Wo bekommt man ein Darlehen für Mietkaution, DRINGEND

5 Antworten

Wenn deine Schufa okay ist, kannst du eine Kautionsversicherung nutzen. Bei dem Modell zahlst du monatlich nur ein paar Euro.

https://www.kautionskasse.de/privatkunden/moneyfix/?gclid=EAIaIQobChMIpLut142C6gIVAWHmCh0YnABiEAAYASABEgI2ePD_BwE&referer=sem2

Ansonsten würde ich dir raten, das Geld irgendwie privat zu leihen und (trotz Elternzeit) einen Nebenjob anzunehmen. Auch wenn du nur für 100€ im Monat Zeitungen austrägst, kannst du die Summe so abstottern.

Auch ein Bürge wäre ein Option, evtl. deine Eltern?

Caritas & Co. haben keine festen Programme für solche Aktionen, Einzelfallentscheidungen sind zwar möglich, aber ich würde mich nicht auf schnelle Hilfe von dort verlassen.

Könnte es sein, dass hier mal wieder Bashing der falschen Behörde betrieben wird? Das nach mehr als 15 Jahren selbst bei Betroffenen immer noch nicht klar ist, dass es eine Arbeitsagentur und ein Jobcenter gibt und von wem die Leistungen (Alg2) gezahlt werden. Unglaublich.

da deine derzeitige Wohnung aufgelöst wird, dürftest du doch eine Kaution wieder zurückerhalten, um diese für die neue verwenden zu können?

und was mich nochmehr wundert- du willst ein Auto haben, was du dir nicht leisten kannst und stattdessen nichtmal das Geld hättest, eine Mietkaution zu zahlen und vom Staat lebst?

Wer redet denn von einem Auto oO? Mein Vermieter wird mir die Kaution nicht wieder geben, bzw erst ach langem Rechtstsreit ist eine lange Geschichte. Und die würde die neue Kaution auch nur zur Hälfte decken. Tut mir ja schrecklich leid das der Erzeuger meines Sohnes nichts zahlt und ich vom Staat leben MUSS bis meine Elternzeit beendet ist und ich meine Arbeit wieder aufnehmen kann. Hier traut man sich ja bald garnichts mehr zu fragen aus Angst dazu stehen wie ein Assozialer...

@MelliMaus26

entschudlige bitte- im Eifer des Gefechts hatte ich mich verlesen (Auto...), da ich durch Telefonat leider abgelenkt war- es tut mir wirklich leid, dass ich das so falsch verstanden habe :(

Umso schlimmer finde ich, dass eine Mutter förmlich auf die Strasse geseztzt wird! Sowas finde ich unglaublich!!!

Suche doch evt Hilfe bei der Caritas- oder evt auch bei der Kirchengemeinde, wenn Freunde und Familie dir kein Obadach oder finanzielle Hilfe geben können.

Ich hoffe sehr für dich und dein Kind, dass euch doch von irgendeiner Stelle geholfen wird!

@KittyCat2909

Danke das ist lieb. Hab schon bei Sozialpädagogen vom Jugendamt angerufen ob die was wissen, die besprechen das morgen in einer Teamsitzung und melden sich bei mir. Ja das ist wirklich zum ********* mein Mietvetrag ist schon seit dem 1.6. abgelaufen und das juckt die nicht, haben mir schon so viele Wohnungen abgelehnt und mir sogar dreist nen Flyer von der Obdachlosenhilfe mitgegeben und gesagt ich solle mich doch an die wenden, super..

@MelliMaus26

wenn ich sowas könnte, weiss ich nicht, ob man weinen soll- oder mit geballten Fäusten die Leute mal wachrütteln soll- sie haben dein Schicksal in der Hand und geben dir sozusagen einen Tritt-.. es ist unfassbar dass einem Menschen nicht die kleineste Chance gegebn wird- stattdessen einen lieber in die Gosse abschiebt ganz nach dem Motto, das interessiert nicht.

Ich wünsche dir wirklich ganz ganz viel Kraft und hoffentlich findet sich eine akzeptable Lösung- vorher solltest du auf keinen Fall aufgeben- irgendwas muss doch möglich sein!!!!

Frag Gott und die Welt wenn es sein muss- stürm die Büros und alss dich ja nicht eifanch abwimmeln- ddas schlimme deiner Lage müsste doch jeder erkennen können- selbst als Aussenstehnder würd ich dir gern helfen, weil sowas keiner verdient hat, auch wenn er sich noch so dreht und wendet so allein gelassen zu werden- das auch noch mit Kind.

@KittyCat2909

Vielen vielen Dank das ist wirklich schön sowas mal zu hören :-)

FInds auch wahnsinnig traurig das es sowas in unserem Land gibt, wo wir doch soooooo sozial sind, jeder eine Chance hat und laut deren Aussage niemand Obdachlos sein muss. Pustekuchen sieht man ja! Wirklich der Hammer! und so richtig helfen tut einem dann irgendwie keiner habe mich ja schon seit ner ganzen Weile ans Jugendamt gewandt, dass die mich unterstützen mit meiner Wohnung. Ausser guten Worten ist da nicht viel zu erwarten

Red mit dem Mieter, vielleicht kannst du einfach eine etwas teuerere Miete fürs erste Jahr bekommen und somit die Kaution zahlen. Das zahlt ja der Staat. Ist somit am einfachsten ;)

Leider nicht, da ich nur 3 Euro unter dem Höchstbetrag liege mit der Miete :-(

Dafür ist kein Arbeitsamt zuständig. Das läuft übers Jobcenter/Sozialamt.

Was möchtest Du wissen?