Wozu Berufsunfähigkeitsversicherung, wenn der Staat Sozialhilfe und Rente zahlt?

5 Antworten

Die Erwerbsminderungsrente wird nicht gegen die private BU-Versicherung aufgerechnet. Wohl aber die Grundsicherung. Wenn du also auf die Grundsicherung (Hartz IV-Niveau) angewiesen bist, wird die private Rente angerechnet.

Die Rente wird erst gezahlt wenn du 67 glaub bist und du brauchst eine bestimmte Anzahl von Arbeitsjahren, also kann dir die Rente nichts bringen wenn du dich mit 35 Jahren bei der Arbeit so schlimm verletzt dass du Berufsunfähig wirst, also ich wünschte ich hätte eine BU ich wurde schon 2 mal abgelehnt und ich bin erst 17, weil ich ein Risiko Patient bin. Wenn ich keine bekomme muss ich selbst etwas Geld an die Seite legen, dass kannst du auch machen, also wenn dir das lieber ist

Deine Rechnung ist nicht ganz richtig: Im Falle einer bedingungsgemäßen Berufsunfähigkeit, die zur Leistungspflicht des BU-Versicherers führt, liegt nicht unbedingt auch eine Erwerbsminderung vor, die eine Erwerbsminderungsrente zur Folge hätte. Ohne private BU-Rente gäbe es dann nur Grundsicherung. Geht die BU mit einer vollen Erwerbsminderung einher, liegst Du natürlich richtig. Die Erwerbsminderungsrente würde jedoch nicht mit der privaten BU-Rente verrechnet, die gäbe es obendrauf. Allerdings würden ggfs. ergänzende Sozialleistungen entfallen oder gemindert. Zwei wichtige Punkte: 1.) In der Mehrzahl der BU-Fälle liegt keine Erwerbsminderung vor! 2.) Eine BU-Versicherung macht man entweder richtig, oder gar nicht! ("Richtig" meint hier, dass eine Rentenhöhe vereinbart werden sollte, die in etwa dem üblichen Monatseinkommen entspricht, also i.d.R. deutlich über dem Niveau der Grundsicherung liegt und somit die Wahrung des bisherigen Lebensstandards ermöglicht. "Halbe Sachen", also Kompromisse, um Beitrag zu sparen, führen möglicherweise tatsächlich nur zu einer Entlastung der Sozialkassen, ohne dem Versicherten einen messbaren Nutzen zu bringen). Die Versicherung sollte kein "Leben in Saus und Braus" ermöglichen, aber doch nach Möglichkeit sicherstellen, dass zu dem persönlichen körperlichen Leid des Versicherten nicht auch noch finanzielles Elend auf Sozialhilfeniveau hinzukommt, sondern stattdessen der bisherige Lebensstandard erhalten werden kann.

Es ist garnicht so einfach an eine Erwerbsminderungs-Rente zu kommen, auch wenn die Leute noch so krank sind (ernsthaft und chronisch), müssen sie hart um so eine Rente kämpfen. Es ist doch immer besser von einer Versicherung zu leben, (vorrausgesetzt man kann sich die Beiträge leisten) für die man selber eingezahlt hat, als von der Sozialhilfe zu leben.

Willst Du damit sagen, es ist schwieriger die Erwerbsminderungsrente vom Staat zu bekommen als die BU-Rente von der Versicherung?

Was würde denn theoretisch der Staat alles zahlen, wenn ich ein Sozialfall werden sollte? Die Miete + Heizkosten + KV-Beiträge + (Hartz IV oder EWR) Ist das richtig?

@FranzN

Das ist definitiv so - der Staat zahlt die Hale erwerbsminderungsrente wenn du weniger als 6h irgendwas arbeiten kannst und die volle wenn du weniger als 3 Stunden irgendwas machen kannst. Eine Versicherung zahlt wenn du deinen gelernten Beruf nicht mehr zu 50% ausfuhren kannst. Was ist einfacher?

@Planchet

Ja ok, BU-Rente zu beziehen ist einfacher.

Wie sieht es mit meiner zweiten Frage aus? Was zahlt der Staat einem Sozialfall, der sich zuvor überhaupt nicht abgesichert hat? Es scheint mir als ob das nicht so wenig ist.

@FranzN

Du wuerdestvnicht verhungern - aber jeglicher lebensstandard waere dahin.

@FranzN

Nein es ist sicher beides nicht einfach.

Bei Harz IV hast du wenn du alleine lebst Pauschal 347,- € Lebenshaltungskosten, (sonst wenn nicht alleine - 326 Euro) plus Krankenkasse und Mietübernahme, zu, wobei auch eine Heizkostenpauschale gezahlt wird.

Strom wird nicht übernommen.

Die Arge möchte dich ja auch so schnell, wie möglich in einen anderen Beruf vermitteln, und denen ist manchmall egal, was du möchtest und du stehst immer unter Druck.

Bei der Erwerbsminderungsrente, bekommst du zusätzlich Grundsicherung. Ob das insgesamt mehr ist weiss nicht. Aber wenn du eine volle Erwerbsminderungrente bekommst, bist du eigentlich nicht mehr arbeitsfähig.

