Wo bekommen wir Hilfe her bei Schwangerschaft und Kontopfändung wegen größerer Wohnung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ihr eine Pfändung auf dem Konto habt, müsst ihr Pfändungsschutzkonten einrichten lassen. Besser jeder hat sein eigenes Konto.

Schulden können nur beim Schuldner gepfändet werden deshalb kein gemeinsames Konto!

Geld geben wird euch niemand geben außer ihr seid bedürftig im Sinne von Hartz IV. Dann wäre ein Darlehen möglich vom Jobcenter.

Schuldnerberatung wäre ein Anlaufstelle. Schulden bezahlen, dann gibt es keine Pfändung (mehr). Ich denke, die beste Hilfe bekommt ihr im Moment bei einer Schuldnerberatung.

Ansonsten, evtl. kann die Familie irgendwie Geld für eine Kaution leihen. Musst aber immer noch einen Vermieter finden, der euch nimmt/nehmen würde.

Eine Pfändung ruiniert deinen/eueren Schufa-Score.

hm, alles ziemlich durcheinander finde ich.....Kontopfändung wegen Rechnungen die über 12 Jahre alt sind? Und das ohne Ankündigung?

Warum geht ihr damit zum Arbeitsamt (ihr arbeitet doch beide hast du geschrieben)?

Vlt. wäre eine Familienberatungsstelle ein erster Anlaufpunkt?

ist auch ein durcheinander wir hatten damals als wir jung waren mal blödsinn gemacht.... nun ja es ist nun mal so wie es ist ....wir waren damit beim arbeitsamt weil wir uns hilfe erhoft haben weil unser konto dicht ist und wir null kohle haben und ich auch nicht weiss wie ich weiter zur arbeit kommen soll

@ramboml

Ich denke das jeder mal Blödsinn macht....das ist auch kein Problem, nur hat es doch bestimmt vorher auch Post gegeben, denn eine Kontopfändung kommt ja nicht von jetzt auf gleich....aber egal...ist jetzt auch nicht mehr zu ändern...

Ich würde wie schon geschrieben zu einer Familienberatungsstelle gehen. Die gibt es von den krichlichen Einrichtungen und auch ProFamilia gibt es in jeder größeren Stadt.

Dort kann man euch zumindest sagen an wen ihr euch wenden könnt, wer jetzt finanziell helfen kann usw.

Das Konto in ein P- Konto umwandeln lassen,und mit einer P- Kontobescheinigung wird der Freibetrag erhöht,das nur bei der Bank hinterlegen.Seltsam nur ,beide arbeiten ,was wollt ihr denn beim Jobcenter.?

danke haben wir gemacht

Eine Kontopfändung kommt ja nicht aus dem Nichts. Offenbar seid ihr Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen. Man muss halt schon gucken, dass man nicht mehr Geld ausgibt als man hat. Schwanger hin oder her. Wenn ihr beide arbeitet und entsprechend verdient, dass Euch keine Leistungen vom Amt zustehen, müsst ihr eben Eure Ausgaben den Einnahmen anpassen.

Wenn Ihr beide berufstätig seid, dann müsste für Euch Wohngeld in Frage kommen. Einen solchen Antrag kann man soviel ich weiß in einem Bürgeramt stellen. Wenn Ihr umzieht, dann müsst Ihr, um Wohngeld zu bezeihen auch auf die Wohnungsgröße achten...und einen WBS müsstet Ihr ebenfalls bekommen.

würden die auch kaution bezahlen für ne neue wohnung??? ich sehe irgendwie kein licht mehr am ende des tunnels

Was möchtest Du wissen?