3000 Netto Einkommen pro Monat ist wieviel Brutto?

3 Antworten

  1. Was 3.000 Netto Brutto sind, hängt sehr von den persönlcihen Verhältnissen ab. Single, oder verheiratet, ggf. Kinder.

  2. Bei einem selbständigen, der ja nciht sozialversicherungspflichtig ist, muss man das entsprechend berücksichtigen udn dabei auch definieren, was dann beim selbständigen Netto sein soll, also Gewinn nach steuern, oder Gewinn nach steuern und abzüglich KV, RV,freiw. AV usw.

Als Selbständiger sieht die Sache komplett anders aus im Gegensatz zum Arbeiter/Angestellten. Als Angestellter kann man sich einen aus der Vielzahl von Online-Rechnern zum Thema Brutto-Netto Gehalt/Lohn herauspicken und mal seine Daten eingeben. Hier ein Beispiel: http://www.brutto-netto-rechner.org/

Fragestelung muß lauten: Was bleibt von Brutto, Netto übrig und das hängt von den persönlichen Verhältnissen ab! Steuerklasse 1: Single Steuerklasse 3: Verheiratet bei einem Einkommen oder bei 2 Einkommen für den besser verdienenden, 5 für den mit niedrigerem Einkommen....Kinder oder andere Unterhaltspflichtige, Freibeträge, Steuersparmodelle, Fahrtkosten etc. Außerdem gehen vom Brutto noch Soli, Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherungsbeiträge ab....zumindest bei Arbeitnehmern und Arbeitern....bei Beamten und Selbstständigen fallen nicht alle außer Steuern genannten Abgaben an.

Lohnen sich Überstunden bei einem Teilzeitjob?

Hallo!

Ich bin an eine Teilzeitbeschäftigung mit 30 Std in der Woche über eine Zeitarbeiterfirma gekommen. Am Anfang sagte man mir, dass man maximal 48 Stunden in der Woche arbeiten kann.

Ich wollte, weil ich zurzeit Geld brauche(zwar nicht dringend, aber ich brauchs einfach), soviel wie möglich arbeiten.

Der Lohn sieht wie folgt aus: 9,10 € die Std. 30 Std pro woche dann 273€. 273x4 = 1092 Also sind wir bei 1092 Brutto. Nach den Abgaben an Steuern usw, mit einem Brutto Netto Rechner, bleiben ca. 855€ netto über. Wenn ich nun nicht nur 120Std insgesamt im Monat arbeiten würde, sondern 192 Std, dann würde ich auf ca. 1747,20€ Brutto kommen. Weil 9,10x48 = 436,80 pro Woche. 436,80 x 4 = 1747,20€. Und wenn ich den Brutto Netto Rechner benutze, komm ich dann auf 1240,11€ Netto. Also arbeite ich 60% mehr und bekomme 45% mehr Netto einkommen. Steuerklasse 1 und 19 Jahre alt. Keine Kirchensteuer. Ist die Rechnung ungefähr korrekt?

Also für 72Std mehr Arbeit nur 400€ mehr bekommen, lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Da würde sich sogar ein Minijob neben dem Teilzeitjob mehr lohnen, da man für gewöhnlich für 450€ monatlich ca. 40Std arbeitet. Also je nach Aufteilung. Normalerweise aber 10 Std die Woche.

Aber ich bin mir halt nicht sicher, ob ich die Rechnung korrekt durchgeführt habe.

...zur Frage

Fahrkostenzuschuss oder Gehaltsanpassung?

Hallo Zusammen, nach meinem Gehaltsgespräch habe ich folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Gehaltserhöhung um 1500€ Brutto pro Jahr. Macht im Monat ca. 50€ Netto..
  • Fahrtkostenzuschuss für 23km. Wie hoch wäre hier der Zuschuss? Ist diese Berechnung korrekt 23 * 30 cent * 20 Tage = ca. 138€ im Monat.

Von der Belastung für den AG sind die Summen ähnlich. Durch die Pauschale Besteurung des Fahrkostenzuschussen, habe ich jedoch am Ende des Monats mehr Netto übrig.

So wie ich das gelesen habe, müsste der Fahrkostenzuschuss zu 15% versteuert werden. Übernimmt das im Normalfall der AG, oder muss ich das in der Steuererklärung angeben?

Weiterhin gebe ich in der Steuererklärung meine Entfernungspauschale an. Der Weg zur Arbeit beträgt 23km. So komme ich auf Webungskosten in Höhe von 1552,5 (2250,323). Meine Gesamten Webungskosten belaufen sich auf ca. 2000€

Welche Rolle spielt jetzt der Fahrkostenzuschuss in der Steuererklärung genau? Vermindert er direkt oder indirekt die Entfernungspauschale, welche ich in der SE angeben kann? Kann ich trotz Fahrkostenzuschuss die EP von der Steuer voll absetzen?

Welche Summe würde ich bei dem Fahrtkostenzuschuss nach Abzug aller Steuern (inkl. den Angaben in der Steuererklärung) pro Monat mehr haben ?

Danke für alle Informationen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?