WWK betriebliche Altersvorsorge kündigen?

2 Antworten

Hallo daboeng, wenn Du einen Teil Deines Gehaltes in die betriebliche Altersvorsorge steckst, dann zahlst Du darauf weniger Beiträge zur Sozialversicherung bzw. weniger Lohnsteuern. Wenn Du nun diese Anlage auflöst, werden diese Zahlungen fällig. daher würde ich mir wirklich gut überlegen, ob Du die BAV wirklich auflöst, eine Zahlpause bei der BAV - bis es Dir fiannziell wieder besser geht - wäre wohl günstiger. Nimm auf jeden Fall Kontakt mit der WWK auf und laß Dir - bevor du die Anlage auflöst - Musterberechnungen geben.

Diese wollen wir nun kündigen.

Welcher Durchführungsweg (Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds, Unterstützungskasse oder Direktzusage) liegt vor?

I.d.R. kann die bAV aber gar nicht gekündigt werden. Eine Kündigung würde zu einer Beitragsfreistellung führen und dennoch vor dem 60. Lebensjahr keine Auszahlung an euch bewirken.

Was möchtest Du wissen?