Erziehungsrente

1 Antwort

Moment mal. So habe ich das nicht gesagt. Lies nochmals genau die vorigen Antworten

Nach meinem Verständnis gibt es für Kinder zwei Fälle:

  • geschiedene Eltern, barunterhaltspflichtiger Elternteil ist verstorben: Erziehungsrente, quasi als Ausgleich des ausgefallenen Unterhalts

  • Elternteile leben beide noch: der andere Elternteil ist barunterhaltspflichtig, also gibt es keine Erziehungsrente.

Doppelt kassieren ist daher nicht möglich.

Im Zweifel solltest Du die Hotline der Deutschen Rentenversicherung konsultieren.

Für welche Kinder hat man Anspruch auf Erziehungsrente?

Wenn eine Frau geschieden ist, der geschiedene Mann ist inzwischen verstorben und sie hat ein Kind mit einem anderen Mann, mit dem sie nicht zusammenlebt, der für das Kind aber mit sorgeberechtigt ist und Unterhalt bezahlt- hat sie dann Anspruch auf Erziehungsrente?

...zur Frage

Wer hat Anspruch auf Erziehungsrente?

Ich habe eine Freundin, die Erziehungsrente bezieht. Wird der Kindesunterhalt, den sie für ihr 4- jähriges Kind vom Kindesvater erhält, mit dem sie nicht zusammenlebt, als Einkommen angerechnet? Und kann man sie dazu auffordern zu arbeiten, um, statt Rente zu beziehen, wieders elbst für Ihren Lebensunterhalt zu sorgen, wenn sie dazzu in der Lage ist? Außerdem lebt sie mit einem neuen Partner in häuslicher Lebensgemeinschaft. Beeinflusst das ihren Anspruch auf Erziehungsrente?

...zur Frage

Erziehungsrente und ALG1

Ich bekomme eine Erziehungsrente, weil mein Ex Ehemann 2003 verstorben ist. Ich war immer teilzeit berufstätig und meine Gehalt wurde bei der Erziehungrente angerechnet. Ich lag aber immer unter dem Freibetrag.

Jetzt werde ich bald arbeitslos sein und muss ALG 1 beantragen. Jetzt meine Frage: Wird die Erziehungsrente auf meinen ALG 1 Anspruch angerechnet? Muss ich diese Rente angeben? Ich konnte im Netz nur finden, dass die Rente auf ALG 2 angerechnet wird.

...zur Frage

Hartz IV Bedarfsgemeinschaft: zählt ein Ü25 Kind/Student dazu? Was wird angerechet?

Gehen wir davon aus, ein Kind/Student (Ü25, also kein Kindergeld o.Ä.) hat die maximale Wohnzeit im Studentenwohnheim hinter sich, muss aber noch ein Jahr bis zu seinem Masterabschluss studieren. Andere Wohnungen in Uni-nähe sind zu teuer für ihn. Seinen Lebensunterhalt bestreitet der Student aus Unterhalt (Kindesvater) und Jobs an seiner Uni in den Semesterferien. Wenn dieses Kind nun zu mir (Kindesmutter, Hartz IV Empfängerin) ziehen würde für sein letztes Studienjahr, würde er dann automatisch in meine Bedarfsgemeinschaft einfließen? Und würden damit dann seine Einkünfte, obwohl ich davon keinen einzigen Cent sehe und wir unsere Lebenskosten strikt trennen (er würde nur ein Zimmer von mir bekommen, mehr nicht. Ich gar nichts von ihm), von meinem Hartz IV abgezogen? (Obwohl er sein Geld auf seinem Konto ja für Semesterbeiträge, Essen/Trinken und seinen sonstigen Lebensunterhalt braucht).

Wie wäre die Situation da?

...zur Frage

Wer muss das Kindergeld bei Abzweigung zurückzahlen?

Das Kind wurde jetzt 25, bekam Kindergeld weil es sich noch in der Lehre befand. Dachte ich zumindest. Das Geld wurde per Abzweigung von der Kindergeldkasse direkt an sie überwiesen weil sie kein Unterhalt bekommt. So steht es im Beschluss der Kasse. Mittlerweile bestätigt sich wohl der Verdacht das es die Lehre vorzeitig abgebrochen hat und trotzdem fleissig weiter kassiert hat obwohl ihr dann nichts mehr zustand. Sie hat nichts gesagt, da sie nicht mehr bei mir wohnt hatte ich auch keinerlei Kontrolle darüber. Wer muss dann, falls es so ist, die Rückzahlung an die Kasse leisten? Rückzahlungen kann doch eigenlich immer nur der leisten der auch was bekommen hat? Sollte ich dann einen Anwalt konsultieren? Vielen Dank für die Hilfe

...zur Frage

Rente statt Unterhalt vom Ex?

Bei unserer Freundin ist der Ex-Mann gestorben. Sie hat von ihm monatlichen Unterhalt bekommen. Da er nun verstorben ist, stellen wir uns die Frage, ob sie nun auch Anspruch auf Rente oder einen Teil der Rente hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?