Berufsunfähig ist auch nicht Erwerbsunfähig. Berufunfähig heisst ja das du evtl. noch in einem anderen Beruf arbeiten kannst.

@elli8000

Danke

In meinem Beruf (Ingenieur) heißt BU meistens auch gleich Erwerbsunfähig. D.h. ich würde dann rd. 650 EWR bekommen PLUS Hartz IV PLUS Krankenversicherungsbeiträge PLUS Mietübernahme PLUS Heizkostenpauschale? Holla, das wären ja mal locker 1500 Euro, wenn nicht sogar mehr.... Oder hab ich da schon wieder was nicht verstanden?

@FranzN

Mit Harz IV meinst du ja diese 347 Euro....Die würden ja bei einer Erwerbsminderungsrente weg fallen.

Entweder oder.....

Also entweder 347 Euro (oder falls du zu Zweit lebst 326 Euro) + Miete + Heizung + KV

Oder Erwersminderungsrente + Grundsicherung (also der Rest der dir zum Leben zusteht) + KV

Wobei du, solange du bei der Arge bist, immer noch vermittelbar sein musst (zumindest für 3 Stunden). Sonst zahlt die Arge nicht. Darum wäre es besser, wenn, nichts mehr geht, Erwerbsminderunsrente zu bekommen. Und das ist auch nicht so einfach. Oft wirst du dann hin und her geschoben, weil keiner zahlen möchte.

Aber einfacher wäre wohl, gesund zu bleiben ;-) So oder So :-)

@elli8000

Ah, ok, jetzt ist mir schon einiges klarer. Oh je ist das kompliziert!

@elli8000

PS. Renten zählen zum Einkommen und werden mit der Sozialhilfe verrechnet, du bekommst ja nur Sozialhilfe, wenn du von deiner Erwerbsmiderungsrente nicht Leben kannst.

Nur mal ein Beispiel:

Dir steht gesetzlich 345 Euro zum Leben zu. (ohne Miete;Heizung, KV) Und du bekommst 200 Euro Erwerbsminderungsrente, dann wird diese von den 345 abgezogen und das Sozialamt bezahlt, dann die Differenz, also 145 Euro.

@FranzN

"In meinem Beruf...heißt BU meistens auch gleich Erwerbsunfähig" ist das Wunschdenken vieler Akademiker und Schreibtischtäter. Aber wie bei so vielem Wunschdenken, dass wir uns für ein besseres Lebensgefühl zurechtlegen, entspricht das leider nicht der erfahrenen Realität von Beratern. Die letzte, die damit mörderisch auf die Nase fiel, erlebte ich selbst im Dezember 2009. Dieses Wunschdenken, um 48 EUR für die BU zu sparen, kostet sie jetzt ein Leben mit H4 bis zur Kiste. Wars das wert ?

Es gibt nicht EMR (wenn Du schon mit offiziellen Zahlen aus dem Rentenbescheid um Dich wirfst, dann bitte auch mit den offiziellen Begriffen) + HartzIV !!! Die EMR wird auf H4 aufgestockt, wenn sie den Betrag von H4 nicht erreicht.

Das ist alles nicht so kompliziert, wenn man da mal 20min mit dem Berater persönlich drüber redet ;-)

Wenn ich keine BU-Versicherung besitze und berufsunfähig werde, dann beziehe ich Erwerbsminderungsrente + Sozialhilfe

Das ist schonmal falsch gedacht. Sozialhilfe ist subsidiär. D.h. es ist praktisch ein oder. Die Erwerbsminderungsrente würde zu 100% auf die Sozialhilfe angerechnet (bis auf 30€ Versicherungspauschale). Ferner müssen sie für die Sozialhilfe auch ihr Vermögen aufbrauchen.

Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit etwas komplett Anderes.

Berufsunfähigkeit heißt, sie können ihren Beruf nicht mehr ausübern. (Beim Abschluss einer BUZV unbedinkt auf den Auschluss der abstrakten Verweisbarkeit achten.)

Erwerbsunfähig heißt, sie können gar keinen Beruf mehr für 6 Stunden täglich ausüben.

Nehmen wie mal an, sie arbeiten als Mauer und verlieren beide Beine. Dann können sie auf dem Bau nicht mehr arbeiten = berufsunfähig. Aber sie können mit noch leichte Bürotätigkeiten machen = nicht erwerbsunfähig. Auch die ARGE wird versuchen sie da zu vermitteln. Bei der BU können sie die Beine hochlegen. :)

UND ich bekomme keine EWR mehr.

Eine private Berufsunfähigkeitszusatzversicherung schließt die EWR nicht aus.

Ok, es sieht anders aus, wenn man sich 2000 oder 3000 Euro/Monat absichern will, aber wer braucht das schon? Die Versicherung sollte nur vor den Ruin schützen (den es ja eh nicht gibt) und kein Leben in Saus und Braus ermöglichen.

Dann will die Versicherung vor dem Abschluss aber einen Gehaltsnachweis. Bis 1000€ verzichten die Versicherungen aber darauf.

Was möchtest Du wissen?