Wurde mein Gehalt gepfändet?

7 Antworten

Im Falle einer Pfändung solltest du die entsprechende Anordnung erhalten, z.B. einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss. Da bei einer Vollstreckung Voraussetzung ist, dass dir der Vollstreckungstitel zugestellt worden ist, müsstest du etwas erhalten haben. Schau mal genau in deine Unterlagen...

Andernfalls frage bei deiner Bank an und lass dir von der Pfändungsabteilung mal die Daten und ggf. eine Kopie der Pfändungsanordnung zeigen oder schicken.

Im Falle einer Lohnpfändung müsstest du auf jeden Fall Geld bekommen, denn du darfst nicht auf 0,00 EUR runter gepfändet werden. Die genauen Werte kannst du der Tabelle zu § 850c ZPO im Anhang der ZPO entnehmen.

es gibt ein sog. P Konto, das bis 1079 € pfändungsfrei ist. Sonst zum Amtsgericht gehen & das wieder freigeben lassen.

Mal angenommen es gäbe eine Lohn-und Gehaltspfändung, dann dürfte man ja nicht das komplette Gehalt pfänden.

Es gibt da immer noch die Pfändungsfreigrenze von derzeit 1070 Euro glaube ich.

Im übrigen halte ich es kaum für möglich das du diesen Vollstreckungsbescheid nicht bekommen hast. Das sind immer diese hübschen gelben Briefumschläge.

Wie erkenne ich eine Lohnpfändung?

Im Vorfeld einer Pfändung muss 3 mal Gerichtspost bei dir ankommen, die du allesamt unbeantwortet lässt.

  • Mahnbescheid
  • Vollstreckungsbescheid
  • PfÜB.

Eine Pfädnung kann bei dir vorort oder beim Arbeitgeber bzw. bei der Bank vorgenommen werden.

Hast du ein P-Konto?

Stadtwerke: gerätst du auch nur mit einer Rate der Schulden in Verzug können sie die ganze Summe mit einmal fordern.

Lohnpfändung: dann muss dir dein AG bescheidgeben. Zudem kann nicht der ganze Lohn gepfändet werden. Dir muss ein Selbsterhalt bleiben.

Was möchtest Du wissen?