Tja, eine gute Frage, die Du da stellst. Meine Antwort fällt vorsichtig aus: Die FXM GmbH hatte die Gains-Strategie eingeführt, deren Performance einige Monate sich auf dem Chart sehr gut darstellte und dann lief nicht mehr viel (vgl. Chart). Dann kam die Gains Multihandels-Strategie, die auf dem Chart auch wieder viele Monate in 2011 sehr gut aussah und in den letzten Monaten von 2011 dann ein drastischer Abfall in den unteren einstelligen Bereich (vorher monatlich zweistellig, vgl. Chart), aber immerhin noch Gewinne. Zwischendurch war auch mal ein Angebot von eLogic auf der FXM Website, der Chart war unübersichtlich (keine Monatszahlen) und es gab kein up-date trotz "Anmahnung" durch mich. Dann erfuhr ich von anderer Seite von kurzfristigen Verlusten, wie auch immer, ich war nicht dabei. Von dem Handelsvolumen der Strategien konnte ich nichts in Erfahrung bringen, man hielt sich bedeckt. Woran das liegt, erschießt sich dem Außenstehenden nicht. Der Geschäftsführer der FXM GmbH, Herr Chevalier, ist so gut wie nie erreichbar, wenn man ihn zu sprechen wünscht, und wenn man um einen Rückruf bittet, kann man ewig warten - ich habe nach Monaten bis heute keinen erhalten. Was ist davon zu halten? Ich weiss es wirklich nicht. Unabhängig davon, die Forexhandelprofite sind ohnehin hochspekulativ und eine Extrapolation in die Zukunft verbietet sich deshalb selbstredend. Die VPE WertpapierhandelsBank hat mit den Forexrobot-Trading der FXM GmbH übrigens nichts zu tun, so wurde mir versichert. Jedenfalls wünsche ich den beiden Gesellschaften für 2012 viel Erfolg, Die Kontoeröffnungsabwicklung und Schließung ging zeitlich und fomal völlig in Ordnung.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.