Können Beamte nebenbei selbstständig sein?

1 Antwort

Ein Beamter kann sicher selbständig tätig sein, vor allem wenn es eine Landwirtschaft ist, sollte er ein anderes Gewerbe haben, muß er sich das sicher genehmigen lassen. Da gibts (so weit ich von Freunden weiß) zeitliche Grenzen und auch Einkommensgrenzen. Bzg. der Lehrer, darf ich sagen, da hast Du wirklich arg übertrieben, ich wünsche Dir mal ne Klasse mit 35 Hauptschülern im Alter von 13 Jahren und dann viel Spaß und gute Nerven.

Bis zu welcher Höhe darf man Sprit eigentlich steuerlich absetzen?

Man kann ja seine Tankbelege aufbewahren und bei dem Finanzamt steuerlich geltend machen, wenn man selbstständig ist. Was ist denn die Obergrenze? Oder wird das von Fall zu Fall entschieden?

...zur Frage

Kann man eine Strafe bekommen, wenn man nur eine Ausweiskopie dabei hat?

Eigentlich muss man ja immer in der Lage sein sich auszuweisen, was ist aber wenn man beim weggehen abends nur eine Kopie mitnimmt und sich dann bei der Polizei ausweisen muss? Kann das zu einer Geldstrafe führen oder was wäre die Folge?

...zur Frage

Ist es eine sinnvolle Geldanlage sich Sammelmünzen zu kaufen?

Goldmünzen sind ja eigentlich recht wertvoll. Sollte man sich dann solche Münzen kaufen? Ich habe beispielsweise eine 100-Euro-Goldmünze gesehen. Wäre es sinnvoll, sich eine solche Münze zu kaufen?

...zur Frage

Statt Beitragsrückerstattung Altersrückstellung erhöhen ?

Hallo,

kann man eigentlich mit der PKV ausmachen, dass man eine Beitragsrückerstattung nicht ausgezahlt bekommt, sondern diese in die Altersrückstellung einfliesst ?

Wenn nein, warum nicht ? Denn gerade ein jungen Jahren kommt es ja öfters dazu, dass man Anspruch darauf hätte, wenn man aber gar nicht erst mit eine Erstattung rechnet, weil diese in eine Altersrückstellung fliesen würde, tut es nicht so weh, da das Geld ja eh schon einmal abgezogen würde und im Alter wäre dann die Altersrückstellung höher !

...zur Frage

Darf ich der Insolvenz ein zweites Konto führen?

Ich stecke in einer privaten Insolvenz, mache mich aber auch selbstständig.

Da ich ein getrenntes Firmenkonto benötige habe ich mich bei den Fin-Tech Angeboten umgeschaut. Habe nun ein Guthabenkonto in GB mit super Konditionen eröffnet (Ist eigentlich besser als mein Deutsches). Der Anbieter hat keine Bankzulassung, darf also keine Geldschöpfung betreiben. Damit zählt das doch auch nicht als Bankkonto? (Würde ich jetzt mal meinen.)

Da ich aber international arbeite, muss ich auch PayPal benutzen. Wenn ich aber mein Konto bei PayPal hinterlege, um meine Einnahmen nach GB zu bringen, macht PayPal vorher einen Schufa abgleich um die Adresse und das Konto zu verifizieren. Das heißt danach wäre der Schufa dieses Konto bekannt.

Wäre ja nicht so schlimm, da in GB. Nur würde der Insolvenzverwalter die Info ebenfalls bekommen? Ich will kein Geld an Ihm vorbeischummeln. Ich will einfach nur ein Konto haben das sicher vor den Gläubigern ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?