Wohnungskündigung Erben

Hallo zusammen,

Ich erzähle mal worum es geht und hätte gerne einen Rat wie ich mich weiter verhalten soll.

Meine Mutter ist kürzlich am 13.04.22 verstorben, sie war geschieden und lebte allein. Ich war ihre einzige Tochter, also somit auch die alleinige Erbin.

Da ich im Ausland lebe und die Mietwohnung desalb nicht übernehmen möchte, reichte ich eine Kündigung ein (am 20.04.22). Die Sterbeurkunde wurde am 29.04.22 nachgereicht.

Da ich nach einem Monat immernoch nichts von der SAGA gehört habe, rief ich da an und mir wurde gesagt, dass die Kündigung erst rechtkrätftig ist wenn ich vorweisen kann dass ich die alleinige Erbin bin. Nach langem hin und her (weil mir sogar das Erbnachlassgericht davon abgeraten hat einen Erbschein für eine Mietwohnungkündigung zu beantragen), und die SAGA keine Verständnis für meine Situation gezeigt hat, habe ich den Erbschein beantragt.

Ich schrieb die SAGA an mit dem Erbscheinatrag und dass sie mir nun bitte die Kündigung zum 31.07.22 (nach 3 Monatiger Kündigunsfrist) bestätigen mögen, aber wieder bekam ich ein nein. Ohne Erbschein kann die von mir eingereicht Kündigung nicht bestätigt werden.

Nun endlch am 27.07.22 bekam ich meinen Erbschein und habe ihn direkt an die SAGA weiter geschickt.

Nun bekomme ich eine Kündgungsbestätigng vom 27.07.22, die einer 3 Monatigen Frist zum 31.10.22. Meine eingereichte Kündigung wurde also nicht rückwirkend berücksichtigt, ist das legal? Die Wohnung steht schon seit 3 Monaten leer und ich soll jetzt 3 weitere Monate Miete zahlen.

Könnte mir freundlicherweise jemand weiter helfen? Gibt es ein gesetz das besagt, dass man die Wohnung erst mit Erbschein kündigen kann und kann man sowas nicht nachreichen vor allem nach der Kenntnisnahme dass der Antrag gestellt wurde.

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Du hast im Todesfall der Mutter als Erbin ein Sonderkündigungsrecht von 1 Monat. Demnach zum 30.04.2022. Dazu ist kein Erbschein erforderlich, sondern lediglich der Totenschein und die Kopie deines Personalausweises, der dich als Tochter der Verstorbenen identifiziert. Das ist eine miese Masche des Vermieters, dich ordentlich abzukassieren. Beantrage schriftlich unter Festsetzung einer 14-tägigen Frist die Erstattung der Miete für den zu unrecht geforderten Zeitraum.

Ich hoffe sehr, dass du die Wohnung zum 30.04. geräumt hast und die Schlüssel am 30.04. zurück gegeben hast. Im Übrigen ist eine Kündigung einer Wohnung eine einseitige Willenserklärung und muss NICHT vom Vermieter bestätigt werden, sofern du einen Zustellnachweis (Einschreiben) der Kündigung hast. Solltest du jedoch alle von mir erwähnten Punkte versäumt haben, dann wird es höchste Zeit, endlich zu agieren. Solltest du die Wohnung nicht geräumt haben und die Schlüssel nicht zurück gegeben haben, bist du weiterhin zur Mietzahlung verpflichtet. Dann solltest du dir besser anwaltliche Hilfe holen. Denn wie der Volksmund sagt: Dummheit schützt nicht vor Strafe.

...zur Antwort

Das Gesetz sagt dazu folgendes:

Der Mieter hat dafür zu sorgen, dass der vertragsgemäße Gebrauch der Mietwohnung erhalten bleibt (§§ 536 c, 541, 543 Abs.2 S. 1 Nr. 2, 5 BGB). Als Mieter muss daher jede Beschädigung oder Verschlechterung der Mietwohnung vermieden werden. Die Reinigung der Mietwohnung ist insoweit umfasst, denn wird die Wohnung nicht gereinigt, gelüftet, beheizt oder entmüllt, kann dies zu Schäden in der Mietwohnung führen. Der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache durch den Mieter umfasst daher auch den pfleglichen Umgang mit der Mietwohnung.

