Wieviel Urlaubsanspruch bei Arbeitsbeginn mitten im Monat?

5 Antworten

Ein zwölftel des Jahesurlaubs für jeden vollen Monat deiner Beschäftigung.  Das wären 4,1 Tage (gerundet dann 4)

Auf welcher Basis kommst du auf 4 Tage pro Monat??

Er hat 25 Tage Jahresurlaub

@Griesuh

Nicht pro Monat sondern für das ganze Jahr. Von dem Jahr hat er 2 Monate voll gearbeitet. Das heist er bekommt zwei zwölftel seines Jahesurlaubs. 25/12×2 ergibt 4,1 Urlaubstage für das letzte Jahr.

bis 31.12. hast du Anspruch auf 4,1 Tage. Am 8.1. hättest du Anspruch auf 6,25 Tage.

Gewöhnlich gibt es 30 Tage Jahresurlaub. Auf den Monat umgerechnet sind das: 30Tage geteilt durch 12 Monate ergibt 2,5Tage je Monat. Wenn du am 8 Okt. 2014 dein Arbeitsverhältnis begonnen hast, sind bis zum 31.12.2014 Okt, Nov, Dez, 3 Arbeitsmonate vergangen. Demnach würtden dir 3 x 2,5 alsi 7,5 Tage Urlaub zustehen aus dem alten Jahr. Im neuen Jahr 2015 erhälst du von Jan bis März auch 3 x 2,5=7,5 Tage, also hättest du einen Urlaubsanspruch aus dem alten Jahr 7,5 Tage plus neues Jahr 7,5 Tage, macht zusammen 15 Tage. Bei 25 Tage entspechend nur 2 Tage pro Monat.

Nix gewöhnlich 30 Tage. gesetzl. Mindest Urlaub 24 Tage. Aufwärts alles möglich.

Er hat 25 Tage Jahresurlaub.

Und du hast die Probezeit vergessen!!

@Griesuh

Was hat die Probezeit damit zu tun?!?

Sie hat überhaupt keinen Einfluss auf den zustehenden Urlaubsanspruch!

@ ekelpaket2050:

Deine Rechnung ist - zumindest nach deutschem Recht - so ziemlich falsch!

Erstens gibt es nicht "gewöhnlich" 30 Tage Jahresurlaub - da würden sich sehr viele Arbeitnehmer freuen, wenn es so wäre -, nach dem Gesetz sind es mindestens 24 Werktage (4 Wochen).

Zweitens besteht Urlaubsanspruch nur für jeden vollen Monat (nicht als Kalendermonat, sondern als Zeiteinheit) der Beschäftigung; und in 2014 sind es eben nur 2 volle Monate, für die Urlaubsanspruch erworben wurde!

(Die von Griesuh kurioserweise immer wieder angeführte Probezeit spielt dabei selbstverständlich keine Rolle!)

In § 5 Abs.1a BUrlG heißt es: 

(1) Anspruch auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses hat der Arbeitnehmer 

a)für Zeiten eines Kalenderjahrs, für die er wegen Nichterfüllung der Wartezeit in diesem Kalenderjahr keinen vollen Urlaubsanspruch erwirbt;

Dir steht also Urlaub für zwei volle Monate für das Jahr 2014 zu, da im Oktober nicht voll gearbeitet wurde.Daraus ergibt sich eine Anspruch von vier Urlaubstagen.( 25 geteilt durch 12 ergibt pro Monat gerundet 2 Tage,bei 2 Monaten also 4Tage)

25 / 12 X 2,5

Nicht x 2,5, sondern x 2, da Urlaubsanspruch nur für einen vollen Beschäftigungsmonat besteht (Bundesurlaubsgesetz BUrlG § 5 "Teilurlaub" Abs. 1, 1. Halbsatz).

Was möchtest Du wissen?