3000 Netto Einkommen pro Monat ist wieviel Brutto?

3 Antworten

  1. Was 3.000 Netto Brutto sind, hängt sehr von den persönlcihen Verhältnissen ab. Single, oder verheiratet, ggf. Kinder.

  2. Bei einem selbständigen, der ja nciht sozialversicherungspflichtig ist, muss man das entsprechend berücksichtigen udn dabei auch definieren, was dann beim selbständigen Netto sein soll, also Gewinn nach steuern, oder Gewinn nach steuern und abzüglich KV, RV,freiw. AV usw.

Als Selbständiger sieht die Sache komplett anders aus im Gegensatz zum Arbeiter/Angestellten. Als Angestellter kann man sich einen aus der Vielzahl von Online-Rechnern zum Thema Brutto-Netto Gehalt/Lohn herauspicken und mal seine Daten eingeben. Hier ein Beispiel: http://www.brutto-netto-rechner.org/

Fragestelung muß lauten: Was bleibt von Brutto, Netto übrig und das hängt von den persönlichen Verhältnissen ab! Steuerklasse 1: Single Steuerklasse 3: Verheiratet bei einem Einkommen oder bei 2 Einkommen für den besser verdienenden, 5 für den mit niedrigerem Einkommen....Kinder oder andere Unterhaltspflichtige, Freibeträge, Steuersparmodelle, Fahrtkosten etc. Außerdem gehen vom Brutto noch Soli, Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherungsbeiträge ab....zumindest bei Arbeitnehmern und Arbeitern....bei Beamten und Selbstständigen fallen nicht alle außer Steuern genannten Abgaben an.

Kann ich als Arbeitnehmer im Ausland in Deutschland selbstständig sein?

Könnte ich theoretisch, als Angestellter bei einer Firma in den Niederlanden (2/3 Stelle), in Deutschland nebenberuflich selbstständig sein (auf dem letzen Drittel)? Welche Schwierigkeiten könnte es da geben?

...zur Frage

Vermiete unter, mit wieviel Steuern muss ich mehr rechnen?

Hallo,

folgender Sachverhalt:

ich habe ein Netto Einkommen von ca. 1100€ Wohne in Hamburg Steuerklasse 1 (zahle eine Kaltmiete von ca. 520€)

Nun will ich an eine Bekannte eins meiner Zimmer pro Nacht vermieten, da sie unregelmäßig in Hamburg arbeitet. Stelle mir da 15€ pro Nacht vor. Im Schnitt wäre das für mich ein Monatliches Einkommen von ca. 180€ sprich 180€ Gewinn.

Ich würde aber nun gerne wissen wieviel das ca. pro Monat wäre, oder auch im Jahr, was ich mehr an Steuern bezahlen muss?

Derzeit sollte laut Brutto/netto-Rechner meine Steuer monatlich bei ca. 405,25€ liegen.

...zur Frage

Wieviel Krankengeld zu erwarten?

Kann mir jemand sagen, wieviel Krankengeld zu erwarten ist, bei einem Bruttolohn von 3000 Euro? Die einen sagen 70 Prozent vom Brutto gibts, die anderen sagen 90 % vom netto-was gilt denn jetzt genau?

...zur Frage

Lehrer und zusätzlich Nachhilfe auf Honorarbasis: Abgaben? Was bleibt netto?

Hallo

Ich würde gerne mit selbständiger Nachhilfe über die Runde kommen, aber anscheinend geht u.a. über 500 Euro im Monat für die Rentenversicherung weg.

Ich spiele daher mit folgender Idee: Als Angesteller in einer normalen Schule ein paar Stunden geben (z.B. Brutto 1266 €, Netto 941 €) und zusätzlich ca. 350 € bei einem Nachhilfeinstitut auf Honorarbasis verdienen. Ich hatte gehofft, dass die 350 € als Nebenverdienst so gering sind, dass auf diese keine weiteren Abgaben (Steuern, Kranken-/Rentenversicherung, ...) kommen, so dass ich netto 941+350=1291 im Monat hätte. Aber das ist wohl zu naiv, oder?

Benötige ich als angestellter Lehrer überhaupt eine Zustimmung von Seiten der Schule? Muss ich sie informieren?

Oder kann ich mir das so ausrechnen: Brutto 1266+350 = 1616. Gibt man das in einen Nettorechner ein, erhalte ich: Steuern: 126,07 Sozialabgaben: 330,88 --> Netto: 1159,05

Mein Ziel wäre so ~ 1200 Euro im Monat zu verdienen (netto natürlich). Mit normaler Nachhilfe kann ich mir das nur durch Schwarzarbeit vorstellen (habe ich nicht vor), Vollzeit als (angestellter oder verbeamteter) Lehrer kommt für mich nicht in Frage.

Vielleicht kann jemand etwas Licht in meiner Finsternis bringen?

Danke und lieben Gruß :-)

...zur Frage

Wieviel Prozent seines Nettoeinkommens sollte gespart werden?

Hi,

wieviel Prozent vom Nettogehalt sollte man ungefähr pro Monat vernünftigerweise zurücklegen. Bin Anfang 30 und habe etwas über 2000€ Netto im Monat zur Verfügung. Gerade im Hinblick auf die private Altersvorsorge?

...zur Frage

Netto-Brutto-Rechner - Freibetrag pro Monat?

Ich hab gerad einen Brutto-Netto-Rechner offen, und stolper über das Kästchen "Freibetrag pro Monat". Was heißt das, und was muss man da eintragen? http://www.focus.de/finanzen/steuern/gehaltsplaner/brutto-netto-rechner-was-2011-vom-gehalt-uebrig-bleibt_aid_28104.html

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?