Ist die Berufsunfähigkeitsversicherung über betriebliche Altersvorsorge sinnvoll?

2 Antworten

BU-zusatz-Policen werden steuerlich immer so gehandhabt, wie der hauptvertrag an dem sie hängen. Da die bAV zur zweiten Schicht gehört gilt auch für die BU-Rente, 100% steuerpflichtiges Einkommen, 100% sozialabgabenpflichtig. Das BU Risiko sollte am besten immer als Zusatz zu einer Risikolebensversicherung versichert werden. Auf diese Weise bleiben die Beiträge überschaubar, Todesfallschutz ist mit drin und man hat o.g. Problem nicht.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung über betriebliche Altersvorsorge (z.B. Direktversicherung) kann wg. einer vereinfachten Gesundheitsprüfung Vorteile haben sofern fast die ganze Belegschaft einen Vertrag abschließt.

Die Nachteile der Kombination Berufsunfähigkeit mit betrieblicher Altersvorsorge / BAV wiegen jedoch i.d.R. schwerer:

  • der Arbeitgeber wählt den BAV Anbieter aus, d.h. nicht unbedingt die besten BU Bedingungen
  • ein Gruppenvertrag mit einheitlichen Durchschnittsbeiträgen ist von Vorteil für ältere, körperlich tätige Arbeitnehmer in schlechteren Berufsgruppen, junge Akademiker in der besten und günstigsten Berufsgruppe zahlen dort jedoch i.d.R. mehr als nötig
  • Versicherungsnehmer ist der Arbeitgeber, der dann ggf. Ansprüche des Arbeitnehmers durchsetzen muss, z.B. auf Beitragsbefreiung
  • von der BU Rente werden später ggf. auch noch Krankenversicherungsbeiträge abgezogen
  • bei einem Arbeitgeberwechsel kann das Guthaben einer Direktversicherung zwar i.d.R. auf einen neuen Anbieter übertragen werden, das gilt jedoch nicht für die BU – hier ist dann ggf. ein neuer Vertrag mit neuer Gesundheitsprüfung und höherem Eintrittsalter erforderlich
  • ein gewisses Risiko, dass Gesundheitsdaten unerwünscht an den Arbeitgeber gelangen
  • und für den Arbeitgeber das Risiko, ggf. für die BU einstehen zu müssen wenn die Versicherung nicht zahlen sollte

Weiterführende Informationen zur Konfiguration einer Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Rentenhöhe – wie viel BU brauche ich?
  • Laufzeit – bis 60, 65, 67?
  • Inflationsausgleich (Leistungsdynamik / garantierte Rentensteigerung)
  • Beitragsdynamik
  • Kombination mit Altersvorsorge? Basisrente?
  • Kombination mit Pflegerente?

finden Sie bei Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung e.K. auf der Seite http://schlemann.com/berufsunfaehigkeit/berufsunfaehigkeitsversicherung-konfiguration/

 - (Steuern, Rente, Betriebliche Altersvorsorge)

Was möchtest Du wissen?