Scherbenhaufen nach Manie. Was tun?

5 Antworten

Kannst Du nicht einige Sachen zurück geben, oder Verträge stornieren, weil Du in dieser Phase nicht geschäftsfähig warst?

Aus der Wohnung raus, viel zu teuer in Deiner Situation. Du brauchst ärztlichen Beistand, der Dir bescheinigt das eine bipolare Störung vorliegt.

Kann sein , Du must in die Privatinsolvenz, aber dann kannst Du es in 3 Jahren hinter Dir haben. Kopf hoch, jede echte Hilfe annehmen!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich würde argumentieren, das du ihn für die Arbeit als auch berufliche Weiterentwicklung und den Jobcenter/ Bewerbungen benötigst. Dann können sie ihn nicht abnehmen.

...Werden Laptops gepfändet? Ich brauche meinen nicht für die Arbeit aber für den Kontakt zum Job Center, online Banking etc....

Da hast du gleich eine Großbaustelle eröffnet, es stellt sich die Frage wo war der Anfang? Da muss deine Aufmerksamkeit und Reflexion ran und aufschreiben wie die Geschichte ihren Anfang nahm zu dem jetzigen Ergebnis.

1...Anfang des Jahres war ich in einer manischen Phase...

2... habe mich total verschuldet, habe meinen Job gekündigt...

3...und auch noch etliche Anzeigen bei der Polizei und bei Gericht aufgegeben ...

Das ist eine heftige Fehleranalyse was ich an deiner Stelle für die Zukunft als positive Lernerfahrung sehen würde.

Die manische Phase würde ich mit psychologischer Unterstützung und entsprechenden Büchern begegnen. Das ist und bleibt sonst ein Hamsterrad.

Es ist nicht ersichtlich ob Job und Anzeigen bei Gericht zusammenhängen z.B. Mobbing usw.. Alles was Anzeigen und Gericht bedeutet kann eine teure Angelegenheit werden. Vom Stress noch eine andere Nummer die auf ein einwirkt.

Geht es um Verleumdung/ Straftaten und solche Sachen kann auch ein Eintrag in das polizeiliche Führungszeugnis passieren. Das gilt es zu vermeiden.

Das wäre sehr negativ für eine berufliche Zukunft und sollte auch von einem Anwalt geprüft werden, was da zu erwarten ist. Meistens machen Menschen sowas weil sie sich ungerecht behandelt fühlen und der emotionale Cocktail fliegt einem um die Ohren, da man nicht die Situation in Ruhe aufmerksam reflektiert hat.

Wie die Vorrednerin schon sagte nehmen einige Vermieter auch Alg2 Bezieher. Ich würde deinen Vater dabei einspannen bei der Wohnungssuche und den anderen Sachen.

... aus dieser zu teuren Wohnung raus nur wird das mit negativer Schufa und ohne Job auch schwer...

Damit kannst du definitiv rechnen und es wäre wichtig mit Fachmann für Privatinsolvenz über alles ohne wenn und aber zu sprechen zusammen mit deinem Vater!

Am besten wäre es ein Anwalt in deinem Falle der die P-Insolvenz als auch das gerichtliche wieder bereinigt bevor es ausufert.

...Da ich nur ALG 2 bekomme kann ich meine Rechnungen bei vielen verschiedenen Gläubigern nicht bezahlen. D.h. es kommt früher oder später zu Sach- und Kontopfändungen...

Es gibt immer einen Weg um so ein Problem zu lösen, du kennst in bloß noch nicht, der Anwalt oder ein Speziallist für P-Insolvenzen schon.

...Mein Vater könnte mir bei den Schulden helfen, aber dann gibt es Probleme mit dem Jobcenter...

Falls dein Vater dich auf deine Fehler hinweist sehe es als Lernerfahrungen für die Zukunft. Sag es ihm das du die Probleme mit ihm angehst und wir die Problemlösungen finden, das ist auch dein erklärtes Ziel!

Das Ziel ist der Weg/ Laotse

Besorge dir das Buch von Erhard f. Freitag :Die macht ihrer Gedanken-Kraftzentrale Unterbewusstsein. Da wirst du erkennen woraus deine manische Phase sich entwickelt hat. Er hat auch CD`s gemacht. Da würde ich die Kraftquelle Unterbewusstsein nehmen und täglich 1-2 mal hören zur geistigen Beruhigung.

Was war kannst nur nicht mehr ändern sondern nur daraus lernen es für die Zukunft richtig zu machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dringend einen Termin bei der nächsten ortsansässigen Schuldnerberatung machen..... und wichtig ☝️

um Online Kredit Anfragen (auch ohne Schufa Angebote) einen g r o ß e n Bogen machen, damit reißt man sich zu 90% einen weitaus höheren Schuldenberg auf den Hals.

Nur diese seriöse Hilfe annehmen, ansonsten..... trotz scheinbar auswegloser Situation, wäre die heutige nicht deine letzte Frage hier im Forum ‼️

Betr. Wohnungssuche.....einige Vermieter nehmen auch Alg2 Bezieher, denn da kann man einigermaßen sicher sein, dass die Miete regelmäßig bezahlt wird....man muss nur am Ball bleiben und suchen ‼️

Viel Glück, das wird schon wieder, wo ein Wille - da ein Weg 🙋‍♀️

Dank dir für deine Antwort. Mein Vater könnte mir bei den Schulden helfen, aber dann gibt es Probleme mit dem Jobcenter...

0
@TTheedt

Nein, das geht jetzt auch nicht mehr. Vor Alg2 Antragstellung wäre es u.U. machbar gewesen(altersabhängiger Freibetrag) ....... lass diese Art Hilfe vom Vater vorerst außen vor und geh' zur Schuldnerberatung. Dein Vater kann dich in anderer Weise (in bar 😉) unterstützen.

0
@Gaenseliesel

Und wenn mein Vater die Schulden direkt überweist?

0
@TTheedt
  1. In eine günstige Wohnung ziehen
  2. Wie @liesel sagte, Schuldnerberatung aufsuchen
  3. eventuell Finger heben
  4. eventuell kann dein Dad die ein oder andere Rechnung direkt begleichen, das geht am Amt vorbei
  5. Kein Kredit aufnehmen, zumal du ohnehin keinen bekommen würdest
  6. Kopf aus dem Sand ziehen, Arschbacken zusammenkneifen und Job suchen. Punkt 3. wäre in deinem Fall, nach Rücksprache mit dem Schuldnerberater, keine schlechte Idee. Denn mit der Vorgeschichte dort rauszukommen, und derzeit ohne Job, wird fast unmöglich werden
1
@TTheedt

Wäre eine sogar denkbare Lösung .... 🤷

ich zumindest kenne kein Gesetz im Rahmen des SGB II, dass irgendwelchen Nicht-Leistungsbeziehern (Dritten) verbietet, Schulden in welcher Höhe auch immer, von dir als Leistungsbezieher zu begleichen.

Diese Schuldenübernahme dürfte nicht als Einnahme bei dir als Leistungsbezieher, als in *G E L D* gewertet werden. Es wäre auch keine Zuwendung von Dritten, wenn Dritte die Summe direkt an den Gläubiger zahlt.

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__11.html

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__11a.html

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__11b.html

https://www.arbeitsagentur.de/datei/dok_ba015901.pdf

🙋‍♀️

1

Die einzige ist wohl sich behandeln zu lassen, im Krankenhaus. Für die Schulden haftest Du aber. Bipolare Störungen verschwinden nicht von selbst.

Was möchtest Du wissen?