Habe ich bei einem Praktikum Anspruch auf ein Jobticket?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einem Jobticket muss eine Firma mit einem Verkehrsunternehmen einen Vertrag schließen, und die Mehrzahl der Mitarbeit muss sich beteiligen. Beispiel : VRR Firmenticket

Solche ermäßigten Tickets beruhen meist auf einer Betriebsvereinbarung zwischen Betriebsrat und Geschäftsführung.

Hat ein Praktikant einen Arbeitsvertrag!!!, dann würde eine entsprechende Vereinbarung auch für ihn gelten. Ansonsten hat ein Praktikant gar keine Rechte - denn er stellt seine Arbeitskraft ohne Bezahlung dem Unternehmen zur Verfügung, und fast immer ohne vertragliche Grundlage.

Mit Verlaub - dieser Typ von Praktikant ist leider sehr weit verbreitet, ich kann es den jungen Leuten bei allem Verständnis für ihre Situation nicht empfehlen, sich als billige Arbeitkraft von den Betrieben ausnutzen zu lassen.

Mit angeblich ungültigem Ticket in der S-Bahn

Mir ist heute folgendes passiert: Ich fahre sehr selten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wenn, dann muit Bus oder S-Bahn. Dafür hole ich mir immer ein 4er-Ticket, weil das günstiger ist als 4 Einzelfahrten. Heute bin ich dann mit der S-Bahn gefahren und wurde kontrolliert. Ich habe mein Ticket ordnungsgemäß entwertet. Der furchtbar nette Kontrolleur, der mir nicht mal seinen Namen sagen wollte, meinte mein Ticket sei ungültig und ich würde schwarz fahren. Auf die Frage warum, sagte er die Fahrpreise hätten sich zum 01.06.2010 geändert. Auf meine Frage, wieso denn dann keine entsprechende Info am der Haltestelle oder den Fahrkartenautomaten hängt, bekam ich keine Antwort. Auch sagte ich ihm, dass es nicht meine Absicht war, schwarz zu fahren - denn dann hätte ich mein Ticket ja nicht entwertet. Dass ich die restlichen € 0,20 für die Fahrt bezahle, wollte er nicht. Auf alle Fälle werde ich nun wohl entsprechende Post bekommen, da ich die € 40,00 Strafenatürlich wegen 20 Cent nicht bezahlt habe. Lohnt es sich gegen den entsprechenden Bescheid Einspruch einzulegen?

...zur Frage

Werden die Fahrtkosten ersetzt oder nicht?

Hallo,

aufgrund meiner Wirbelsäulenversteifung (TH8 - L3), meiner Hyperkyphose von 34° und meinem Wirbelgleiten möchte ich gerne einen Schwerbehindertenausweis beantragen; deswegen habe ich mir in der Bücherei das Buch "Wie bekomme ich einen Schwerbehindertenausweis?" von Nikolaus Ertl und Horst Marburger ausgeliehen. Da steht:

Praxis-Tipp: Beachten Sie bitte unbedingt, dass Sie in einem solchen Fall (Anm.: Also wenn man zum zuständigen Leistungsträger muss) unter Umständen Anspruch auf Ersatz Ihrer Auslagen (Fahrtkosten) haben. Auch der Verdienstausfall wird in angemessenem Umfang erstattet. Allerdings erfolgt die Erstattung nur in einem Härtefall. Dies bedeutet, dass Sie beispielsweise im Einzelfall beweisen müssen, dass Sie - gegebenenfalls wegen Ihrer Behinderung - öffentliche Verkehrsmittel nicht benutzen konnten, sondern ein Taxi benutzen mussten.

Und:

§ 62 SGB I (also Paragraph 62 des Sozialgesetzbuches - 1. Buch) sieht vor, dass derjenige, der Sozialleistungen benatragt oder erhält, sich auf Verlangen des zuständigen Leistungsträgers ärztlichen und psychologischen Untersuchungsmaßnahmen unterziehen muss, jedoch nur soweit es für die Entscheidung ünber die Leistung erforderlich ist. Wichtig: In einem solchen Fall haben Sie Anspruch auf Erstattung Ihrer Aufwendungen. Das Vorliegen eines Härtefalles muss hier nicht nachgewiesen werden.

Dazu hätte ich ein paar Fragen:

  1. Reicht als Beweis für einen Härtefall das Attest des Orthopäden, dass ich nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule fahren kann, sondern einen Sondertransport brauche, da ich im Bus nicht stehen kann (die hätte ich nämlich schon)?
  2. Wenn ich zum Leistungsträger muss, bekomme ich die Fahrtkosten nicht immer ersetzt. Wenn ich zum Gutachter muss aber schon. Habe ich das so richtig verstanden?
  3. Mal angenommen, ich müsste doch mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren: Werden die Kosten für Bus-/Bahn-/Straßenbahn-/U-Bahn-Tickets bei der Fahrt zum Gutachter dann auch ersetzt oder gilt das nur für das Benzingeld?

Danke im Voraus.

LG, Bloodsuckerin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?