Bauabwicklung: wieviel verlangt ein Generalunternehmer als Provision vom Bauherren?

1 Antwort

Der GU wird normaler Weise nciht auf Provisionsbasis arbeiten, sondern ein Festangebot unterbreiten und mit den beauftagten Unternehmen selbst abrechnen.

Er wird auch mit "seinen" Unternehmen arbeiten wollen, weil er die kennt und so auch eventuelle Risiken abschätzen kann.

Was Du ansprichst ist eher der Baubetreuer, der für Dich die Bauherren funktion übernimmt und Dich bei der Auswahl der Unternehmen berät udn daaach die Betreuung bis zur Fertigstellung übernimmt.

Ist im Endeffekt eine Garantiefrage, denn der Baubetreuer hat mit Dir einen Dienstvertrag (Betreuung des Baus udn Vertretung des Bauherren), der GU aber hat einen Werkvertrag (Herstellung und Lieferung des Bauwerkes wie in Zeichnung und Baubeschreibung festgelegt).

Muss Versichungsberater Provision abgeben, wenn ich meine Lebensversicherung vorzeitig kündige?

Muss Versichungsberater Provision abgeben, wenn ich meine Lebensversicherung vorzeitig kündige? Wenn ja, muss er die Provision dann bei jeder Kündigung abgeben oder gehört diese nach der Abzahlung der Kosten ihm und kann ihm nicht mehr genommen werden? Gibt es hier auf dieser Seite evtl. den ein oder anderen Versicherungsmakler, der das weiß?

...zur Frage

Erschließungskosten Bauen

Hallo,

ich habe ein Problem und komme einfach nicht weiter. Ich möchte einen Grundstück kaufen. Ursprünglich ist diese Grunstück als einer Einheitzum verkaufen vorgesen, vollerschlossen, jetzt wird es geteilt in zwei Hälften je 315m² Alle Anschlusse bzw Anschlusspunkt Wasser, Strom, Telekom liegen auf der Rechte seite undich möchte die linke kaufen (da liegt kein Kanal und auch keine Anschlusse). Der Verkäufer meint ich kann mich einfach an der andere Hälfte anschliesen. auch wenn es möglich wäre, muss ich natürlich mit Mehrkosten rechnen zzgl normalen Hausanschlussen. Dazu kommt noch das der Gesamte Grunstück eine Hanglage hat und mein Keller bzw Einliegewohnung unterhalb der Strasse liegt, also ohneHebelagekann man nicht machen. Manche Bauherren sagen das ich eigine Anschlüsse brauche und das man sich einfach so zum andere Hälfte anschließen kann. Mit welchem Kosten muss ich rechnen? Welche Kosten kommenauf mich zu zggl zu dem normalen Hausanschlusskosten? Kanmanden Grundstück (linke Seite) als vollerschlossen bedrachten? Danke

...zur Frage

Mit wieviel Kosten muss ich bei einer Baugenehmigung rechnen?

Wir wollen nämlich ein kleines Häuschen bauen...

...zur Frage

Provision bei Versicherungsvermittler

Es gibt jetzt ja die Möglichkeit, dass mein Versicherungsvermittler mir einen Teil seiner Provision abgeben kann. Wie konkret stelle ich das denn an? Woher weiß ich denn, wie hoch seine Provision ist? Welche Größenordnungen bei Lebensversicherungen stehen denn da so im Raum?

...zur Frage

Warum sind Bausparverträge -aus Kundensicht- scheinbar oft recht kompliziert konstruiert?

Ich finde das Bausparverträge keine leicht zu verstehende Produkte sind. Es hängt oft recht stark von der genauen Ausgestaltung des Vertrags ab, ob sich Bausparen finanziell überhaupt rechnet. Woran liegt das? Ist die Grundkonstruktion von Bausparverträgen an sich so komplex oder steckt eine Strategie dahiner?

...zur Frage

Handwerkerrechnung- Frage zu Arbeits und Materialkosten

Wenn in einer Handwerkerrechnung die Lohnkosten gesondert aufgeführt sind, ist dann die Differenz zum Netto-Endpreis lediglich durch Materialkosten zu erklären?

Also, wenn man z.B. für Maurerarbeiten 7000 Euro Netto zahlen soll, davon Lohnkosten 4000 Euro - kommen dann Steine, Mörtel etc. 3000 Euro?

Habe nämlich eine Rechnung (Maurer- u. Fliesenarbeiten) bekommen, in der die Lohnkosten nur ca. 40% der Gesamtsumme ausmachen (ohne Steuern).

Kommt mir komisch vor, da die Arbeiten IMHO nicht so kostenintensiv sind, was das Baumaterial angeht. (Fliesen selber besorgt - Rest Bauunternehmer)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?