Depotauszahlung?

3 Antworten

Bei einem in Deutschland geführten Depot behält die Depotstelle alle anfallenden Steuern ein. In deinem Fall wird die Steuer also abgezogen worden sein (das sicher) und du brauchst auch keine Anlage KAP abgeben, wenn du merklich andere Einkünfte hast.

Nur wenn vor dem 1.1.2009 gekaufte Anteile verkauft wurden (!) oder wenn man einen Fehler beim Freistellungsauftrag gemacht hat, wird zu viel oder zu wenig Steuer abgezogen. Dann wird die Anlage KAP wichtig.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Sieh Dir die Abrechnung über die Auszahlung an, dort steht alles, was Du wissen musst.

Dass Du die Abrechnung erst am Jahresende bekommst, kann nicht stimmen. Eine Abrechnung steht Dir zeitgleich mit der Auszahlung zu. Du musst doch in der Lage sein, die Korrektheit der Auszahlung zu überprüfen. Sieh in Dein Postfach oder frag bei der Fondsgesellschaft nach.

Alle Steuern müssen vor Auszahlung abgezogen werden.

Das geht im übrigen auch aus der Abrechnung hervor die Dir die Fondsgesellschaft zugesendet hat.

Die Abrechnung bekomme ich erst am Jahresende steht im dem Schreiben.

0

Was möchtest Du wissen?