Der Balkon gehört zur Mietsache!

...zur Antwort

Nach vollständiger Tilgung der Schulden werden die Einträge in der Regel nach 3 Jahren bei der Schufa gelöscht. Wenn du also im März 2023 alles getilgt hast, werden die Einträge zum 31.12.2026 gelöscht. Deine Schufa ist dann wieder "sauber", sofern du nicht wieder in alte Verhaltensmuster zurück fällst und über deinen Verhältnissen lebst.

...zur Antwort

Du musst zuerst den Vermieter informieren, dass ein Schaden an deinem Fußboden entstanden ist. Der Vermieter hat das Recht zu entscheiden, wie und von wem der Schaden behoben wird. Wenn deine PHV Katzen als Haustiere einschließt, kannst du die Rechnung des Vermieters an deine PHV zur Regulierung an den Vermieter weiterleiten. Selber herumwerkeln solltest du auf gar keinen Fall.

...zur Antwort

Üblicherweise gibt ein Unfallteilnehmer gegenüber SEINER Versicherung eine Schadensmeldung nebst Unfallbericht, Skizze und Fotos ab. Vermutlich hat die Polizei versucht, dir das zu erklären, aber du hast es wohl nicht richtig verstanden. Ich hoffe, du hast den Unfall in der Zwischenzeit deiner Versicherung gemeldet. Die Polizei erstellt ihren eigenen Bericht durch die Polizisten, die den Unfall aufgenommen haben. Dieser Bericht wird euch nicht zugeschickt. Der kann von der Versicherung angefordert werden.

...zur Antwort

Einen Unfallschaden zu verheimlichen, der einem bekannt ist, läuft unter "arglistige Täuschung". In jedem Kaufvertrag gibt es den Hinweis "unfallfrei" ja oder nein. Sowas zu "vergessen" kann nur schwer Dementen oder Alzheimererkrankten passieren. Demzufolge hat der Käufer das Recht den Kaufvertrag anzufechten.

...zur Antwort

Vermutlich sind die fehlenden Unterlagen der Grund für die Leistungskürzung. Dann muss sie das Geld unverzüglich zurückerstatten. Wenn sie die Unterlagen nicht schnellstmöglich abgibt, bleibt es bei der Kürzung des ALG.

Wenn sie schon eine Forderung durch das Inkassobüro bekommen hat, hat sie die Sache offensichtlich sehr lange vertrödelt. Das wird jetzt aufgrund der Inkassogebühren von Woche zu Woche teurer. Da nützt auch kein Anrufen und auch kein E-Mail schreiben. Entweder zahlen oder Unterlagen abliefern.

...zur Antwort

Sobald du den WBS hast, kannst du dir damit eine entsprechende Wohnung aussuchen. Du musst nicht die Erstbeste nehmen, aber in der Regel ist die Auswahl nicht groß. Sobald du eine Wohnung angemietet hast, ist es egal, wenn sich dein Gehalt erhöht. Die Wohnung darfst du dennoch behalten.

...zur Antwort

Der Schulabschluss und das Beenden der Regelschule bedeutet, dass du nicht mehr in die Schule zurück gehen kannst. Du kannst als Erwachsener nur in Abendschule Abschlüsse nachholen, aber bereits erworbene Abschlüsse kann man nicht durch das willkürliche Wiederholen eines Schuljahres aufhübschen. Dein Schulabschlusszeugnis ist jetzt fester Bestandteil deines Lebens. Finde dich damit ab.

...zur Antwort

Du kannst ausziehen. Ansonsten musst du dich anteilsmäßig an Miete und laufenden Fixkosten beteiligen.

