Wir wollen unser Haus verkaufen - Wie lange dauert so etwas durchschnittlich?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

11 Monate oder mehr 85%
5-6 Monate 14%
4 Wochen 0%
1-2 Monate 0%
3-4 Monate 0%
7-8 Monate 0%
9-10 Monate 0%

3 Antworten

11 Monate oder mehr

mal hast Du Glück, mal hast Du Pech. Die Leute haben zur Zeit kein Geld, das darfst Du nicht vergessen... und wenn, dann werden Sie wohl eher eine Wohnung in einer Stadt kaufen. Reine Vermutung bzw. meine Meinung...

Warum verkaufst du dein Haus auf eigene Faust? Das klappt meistens nicht so gut, schon gar nicht, wenn dein Druck ein Interessent merkt.

Die Verkaufsdauer ist u. a. davon abhängig, inwieweit du das Haus preislich richtig eingeschätzt hast. Wer hat denn den ortsangemessenen Kaufpreis ermittelt? Haus ist nicht gleich das Haus von nebenan. Entspricht es dem Marktwert, sollte es eigentlich spätestens innerhalb eines halben Jahres weg sein. Man soll es nicht glauben; es gibt auch sehr gute Makler, die ihren Preis (Courtage) wert sind. Die Erfahrung habe ich gemacht. Ich kenne so einen im Hamburger Osten, der super arbeitet. Man selbst ist doch häufig zu befangen, seine eigenen vier Wände adäquat an den Mann/Frau zu bringen.

11 Monate oder mehr

Im Moment dauert es größtenteils Monate bis ein Käufer gefunden wird. Wenn ihr unter Zeitdruck seid, merkt man das vielleicht bei der Besichtigung. Ein Makler bringt das lockerer und neutraler rüber. Über die Maklercourtage, die der Verkäufer bezahlt, läßt sich verhandeln.

ist es möglich jemand zu enterben, oder das Erbe vorher zu verschenken/verkaufen?

Hallo liebe Community,

ich bräuchte einen Rat oder Ideen zu einem Erbfall/Schenkung

Folgender Fall:

Meine Mutter hat mit ihrem Lebensgefährten zusammen ein Haus gebaut. Sie waren etwa 15 Jahre zusammen und haben etwa 8 bis 10 Jahre in diesem Haus gewohnt. Der Lebensgefährte ist vor 5 Jahren gestorben und Sie hat das Haus geerbt und lebt immer noch dort. Es gibt ein Testament in dem steht, dass wenn beide ableben, das Erbe (Haus mit Grundstück) zu gleichen Teilen an seine 3 Kinder und ihre 3 Kinder geht. Sie hat den Erbschein und ist alleine im Grundbuch eingetragen

Jetzt sieht es so aus, dass meine Mutter einen Weg sucht seine Kinder zu enterben. Sie kümmern sich nicht um Sie und kamen schon mit Anwälten an, weil sie nur das Geld wollen. In den Augen meiner Großmutter haben die das nicht verdient, da sie sich auch damals nicht um ihren Vater gekümmert haben und jetzt nur Geldgierig sind.

Mit Ihren Kindern ist alles geregelt, wir wollen alle kein Geld oder sonst ein Erbe. Uns ist es wichtig das es ihr gut geht und sie ihr Leben noch genießt. Jetzt suchen wir einen Weg wie sie das Haus verkaufen kann und sich mit dem Geld noch ein schönes Leben machen kann. Von dem Erlös könnte sie sich eine kleine Wohnung holen und rumreisen und das Leben genießen.

Eine Überlegung war eine Schenkung, frage nur an wen und was ist zu beachten. Wäre es möglich das Haus z.B. an meinen Sohn oder seine Verlobte (Heirat ist in einem halben Jahr vorgesehen) zu schenken, beide kümmern sich viel um sie, sie verkaufen das Haus und schenken ihr das Geld?

Ist das rechtlich möglich, wegen 10 Jahres Regel und so?

Was für Steuern würden da auf einen zukommen? Wir haben kein Problem Steuern auf den Verkauf zu zahlen, suchen nur einen Weg wie wir das Haus loswerden können und meine Mutter sich davon ein schönes Leben machen kann und nicht davon die Hälfte an diese Geldgierigen Leute geben muss. Das Haus ist ihre Altersvorsorge, da ihre Rente niedrig ist.

Wisst ihr was man machen kann? Vielleicht gibt es ja andere Möglichkeiten.

Ach ja, eine andere Überlegung war eine Schenkung mit lebenslangem Wohnrecht, soweit ich das verstanden habe, müsste Sie dann z.B. einen monatlichen finanziellen Gegenwert bekommen. Ist für uns Kinder schwer. Haben selber alle Kinder und mit Wohnung/Haus ist da leider kein großer finanzieller Spielraum für uns.

Hoffe ihr könnt mir helfen oder habt Ideen Schon einmal danke für eure Hilfe!

Gruß

Holzkaspar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?