Wurde von zu Hause rausgeschmissen - was nun?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Sehr gut! 29%
Geht so. 24%
Gut! 18%
Ja 12%
Nein 12%
Ich weiß nicht 6%
Definitiv nicht! 0%

16 Antworten

Gut!

Zieh in eine WG. Und such Dir nen Nebenjob. Und gib nicht so viel Geld für Alkohol und Zigaretten aus, das ist schon die halbe Miete. Bei der Stadt kannst Du einen Mietzuschuß beantragen, Unterstützung zum Lebensunterhalt gibt es erst mit 25, so lange müssen jetzt Jugendliche bei den Eltern wohnen. Ob Deine Eltern, wenn sie Dich nicht bei sich wohnen lassen, Unterhalt zahlen müssen, weiß ich nicht. Das sagt Dir das Jugendamt. Zumindest steht Dir das Kindergeld zu! Schau mal bei www.wg-gesucht.de nach einem Zimmer. Oder bei meinestadt.de.

Ich bin übrigens mit 17 ausgezogen, mein Mann auch, mein Sohn mit 18 (freiwillig). Später ist er mit seiner Frau wieder in das gleiche Haus wie wir gezogen, in eine eigene Wohnung natürlich.

Alles Gute.

Geht so.

Aber nur, wenn Du in eine WG gehst. Allein wird das kaum klappen, es sei denn, du findest irgendwo ein billiges Zimmerchen bei einer alten Dame, die froh über ein weinig Gesellschaft ist.

Also soweit ich weiß, kann man ab 18 das Kindergeld für sich beantragen (ich würde mal dort anrufen und nachfragen, wie das abläuft, aber soweit ich weiß, hast du das recht darauf, dass dir das kindergeld auf dein eigenes konto überwiesen wird!)

Und dann gibt es ja die Möglichkeit, statt in eine Wohnung zu ziehen, dir vielleicht eine WG zu suchen!? (über Internet, Zeitungsannonce) Das kommt in den meisten Fällen günstiger...

Dann gibt's auch noch Studentenheime (in einigen nehmen sie auch Azubis auf, soweit ich weiß) Die sind nochmal günstiger, weil du halt oft nur ein Zimmer hast und ne Gemeinschaftsküche, bzw. gibt's da auch Doppelzimmer (Kosten so ca. 150€/Monat)

Hmmm Wenn mir noch etwas einfällt, melde ich mich nochmal ;-)

Erst mal alles Gute, du schaffst das ;-)

Gut!

wenn Du noch in der Lehre bist steht Dir das Kindergeld zu, kannst Dir ausrechnen lassen, ob die Eltern noch für Dich Unterhalt zahlen müssen, das Jugendamt wird Dir auch behilflich sein in einer WG einen Platz zu finden, es kommt immer darauf an, warum alles so gekommen ist, aber das sind erst einmal Fakten

Das ist mir noch eingefallen:

Kannst du vielleicht vorübergehend bei deiner Oma oder bei einem Freund/Bekannten wohnen? Zumindest, bis du etwas Passendes gefunden hast? Es kann ja auch sein, dass du dich in nächster Zeit wieder mit deinen Eltern versöhnst und dann passt auch wieder alles ;-)

Falls du schnell was Billiges zum Übernachten brauchst, kannst du ja auch mal für ein paar Tage in eine Jugendherberge...(ca. 10€/Nacht)!

Danke :)

Ähm meine Mutter meinte ich hab 3 Monate Zeit was zu suchen..

Von daher fällt das ja weg. Danke! Habe wohl zu wenig Infos angegebn.

@drockz

Naja, ich weiß ja nicht, wie schief bei euch der Haussegen hängt, aber meiner Ansicht nach besteht da noch ein kleines bisschen Hoffnung, dass du innerhalb dieser 3 Monate wieder Frieden mit deiner Mutter schließt...oder dass du sie zumindest mit Taten davon überzeugst, dass du gar nicht so übel bist ;-)

Was möchtest Du wissen?