...zur Antwort

Meine Schwägerin arbeitet bei einer Volksbank. Die erheben über jeden neuen Mitarbeiter eine Schufa-Auskunft. Sie meint, eine nicht abgeschlossene Privatinsolvenz sei ein k.o. Kriterium. Der Arbeitgeber (die Bank) muss dann das pfändbare Einkommen an den Insolvenzverwalter zahlen. Den Aufwand betreibt in der Regel kein Arbeitgeber, sofern es sich vermeiden lässt.

...zur Antwort

Dann sieh zu, dass du schnellstens dein PayPal Konto ausgleichst!

...zur Antwort

Hier jedenfalls nicht. Üblicherweise leiht man sich Geld bei einem Kreditinstitut.

...zur Antwort

Eine Garantie beginnt mit dem Kaufdatum, sofern eine Garantie vertragsmäßig zugesichert wurde.

Die gesetzliche Gewährleistung dauert jedoch nur 2 Jahre und beginnt ebenfalls mit dem Kaufdatum. In beiden Fällen ist die Frist aber abgelaufen.

...zur Antwort

Seit wann dürfen E-Scooter auf dem Bürgersteig fahren??? Wenn das kein Radweg war, hast du auf der Straße zu fahren. Dann wäre es nicht zum Unfall gekommen. Melde dich bei der Polizei und kläre das. Die Haftpflichtversicherung des E-Scooters sollte für den Schaden des Gegners aufkommen. Ein Polizeibericht ist dafür erforderlich, da du das Teil ja nur geliehen hast.

...zur Antwort

Sofern du steuerpflichtiges Einkommen beziehst, bekommst du auch die Energiepauschale.

...zur Antwort

Nur, weil ein Unfallbeteiligter nicht allein für den Zusammenstoß verantwortlich ist, verteilt sich die Schuld nicht zwangsweise gleichmäßig auf beide Unfallgegner. Entstand der Unfall, weil beide gegen die Verkehrsregeln verstießen, ist die Schwere des Verstoßes zu berücksichtigen. Somit ist zunächst die prozentuale Schuld am Unfall zu ermitteln. Dann muss die jeweils gegnerische Versicherung dem Unfallteilnehmer den prozentual entstandenen Schaden zahlen. Von vorne herein zu sagen, dass jeder seine eigene Schuld trägt, ist nicht richtig. Allerdings musst du aufgrund der Schadenshöhe an deinem Fahrzeug und deiner Art der Kaskoversicherung (Selbstbeteiligung etc) selber einschätzen, ob du dir die Anwaltskosten leisten möchtest.

...zur Antwort

Da stellen sich zunächst mehrere Fragen:

1. Wie lange wohnst du dort?

2. Wie hast du die Wohnung übernommen? Renoviert? Unrenoviert? Was steht im Mietvertrag hinsichtlich Renovierung?

3. Warum hast du kein Übergabeprotokoll bei Einzug gemacht? Das ist Bestandteil des Mietvertrages. Lass dir eine Kopie des "Übergabeprotokolls" vom Vermieter aushändigen, sofern er behauptet, dass es angefertigt wurde.

Schäden, die durch gewöhnliche Abnutzung durch den Mieter bei entsprechender Mietdauer entstehen, können nicht mit der Kaution verrechnet werden, das ist in der Kaltmiete enthalten. Wenn du in eine frisch renovierte Wohnung eingezogen bist, musst du üblicherweise bei Auszug renovieren, aber das steht im Mietvertrag.

...zur Antwort

Mit 14 bist du noch Kind und darfst bestenfalls Prospekte austeilen oder ähnlich kleine Jobs. Supermärkte oder ähnliche Unternehmen beschäftigen keine Kinder, weil Kinderarbeit in Deutschland verboten ist. Mit 14 zählst du gemäß Jugendarbeitsschutzgesetz als Kind.

...zur Antwort