DHL Paket in den Briefkasten geworfen nun ist es weg.

2 Antworten

Heute wurde bei meiner Mutter ein DHL-Paket mit einem iPod touch (= €260) einfach in den Briefkasten geworfen. Habe telefonisch bei DHL nachgefragt, angeblich hätte Sie einen sogenannten "Garagenvertrag" unterschrieben (was sie sicherlich nicht hat, denn es gibt bei ihr keine sichere Ablagemöglichkeit). Dann kann der Bote das Paket einfach (am "vereinbarten Ort") ablegen und DHL ist ab sofort von der Haftung befreit. Aber vor der Haustür/im Freien ist ein Paket natürlich nicht sicher.

Habe diesen angeblichen Garagenvertrag in ihrem Namen direkt telefonisch gekündigt.

D.h. meine Empfehlung: Bei DHL Zustellinformationen abfragen und bei Antwort "Ablagevertrag" diese Unterlage anfordern (habe darauf verzichtet, weil es nicht verloren ging) und direkt diesen angeblichen Vertrag kündigen.

P.S. Die Sendenachverfolgung zeigt, dass der Paketbote direkt im Frachtzentrum für die Zustellung unterschrieben hat (mit Vermerk Ablagevertrag).

Wie ist es weitergegangen?

Ich hatte heute auch ein DHL Paket im Briefkasten vorgefunden -- es hatte die Ausmaße eines Briefes. Abgeliefert laut Online-Tracking an "Brief". Ich habe bereits eine Beschwerde bei DHL abgesetzt mit der Bitte mitzuteilen, an wen sie das Paket übergeben haben.

JCS.

Was möchtest Du wissen?