Agenturvertrag bei Gebrauchtwagenkauf - Nachteil für den Käufer als Verbraucher?

1 Antwort

Ja, tatsächlich wird beim Agenturvertrag der Verkauf von 2 Verbrauchern geschlossen, so dass Schutzrechte des Verbrauchers gegenüber dem Unternehmer insoweit ausgeschaltet sind. Die Einschränkungen durch den BGH hat Lissa ebenfalls gut und zutreffend dargestellt. Auf sie darf ich daher auch Bezug nehmen.

Ist Autohaus arglistig, wenn Unfallschaden besteht, aber als nicht bekannt angekreuzt?

Es wird ein gebrauchtes Auto (aber nur 1 Vorbesitzer) von einem Autohaus gekauft. Nach dem Kauf stellt ein Fachmann fest, dass das Fahrzeug einen nicht unerheblichen Unfallschaden aufweist. Beim Kauf wurde auch über einen Unfall gesprochen. Der Käufer begnügte sich aber damit, dass ein Unfall als nicht bekannt vom Autoverkäufer angekreuzt wurde. Der Käufer will das Fahrzeug als Schadensersatz zurückgeben und verlangt sein Geld zurück. Das kann er aber nur, wem dem Verkäufer Arglist vorgehalten werden kann. Doch der Fachmann bestreitet eine entsprechende Kenntnis der Unfallschädigung, sagt, dass er ja deshalb auch den Unfallschaden als nicht bekannt angekreuzt hat. Ist er damit aus dem Schneider oder handelt er doch tatsächlich arglistig, weil einem Fachmann die Unfallschädigung nicht unbekannt geblieben sein kann und er sie daher auch nicht als nicht bekannt hinstellen durfte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?