Wohnungskündigung weil Strom abgestellt wurde?

4 Antworten

Solange Du Miete zahlst, braucht sich Dein Vermieter nicht aufregen und hat auch keinen Grund zur Kündigung des Mietverhältnisses. Das gilt für Stromschulden genauso wie für offene Deckel oder nicht bezahlte Handyrechnungen.

Ich hab schon viel gehört und naja war erschrocken über diese Aussage. Und bei einer Wohnungsgesellschaft bin ich vorsichtig und frag doch lieber jemanden. Aber jetzt bin ich schon beruhigt das das wohl doch unmöglich ist was man mir da gesagt hat.

Er meinte zu mir er hätte das recht dazu da anstonsten Brandgefahr bestünde. Nur wo kein Strom ist wie soll was brennen.

Begründet Kündigen kann er nur, wenn durch den "Stromausfall" ein Schafen an der Mietsache zu erwarten ist. ist das nicht der Fall, kann er Dich geflissentlich am Bobo schmatzen. Solltest mal zu einem Anwalt gehen..... Und auf jeden Fall zum Amt!

Kann man von diesem Hartz4-Amt (ich weiß nicht mal genau wie das richtig heißt) nicht einen Vorschuss bekommen, um sowas erst gar nicht passieren zu lassen?

Darf ein Vermieter den Strom abstellen?

Guten Abend ich bin jetzt mit meinem Latein am Ende heute morgen wache ich auf und mein Strom ist weg habe erst gedacht Strom Ausfall aber als ich auf den Flur ging da war alles hell beleuchtet. Ich bei den Stadtwerken angerufen und gefragt was los sei warum man mir den Strom abgestellt hat die nette Dame antwortete mir prompt wir haben den Strom nicht abgestellt warum sollten wir das tuhen sie haben nix bei uns offen. Da hab ich nicht schlecht gekuckt Darauf hin hab ich den Vermieter angerufen und gefragt warum ich den kein Strom habe Seine Antwort darauf " sie haben eine fristlose Kündigung erhalten das heißt sie müssten schon lange aus der Wohnung raus sein die Frist ist schon abgelaufen und die räumungs Klage kommt noch und den Strom Stelle ich nicht wieder an es sei den sie bezahlen mir die Miet Rückstände" Jetzt meine Frage ist er dazu berechtigt mir so den Strom abzustellen da ich ja mit den Stadtwerken nen Vertrag habe sehe ich das als irgnrtwie unlogisch an das er mir den Strom abstellt oder ich habe auch was gelesene im Internet mit kalten rausschmeißen. Und da wir Wochenende haben werde ich bestimmt jetzt nix mehr irgendwo erreichen Kann einem die Polizei da weiter helfen. Und das schlimmste ist ich bin Elpelekticker und brauch meine Medizin die aber nicht über 6-7 Grad gelagert werden darf wird mir diese schlecht dann hab ich ein ernsthaftes Problem darf dann nicht mehr arbeiten und auch kein Auto mehr fahren Hat einer ne Lösung Achso und wir Mieter kommen an den Stromkeller nicht rann mir die Hausverwaltung hat einen Schlüssel dafür

...zur Frage

strom soll abgestellt werden.ich habe keinen vertrag mit den stadtwerken

Guten Abend! Ich habe heute dieses Einschreiben in der Post von den Stadtwerken gehabt:

"Sehr geehrte/r .... bei Durchsicht Ihres Kontos stellten wir fest, dass noch Rückstände aus der oben genannten Abgabestelle bestehen.

Nach unseren Lieferbedingungen sind wir nunmehr berechtigt, die Belieferung sofort einzustellen. Sie können die kostenpflichtige Einstellung Ihrer Versorgung vermeiden, wenn Sie unverzüglich den unten aufgeführten Gesamtbetrag einzahlen.

Bei Nichtzahlung werden wir die Energierversorgung ab dem 16.10.2013 "Adresse" kostenpflichtig einstellen! Die Zulässigkeit der Versorgeeinstellung in der neuen Wohnung des Schuldners wegen dAltschulden aus einer früheren Wohnung wird in Verbindung mit dem §273 BGB ebenfalls vom BGH bejaht. Mit freundlichen Grüßen Stadtwerke..."

Die Kosten belaufen sich auf 533,- aus einer Whg, die ich 2008 mit meinem Ex-Freund bewohnte. In dieser Wohnung, inzwischen verheiratet, 2 kleine Kinder (1,5 und 7Jahre) wohnen bei uns im Haushalt. Ich kann nun keine 533,- Euro auf einen Schlag zahlen! Da ich z.Z. auf dem Weg in die Privatinsolvenz bin.

