Wie verdienen Broker ihr Geld? Ich handle ja mit ihren Kapital. Scheint das nicht komisch?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hier noch etwas dazu: Hebel

Der Hebel gibt an, in welchem Verhältnis ein Optionsschein eine Kursbewegung des Basisinstruments nachvollzieht. Durch diesen Hebel erhält der Spekulant die Möglichkeit, eine große Menge des Kontraktgegenstands beziehungsweise Basiswerts mit einem vergleichbar geringen Kapitalaufwand zu kontrollieren.

nur wenn du erfolg hast,kannst du aus 1000euro 100000 euro machen. nur wenn es in die andere richtung gehen sollte kannst du einen TOTALverlust erleiden.

http://www.boerse-online.de/lexikon/:Boersenlexikon--Kompaktes-Wissen-von-A-bis-Z/480111.html?action=descript&buchstabe=H&begriff=Hebel#eintrag

Wenn es um di leute geht, die per Email Reklame machen ist es woh so, das man erst auf die Guthaben zurückgreifen kann, wenn man auch eigenes Geld investiert.

EIGENE TRADINGPLATFORM FÜR INDEXHANDEL

Als Daytrader handele ich erfolgreich bei einem Brokerhaus dessen Platform meinen Ansprüchen entspricht ; allerdings ist sowohl der Spread als auch die Margin zu hoch.

Bei einem anderen Brokerhaus bekomme ich wesentlich niedrigere Spreads und muss auch nur 50 % der bislang erforderlichen Margin einsetzen.

Nun würde ich gerne zum günstigeren Broker wechseln , allerdings genügt dessen Platform nicht meinen Ansprüchen sodass ich gerne die bisherige Platform des "teuren" Brokers verwenden würde. *Meine diesbezügliche Frage lautet wie folgt: Gibt es eine Softwareunternehmen oder einen Programmierer welcher mir gegen Bezahlung die von mir favorisierte Platform nachbauen kann und kann die somit eigens entwickelte Platform dann extern mit oder auf die vorhandene Platform eines Brokerhauses technisch kombiniert oder quasi übergestülpt werden ?

...zur Frage

CFD-Trading, Day-Trading..... Besteuerung ab 2015

Hallo community, als in Deutschland Lebender und mit einem Deutschen Broker geschäftlich Verbundenen, wird die Abgeltungssteuer von cfd-Gewinnen und day-trading Gewinnen sowieso schon automatisch an die Finanz abgeführt. 2015 kommt dann automatisch die Kirchensteuer (sofern Kirchenzugehörigkeit vorliegt) noch dazu. Meine Frage: Muss ich als Trader ab 2015, der ausschliesslich vom Traden lebt, sonst keine weiteren Einkünfte hat, noch eine Einkommenssteuererklärung abgeben? Zählt Traden als Selbständigkeit, Freiberufler, Gewerbetreibender oder was es sonst noch geben mag? Ist dies In Deutschland ländereinheitlich geregelt? Wie ist es in Berlin? Mag unter Euch ein Fachkenner sein ( oder mehrere), bedanke ich mich für eine Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?