Bei Übergang von ALG II auf Rente entsteht eine Versorgungslücke von 1 Monat

2 Antworten

Mir geht es diesen Monat genauso,bei meinem Anruf im Jobcenter bot man mir an,einen Schein für die Tafel zu schicken,dann hätte ich wenigstens was zu essen.soweit ist es gekommen,nach 35 Jahren Arbeit.

Das Problem kann man mit dem Jobcenter regeln. Die zahlen den einen Monat noch weiter und man zahlt es mit kleinen Raten zurück.

Arbeitslos oder arbeitssuchend - Rententräger ?? Hilfe!!

Hallo liebe Community,

ich habe mich hier mal schnell angemeldet, in der Hoffnung, dass jemand etwas Licht in mein Problem bringen kann.

Zu der Situation: Ich bin 23, wohne bei meinen Eltern. Ich habe seit 11/14 bis 04/15 sozialversicherungspflichtig gearbeitet. Letzten Monat erhielt ich eine auftragsbedingte Kündigung. Ich habe von meinem Arbeitgeber aber schon eine mündliche Zusage, dass ab Juni wieder Einstellungsbedarf besteht und wir wieder einen Vertrag aufsetzen können.

Nach Erhalt der Kündigung war ich beim Jobcenter und habe denen die Situation geschildert. Mir ist wichtig, dass die Zeit jetzt für die Rente zählt und keine Lücke entsteht. Ich sollte mich da arbeitssuchend melden und habe hier jetzt einen Antrag auf ALG II rumliegen. Meine Eltern sind auch von betroffen, da wir alle dann eine Bedarfsgemeinschaft sind.

Jetzt habe ich im Netz gelesen, dass es einen Unterschied zw. arbeitslos und -suchend gibt und nur beim ersteren Zeiten an den Rententräger gemeldet werden.

Wie ist das denn jetzt? Und wie ist das mit der Krankenkasse? Familienversichert geht ja mit 23 nicht mehr? Und es geht ja jetzt nur um den Mai. Ich will diesen Antrag auf ALG II nicht ausfüllen. Muss ich das, damit es für die Rente zählt?

Hilfe! Bin für jeden Rat dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?