Anspruch auf Schadensersatz weil der Versand deutlich länger als angekündigt dauert?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du schon bezahlt hast, kannst du Einschreiben mit Rückschein dem Händler eine Frist setzen den Vertrag zu erfüllen, maximal 10 Tage. Sollte er innerhalb dieser Frist nicht liefern können, solltest du ankündigen auf Wandlung zu bestehen. d.h. Annahme verweigern und Geld zurück verlangen. Solltest du Rechtsschutz versichert sein, kannst du danach auch sofort einen Anwalt mit der Durchsetzung beauftragen. Falls nicht, ist die Verbraucherzentrale die richtige Anlaufadresse.

Übrigens ich arbeite nur mit Dell - Bestellung über das Internet, Lieferung per UPS, jederzeit im Internet einsehbar wie weit die Bestellung ist. Aber auch bei Dell dauert es, aber die sagen das sofort bei bestellung.

hättest Du gehalbt, wenn Du entweder

  • einen Fixhandelskauf abgeschlossen hättest = Vertragsbestandteil der PC ist 5 Tage nach Zahlungseingang da, sonst Storno

  • Nachdem das Teil nicht wie angekündigt da war eine definitive Nachfrist mit Androhung des Rücktritts geschickt hättest.

So kann man da leider nichts machen. Verhandele mal wegen der Sache, das man Dir etwas beilegt, oder einen kleinen Nachlass gibt, aber Anspruch, leider nein.

Anspruch auf Schadensersatz hättest du, wenn du die Verkäuferin zur sofortigen Lieferung aufforderst, damit sie in Verzug kommt. Setz ihr also eine letzte Frist zur Anlieferung und kündige für den Fall der nicht rechtzeitigen Lieferung Schadensersatz an.

Mwst bezüglich Versandkosten und sonstigen Nebenleistungen?

Hallo liebes Forum,

folgendes Problem:

Ich verkaufe gewerblich teure Neuware über die Plattform eBay.

Jetzt ist es so, dass ich folgende Leistungen erbringe:

Ware + Versand + Zusatzversicherung über das Unternehmen DHL.

Gekennzeichnet wird in meinen Angeboten, dass ich auf den Versand keine Kosten vom Kunden erhebe ( kostenloser Versand ).

Jetzt habe ich mehrere Pakete verschickt, auf der Quittung von DHL steht:

Gesamtumsatz: ( Brutto ) 4,50€ Nettoumsatz: 4,50 befreit nach $4 UStG

Wie gebe ich jetzt die Nebenleistungen ( Versand + Zusatzversicherung ) in meinen Rechnungen an? Nebenleistung folgt Hauptleistung, also muss auf diese ebenfalls 19% erhoben werden. Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass ich die Vorsteuer nicht abziehen kann, aber dennoch 19% zahlen muss? Gebe ich die Nebenleistung in Netto in der Rechnung an?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?