Meine Fragen sind jetzt eigentlich: 1. Ich habe keinen Vertrag mit den Stadtwerken, da Strom, Wasser und Gas über unseren Vermieter läuft! Wir zahlen an ihn, er zahlt an die Stadtwerke. Da wir keinen separaten Stromzähler haben, sondern nur einen geeichten Zwischenzähler. D.h. doch im Endeffekt, dass sie unseren Nachbarn auch den Strom abstellen müssten? Dürfen die ohne das ich einen Vertrag hab, einfach Strom abklemmen?

  1. Kann ich durch unsere kleine Tochter, evtl einen Zahlungsaufshcub, oder eine Ratenzahlung, 2-3Monate vereinbaren? - Das war bisher immer das Problem... Ich habe keine Ratenzahlungsvereinbarung aushandeln können und nachher alleinerziehend, mit einem Kind, konnte ich keine ganze Summe tragen!

  2. Wie kann ich jetzt vorgehen? Auf einem Freitag nachmittag erreicht man natürlich keinen mehr...

  3. Ich wohne seit knapp 3 Jahren jetzt in dieser Whg, Wieso kam vorher noch nichts?

Wir arbeiten beide, ich davon Minijob-technisch, aufgrund der Kinder, trotzdem kann ich keine fast 550,- bezahlen. Wovon fast 200,-€ nur Mahnkosten zu sein scheinen.

Ich wäre um schnelle Hilfe dankbar! Ganz liebe Grüße

t.

...zur Frage

Miete Fristlos kündigen: kein Warmwasser, keine Heizung?

Hi, ich habe am 30.5. einen Untermietvertrag für Miete ab den 1.6. geschlossen, bin aber erst gestern (9.6.) eingezogen. Ich hatte lediglich am 2.6. Sachen in die Wohnung gestellt, bin aber am selben Tag noch 300km zu meinen Eltern gefahren, bei denen ich bis zum 9.6. geblieben bin. Ich hatte am 2.6. die Vermieterin getroffen und ihr gesagt, dass ich erst in einer Woche einziehen würde.

Meine Vermieter (Hauptmieter) wollten ab Einzug einen Zählerstand machen, leider waren sie bisher und sind immer noch nicht Zuhause und ich weiß nicht wann sie wieder kommen. Ich habe gestern die Zähler abfotograftiert, damit mein Stromverbrauch bis sie wieder kommen, dokumentiert ist.

Da die Wohnung Souterrain (Keller) ist, ist sie sehr kalt. Sie verfügt über KEINE Heizung, aber es ist ein Gasheizer eingebaut, welcher bei Demonstration am Tag der Besichtigung nach einigen Versuchen funktioniert hat, nun aber gar nicht mehr!

Ich wollte heute duschen gehen, aber nach 10 Sekunden ist das Wasser eiskalt geworden.

Mein Verdacht ist/war, dass die Vermieter viell. das Gas abgestellt haben, weil die Zähler (Wasser + Strom) noch nicht abgelesen worden sind.

Aber Warmwasser gibt es immer in Schüben (10-40 Sekunden Warmwasser, dann kalt). Deshalb bin ich mir bei diesem Verdacht nicht sicher, ob das Gas abgestellt ist oder einfach die Gasleitung defekt ist?

Auf jeden Fall habe ich am 31.5. also schon vor Einzug die Warmmiete bezahlt. Jetzt sitze ich in einer kalten Wohnung ohne Möglichkeit meinen körperlichen Hygienestandard beizubehalten. Ich musste mir Wasser kochen, damit ich mich in einem Eimer (lol) waschen kann, aber dafür habe ich nicht bezahlt. Ich habe für eine ordungsgemäße Wohnung gezahlt, welche ich ordungsgemäß nutzen kann.

Ich habe mittlerweile eine andere Wohnung im selben Stadtteil gefunden und möchte einfach hier weg, weil anfangs alles super ausgesehen hat, aber nun Probleme nach Problemen erscheinen.

Kann ich fristlos kündigen und Schadensersatz verlangen, da ich schließlich von meinem Geld nicht bekommen habe, wofür ich bezahlt habe?

Der Untermietvertrag ist unbefristet, die Vermieter sind Hauptmieter des Gebäudes, es gibt zwei weitere (Unter-?)Mietparteien, welche Standardwohnungen haben. Die Souterrainwohnung wird möbliert vermietet.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?