Muss ein selbständiger Handelsvertreter ein Gewerbe anmelden? Gründungszuschuß möglich?

1 Antwort

Der Handelsvertreter betreibt eindeutig ein Gewerbe und muss natürlich eine Gewerbeanmeldung abgeben.

Gründungszuschuss ist möglich, wenn der Businessplan und die fachkundige Stellungnahme es als tragfähig bescheinigen.

Übrigens, als Selbständiger, der aus der Arbeitslosigkeit startet, wird der Gründercoach mit 90 % bezuschusst. Eigenen Kosten somit nur 400,- Euro. es lohnt sich also fachkundige Hilfe im Wert von 4.000,- Euro zu holen und nur 400,- zahlen zu müssen.

Als "Gewerbetreibender"- nicht "Selbständiger".

0
@vulkanismus

Nicht ganz, auch ein Freiberufler und nicht nur ein Gewerbetreibender hat Anspruch auf Gründercoaching. Also ist Selbständiger als Oberbegriff nicht so falsch.

0

Diese Antwort ist falsch. Freie Handelsvertreter brauchen keine Gewerbeanmldung und werden im Sinne §55b Abs. 1 GweO tätig.

0
@hildefeuer

Entschuldig bitte, aber das ist ja nun völlig daneben, denn in §§ 55 ff GewO geht es um Reisegewerbe und Reisegewerbekarten.

Auch die Beantragung einer Reisegewerbekarte ist eine Gewerbeanmeldung.

Aber der "normale" Handelsvertreter hat eine Gewerbeanmeldung abzugeben.

Kann man auch in jeder Information der Handelskammern nachlesen.

0

Steuererklärung nach ehemaliger Selbständigkeit?

Ich habe im Mai 2009 mein Gewerbe abgemeldet und bin seitdem in einer Firma fest angestellt.

Muss ich für 2009 eine Einkommenssteuererklärung machen? Wenn ja, muss ich außer der Einkommensstuererklärung noch andere Erklärungen/Formulare ausfüllen?

...zur Frage

Muß Gründungsgeld zurückgezahlt werden, wenn Selbständigkeit wieder aufgegeben wird?

Wie ist das beim Gründungszuschuss, wenn ein Selbständiger die Selbständgikeit wieder aufgibt? Wenn es sich beispielsweise nicht rechnet. Muß das Gründungsgeld dann zurückgezahlt werden?

...zur Frage

Ich lebe in Österreich, will aber meine Gewerbe in Deutschland anmelden

Ich lebe in Österreich, will aber meine Gewerbe in Deutschland anmelden. Habe bisher mein Gewerbe in Österreich gehabt, aber z.B. Auslieferungslager und die meisten Kunden in Deutschland. Habe auch UID-Nummer in Deutschland. Finanzamt München. Nun beabsichtige ich, meine Gewerbe nach Deutschland zu verlagern (habe Büroadresse in Berlin), aber vorerst in Österreich wohnen zu bleiben (auch hier ist ein Wechsel nach Teneriffa geplant, sobald ich das Haus hier verkauft habe). Es ist mir klar, dort wo ich angemeldet bin (habe in Deutschland keinen Wohnsitz mehr, bin aber Deutscher), zahle ich auch Einkommensteuer auch aus selbständiger Tätigkeit. Umsatzsteuer sicherlich auch dann die von Deutschland - aber, und das ist meine Frage an euch: Kann ich hier in Österreich nur wohnen und Privatmann sein und in Deutschland meine Gewerbe ausüben? Kann ich also hier in Österreich komplett meine Gewerbe abmelden? Danke für fachkompetente Auskunft.

...zur Frage

Einkommenssteuer Anstellung und Selbständigkeit -> werden die zusammen gerechnet?

Hallo, ich würde gern folgendes wissen:
wenn ich 2013 angestellt und selbständig war, muss ich die Steuererklärungen nicht zusammen abgeben, oder? Würde jetzt die Angestellten Steuererklärung machen und eine Steuerrückzahlung bekommen (weil ich nur 6 Monate angestellt war, also Steuern überzahlt) und die Selbständigen Steuererklärung kann ich auch später machen, richtig soweit?

Zweite Frage ist folgende: ich bin zwar selbständig (Kleinunternehmer) gemeldet, aber 2013 keine Umsätze gemacht. Kann ich meine Aufwände(Reisen, häusliches Arbeitszimmer)
a) als selbständiger geltend machen und von der angestellten Lohnsteuer 2013 zurückbekommen?
b) dieses Jahr 2014 bin ich auf normale Regelung (mit Umsatzsteuer) umgestiegen und habe bereits Umsätze und werde voraussichtlich meine Einkünfte als selbständiger machen. Kann ich die oben genannten Aufwände (Reisen, häusliches Arbeitszimmer) von 2013 von der Einkommenssteuer in 2014 zurückbekommen, wenn ich die in der Steuererklärung für 2013 angebe?

...zur Frage

Sollte sich mein Mann schon beim Finanzamt melden, Freiberufler, Gründungszuschuß, 1200 Verdienst?

Noch ne Frage: sollte sich mein Mann jetzt schon beim Finanzamt melden? Er bekommt Gründungszuschuß von der Arbeitsagentur, hat einen Verdienst dazu von mtl. 1200 Euro. Oder reicht es, wenn er die Einnahmen nächstes Jahr in der Steuererklärung für 2010 angibt? Er ist seit diesen Sommer Freiberufler.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?