Meinung nach Schuldfrage nach Unfall?

2 Antworten

Wenn sie Dich nicht gesehen hat ist das keine Ausrede für eine Teilschuld.

Natürlich wäre in einem solchen Fall eine eigene Rechtsschutzversicherung von Vorteil - aber auch ohne würde ich mir keine Sorgen machen.

Wenn sie sagen würde Du wärst mit einem Affentempo gefahren und sie konnte deshalb nicht vermuten, dass Du die Kreuzung so schnell erreichst. Oder Du wärest ohne Licht gefahren. Dann wären das alles Anzeichen für Teilschuld.

Wenn sie selber was nicht gesehen hat hast Du ja offensichtlich nichts falsch gemacht. Natürlich würde ich als Geschädigter (egal ob mit oder ohne Rechtsschutz) einen Anwalt kontaktieren.

Was ist eure Meinung dazu?

Niemand von uns kann konkret wissen welche Regelung gilt - Vorfahrtstraße oder rechts vor links.

Wer befand sich wo - befandest Du Dich auf der Vorfahrtstraße oder Deine Unfallgegnerin?

Ich würde sagen bei nur 25 Metern auf einer Vorfahrtstraße musst Du recht zügig beschleunigt haben, wenn Dir jemand schön in die "hintere" Beifahrerseite fahren konnte. Trotz Vorfahrt - Du musst kontrollieren ob andere Fahrer Deine Spur evtl. kreuzen.

Also ich befand mich auf der Vorfahrtsstraße . Es ist dort kein Rechts vor links. Mein Fahrtempo bummelig 40 km/h . Sie fuhr aber recht fix . Ich war ja schon auf der Straße. Mich wundert das sie mich übersehen hat. Ich fahr ja nicht ohne Licht im Dunkeln

0

Was möchtest Du wissen?