Geld investieren für Zukunft?

4 Antworten

Von einem Aktiensparplan würde ich generell abraten, denn damit machst Du den Wert Deines Investments von einem einzelnen Unternehmen abhängig. Das letztendlich eine ziemlich riskante Spekulation - selbst wenn es ein rennomiertes Unternehmen wäre. Irgendein Skandal oder eine massive Änderung von Marktgegebenheiten kann es immer geben - und einzelne Unternehmen reagieren darauf nun mal mit Volatilität, d.h. das wäre ein Risiko für Dich.

Was ich nicht so recht verstehe, ist die Aussage "Ich würde gerne neben den ETFs in noch eine weitere Sachen investieren". ETFs sind keine Anlageklasse. Das sind einfach Fonds, die in bestimmte Marktsegmente investieren und dort einen Index abbilden. Hast Du also einen Sparplan auf irgendeinen ETF, dann ist damit nicht das Thema der Fonds für Dich abgehakt, sondern es ist damit nur ein Segment adressiert. Es gibt deutlich mehr Marktsegmente als dieses eine.

Hast Du also beispielsweise einen ETF auf den MSCI World (der zu 2/3 aus USA besteht und nur Industrieländer enthält), dann sind Europa und Asien deutlich unterrepräsentiert bzw. Emerging/Frontier Markets überhaupt nicht enthalten. Also wäre es sinnvoll, genau diese fehlenden Bereiche durch weitere ETFs/Fonds sinnvoll zu ergänzen. Der Vorteil von Fonds besteht darin, dass sie auch kurzfristig liquidierbar sind, d.h. solltest Du Geld benötigen, kannst Du darüber im Zeitraum von max. einer Woche oder so verfügen (mit dem Risiko natürlich, gerade einen schlechten Marktzeitpunkt erwischt zu haben).

Zur Pufferung von Volatilitäten bieten sich Mischfonds an, die verschiedene Anlageklassen (Aktien, Bonds, Rohstoffe, Immobilien, Unternehmensbeteiligungen) in einem ihrer Meinung nach sinnvollen Verhältnis mischen und damit das Gesamtrisiko durch eine Diversifikation in wenig korrelierte Anlageklassen reduzieren. Gute Mischfonds haben auf die Dauer im Schnitt eine geringere Performance pro Jahr als reine Aktienfonds, sind jedoch auch deutlich weniger volatil.

Schließlich muss ich den Standardhinweis anbringen, dass ETFs oder andere Fonds nur dann ein gutes Investment sind, wenn sie in Bezug auf u.a. Performance, Volatilität (Risiken) und Kosten Deinen Erwartungen entsprechen. ETFs tendieren aufgrund der hohen Marktkorrelation dazu, drastisch auf kräftige Kursrückgänge zu reagieren, während aktiv verwaltete Fonds solche Rückgänge besser puffern können. Kostenseitig gibt es inzwischen auch sehr günstige Clean-Share-Anteilsklassen von Fonds, die in die Nähe von ETF-Kostenstrukturen kommen. Es gibt auch ETFs, die ihre abgebildeten Indices schlagen, da sie durch Wertpapierleihe und andere Geschäfte zusätzliche Einkünfte erzielen. Das kann man also nicht pauschal entscheiden, sondern muss gezielt für jedes Anlagesegment prüfen, welches Instrument geeignet ist.

... während aktiv verwaltete Fonds solche Rückgänge besser puffern können.

Nicht vergessen: Aber viele auch erheblich stärker ins Minus rutschen können ...

;-)

0
@Zappzappzapp

Klar, das kann in die eine oder andere Richtung ausschlagen... darum prüfe, wer sich ewig bindet :-)

0

Wenn du jetzt ein paar Einzelaktien gefunden hast, von denen du überzeugt bist, die aber über die ETFs nicht abgebildet werden kannst du das tun. Bedenke aber, dass der Aktiensparplan ggf. höhere Kosten verursacht (Umschreibeentgelte, Orderprovision) als ein ETF Sparplan.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

ETF sind eine Möglichkeit über die Abbildung eines Index in Aktien zu sparen. Langfristig finde ich das eine gute Idee.

Außer Aktien sind die konservativen Sparformen, wie Festgeld auch ein Bausparvertrag nicht zu empfehlen. Keine Rendite solange der Leitzins der EZB bei Null liegt. Die Inflation nimmt dir einiges davon weg.

Es gibt noch spekulative Finanzprodukte wie Derivate, oder Wetten auf Terminkontrakte. FINGER WEG !!!! Du kannst eigentlich nur verlieren.

Bitcoins - vielleicht - gerade hat der Kurs bei 4000 USD ein Tal erreicht, aber man sollte sich mit einer wallet etc. auskennen.

Was kannst du also machen ? Das Geld, das du nicht benötigst für einige Wochen auf dem Konto liegen lassen, bis eine gewisse Summe zum investieren erreicht ist, z. Bsp. 500€. Diese kannst du dann für einen weiteren Zukauf in deinem ETF benutzen. Hier ist der Zeitpunkt wichtig, möglichst wenn der Kurs ein kleines Tal erreicht hat. Wo kann man das erfahren? In der ETF Suche bei justetf dot com die WKN eingeben und sich ganz unten die monatlichen Entwicklungen ansehen.

Informiere Dich auf youtube bei finanztip

Was möchtest Du wissen?