Wird Hartz IV bei laufender Autofinanzierung genehmigt?

5 Antworten

Hartz IV würde zwar genehmigt, allerdings ist davon eine Ratenzahlung eigentlich unmöglich. Wenn ihr das trotzdem versucht, wird sich immer die Frage stellen, ob dein Freund schwarz arbeitet.

Ob du bei deinen Eltern ausziehen darfst, hängt u.a. von deren Wohnverhältnissen ab. Wenn du mit deinem Freund und eurem Kind zusammen wohnst, könnt ihr bei Bedarf Hartz4 beantragen. Ihr seid dann eine Bedarfsgemeinschaft und erhaltet die Regelsätze für 2 Personen + Kind + Kosten für Unterkunft. Dabei werden alle Einkünfte angerechnet - z.B. auch der Unterhalt, der dir von deinen Eltern zusteht, Kindergeld für dich und dein Kind und evtl. ALG 1, falls dein Freund darauf Anpruch hat.. Die Raten für den Autokredit bekommt ihr nicht zusätzlich - werdet das also wohl verkaufen müssen, wenn ihr dafür keinen Sponsor findet.

"Ob du bei deinen Eltern ausziehen darfst, hängt u.a. von deren Wohnverhältnissen ab."
Mit Kind hat sie Anspruch auf eine eigene Wohnung, egal wie die Eltern wohnen.

Ein neues Auto werdet ihr dann wohl verkaufen müssen, wenn es aber eine Gebrauchtwagenfinanzierung war, und ihr das so begründet könnt, dass es für die Vermittlung in Arbeit wichtig ist, ein Auto zu haben (und das ist es)könnt ihr es behalten. Die zahlen natürlich nicht, wenn ihr ALG bekommen wollt, und einen neuen Daimler vor der Tür habt. Aber bis zu einem Fahrzeugwert von 5 - 6000 € geht das klar, ist von Arge zu Arge verschieden.

Da ist nichts von ARGE zu ARGE verschieden. Zwar bleibt es eine Einzelfallentscheidung, aber kein SB mit Verstand wird bei einem Zeitwert unter 7500 (diese Grenze hat das BSG gesetzt) Unangmessenheit unterstellen, denn so sehr steht die ARGE auch nicht auf Widersprüche und aussichtslose Gerichtsverfahren.

Ja, natürlich wird es auch bei einer laufenden Kfz Finanzierung genehmigt, wenn ihr Anspruch auf Hartz 4 habt und ein Auto ist nicht maßgebend für Hartz4 Zusage. Aber wie die monatlichen Raten bezahlt werden, das ist der Arge egal, das ist einzig euer "Problem".

Wie die Ratenzahlung vonstatten geht, möchte die Arge schon wissen, und zwar woher das Geld für die Raten kommt.

@Volker13

@volker13 der arge ist es egal woher das geld für die raten kommt.

Der ARGE ist es letztlich egal, ob und wie ihr ein Auto finanziert.
Euer Anspruch ist unabhängug davon. Allerdings werden Kreditraten nicht bei der Leistungsbemessung berücksichtigt.
Grundsätzlich darf jede erwerbsfähige, volljährige Person der Bedarfsgemeinschaft ein eigenes Auto haben, wobei ein Zeitwert von 7500 EUR als angmessen gilt.
Ist das Auto mehr wert, so braucht ihr es dennoch nicht verkaufen. Zunächst wird der 7500 EUR übersteigende Teil des Wertes auf den Vermögensfreibetrag angerechnet, also auf die 150 EUR pro Lebensjahr.
Wenn das Auto also 10000 EUR wert ist und man sonst kein weiteres Vermögen besitzt, ist es also nicht problematisch.

wenn sich von Hartz4 jemand ein Auto leisten kann, denn hat er Nebeneinkünfte.

@dietmar632

Blödsinn.
Es gibt genug Menschen, die tilgen Darlehen der ARGE aus ihrer Regelleistung.
Und selbst Leute mit 30% Sanktion sind in der Lage zu überleben.
Berücksichtigt man noch den Elterngeldanspruch und die Tatsache, dass sie zu zweit sind, wird die ARGE keinerlei Nebeneinkünfte unterstellen. Und wenn sie es doch tut, sollen sie sich ein Ei drauf backen.

@VirtualSelf

denn frage ich mich warum ich arbeiten gehe

@dietmar632

Weil Du wahrscheinlich nicht am Existenzminimum leben kannst.

Was möchtest Du wissen?