Wo macht man einen Vaterschaftstest anonym und sicher?

2 Antworten

Ohne Einverständnis der Sorgeberechtigten (also in der Regel mindestens der Mutter) darfst Du einen solchen Test nicht durchführen. Ist die Mutter nicht einverstanden, musst Du erstmal vor Gericht erstreiten, den Test durchführen zu lassen. Das vorweg. Wenn Du mit Einverständnis der Sorgeberechtigten einen Test durchführst, ist trotzdem bei keinem der Tests sicher, ob der Richter vor Gericht so einen Test auch anerkennt - das kann der Richter dann selbst entscheiden.

Und was meinst Du mit anonym? Du schickst einfach zwei Proben ein, ohne deinen Namen zu nennen? Und dann? Natürlich braucht das Testlabor deinen Namen!

Anonyme Test gehen in unter anderem in Österreich. Dort sind sie für dortige Bürger legal, wenn Du keinem davon erzählst, wird Dich auch keiner wegen einer Ordnungswidrigkeit anzeigen können. Aus diesem Grunde kannst Du später diesen Test nicht für eine Vaterschaftsanfechtung heranziehen. Dennoch ist es eine Möglichkeit, seine Vaterschaft ohne großen Wirbel festzustellen. Falls Du dadurch erfährst, dass Du eben nicht der Vater bist, dann beantrage ohne Angabe die gerichtliche Feststellung der Vaterschaft beim Familiengericht. Zuständig ist das Familiengericht in dessen Zuständigkeitsbereich (Einzugsbereich) das Kind gemeldet ist.

Die Firma Delphitest gibt es auch in Österreich und ist sehr günstig. In Deutschland hatte ich selbst gute Erfahrungen gesammelt, ich habe die Unterschrift mir damals eingeholt und legal durchgeführt. Das hat mir danach viel Zeit und ein wenig Kosten erspart. Hingegen war die Gegenwehr zur Unterschriftabgabe der Kuckucksmutter unterhalb jeder Vorstellungskraft, weit vom Anstand entfernt. Nur mit viel Geduld und Einsteckfähigkeiten konnte ich sie davon überzeugen, dass es ohne Gericht auch für sie besser ist, da sie sich doch so sicher ist, dass es meines sein muß und sie einen Vaterschaftstest nicht verhindern kann, denn er steht uns rechtlichen Vätern gesetzlich ohne Angaben von Gründen zu.

Es gibt auch einen Blog, in dem sich Kuckucksväter, Kuckuckskinder und zweifelnde Väter und Kinder austauschen. Manchmal sogar Kuckucksmütter und zweifelnde Mütter. www.kuckucksvater.wordpress.com

Ein Vaterschaftstest ist KEIN GENTEST, denn es ist ein Test, in dem innerhalb der DNA nur die Allelenlängen miteinander verglichen werden. Rückschlüsse auf genetische Eigenschaften sind mit einem solchem Test NICHT MÖGLICH!

Freue mich für Dich!

Wie ist es dem Kind zugetragen worden - ist es schon alt genug um solche Sachen zu verstehen?

Mein Problem ist, dass ich es nicht möchte, dass das Kind von der DNA-Geschichte etwas mitbekommt - falls es meins ist, kann es später das Verhältnis zerstören etc...

P.S. Schreib mir bitte eine PN - was letztendlich dann passiert war!

Was möchtest Du wissen?