um meldet man sich ja eh bei der Gemeinde an/um. Meldet man sich vor dem 20. September eines Jahres um, sind die aktuellen Daten im Melderegister, heißt das Finanzamt bekommt die aktuelle Adresse automatisch für Lohnsteuerkarte des Folgejahres. Meldet man sich nach dem 20. September um, sollte man es dann evt. ändern lassen, aber wie gesagt MAN BRAUCHT ES NICHT, ES IST KEINE PFLICHT

Lohnsteuerkarte und Rechnung unter 450Euro?

Hallo,

ich arbeite derzeit auf meine Lohnsteuerkarte, verdiene monatlich allerdings unterschiedlich viel. Ich habe nun das Angebot zusätzlich eine zweite Tätigkeit "auf Rechnung" anzunehmen. Ich werde aber auch zusammen nicht über 450Euro kommen. Was muss ich nun beachten? Muss ich meine Steuerklasse ändern und dann eine Steuererklärung machen? Oder kann ich einfach die Rechnung schreiben und diese zusätzlich zu den Abrechnungen der Lohnsteuerkarte bei Krankenkassen und co abgeben?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe :)

...zur Frage

Unterschiede bei Lohnsteuerklasse 3 mit 1 oder 2 Kindern?

Ich muss für mein inzwischen gekündigtes Arbeitsverhältnis das von Februar bis Ende April diesen Jahres lief noch eine Lohnsteuerkarte vorlegen. Da das jahr 2011 ja ein Übergangsjahr ist kann ich laut Finanzamt auch die von 2010 noch nehmen. Auf der steht aber noch Steuerklasse 3 mit 1 Kind und seit dem 9.3 sind es 2 Kinder. Ist dies relevant oder brauche ich dies nicht unbedingt ändern zu lassen für die Erstellung meiner Lohnabrechnungen Februar bis April 2011. Da der Job auch nicht besonders gut bezahlt war denke ich das dort kein Unterschied ist.

...zur Frage

Bausparvertrag ein Teil auszahlen lassen aber nicht kündigen?

Hallo, ich habe einen Bauvertrag (LBS) mit einer Bausparsumme von 5.000€. Mittlerweile habe ich da ca 2.800€ angespart. Jetzt brauche ich aus privaten Gründen ca 2.000€ und würde mir diese Summe gerne von meinem Bausparkonto auszahlen lassen. Ist das möglich ohne den Vertrag zu kündigen? Also das alle Konditionen etc. erhalten bleiben, ich jeden Monat weiterhin Geld in diesen Vertrag einzahle und mir keine weiteren bzw. neuen Gebühren dafür auskommen. Einen neuen Vertrag möchte ich auch nicht abschließen. Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?