Wieviel darf man für eine Einbauküche ca. 7 Jahre alt noch verlangen

5 Antworten

Ich glaube nicht, dass die Küche in 6 Jahren nur 300 Euro an Wert verloren hat. Du schreibst aber auch nicht, um was für Geräte es sich handelt. Z. B. bezahlt man für einen neuen Herd zwischen 200 und 2000 Euro. Auch bei Geschirrspülern und Dunstabzugshauben gibt es große Preisunterschiede. Wenn Euch der Preis zu hoch ist, sagt ihr, sie soll die Küche mitnehmen. Ihr seit ja nicht verpflichtet, sie ihr abzukaufen. Wichtig ist, dass Ihr Euch mit dem Vermieter einig seit. Ich denke, ich würde für eine so alte Küche mit entsprechend alten Geräten (und stromfressendem Geschirrspüler) maximal 500 Euro bezahlen.

Es ist schlecht etwas zu beurteilen, was man nicht gesehen hat. Aber nur von deiner Beschreibung her finde ich sie auch zu teuer.

Nicht nur die Küche ist 7 jahre alt, sondern auch alle Elektrogeräte und du weißt was so eine Spülmaschine oder Herd kostet.

Sag ihr du möchtest die Küche nicht und sie soll sie bitte mitnehmen :)

Nicht viel . Denn du musst bedenken das die Küche gebraucht ist. Die Möbel sind großteils auf deiner Stellfläche in der Küche eingesetzt. Das bedeutet das sie aufgrund des Bodens leicht Verzogen sein können. Stellt also jemand die Küche woanders auf muss er dies Korrigeren (Beispiel). Ich selbst hab mal ne Küche eingebaut die 20 Jahre alt und super gepflegt. der Damalige Besitzer hat auch nur 60 Euro für den Herd verlangt(Seppelfricke Ceran Herdplatte mit Ofen und Umluftfunktion!). Rest war kostenlos. Für eine 7 Jahre alte Küche würde ich auch nur noch einen Teilpreis für die Elektrogeräte verlangen die dabeisind. Denk drann großteils der Teile in der Küche sind nur aus Pressholz mit Kunststoff überzogen !.

Also bei einer 7 Jahre alten Küche noch € 1.200.- zu verlangen- ist eine Unverschämtheit. Ich würde maximal 400.-€ bezahlen. ansonsten soll deine Vormieterin die Küche abbauen und mitnehmen. Ein Vermieter

Also wenn der bekannte dieser Frau ein Küchenfachberater ist, hat er entweder keine Ahnung, oder sie hat euch angeschwindelt.

Wenn sie die Küche vor 6 Jahren für 1200 Euro übernommen hat, kann sie jetzt maximal 4 bis 500 Euro dafür verlangen. - Außer sie hätte inzwischen einige Geräte erneuert- aber das muss sie ja dann anhand von Rechnungen belegen können.

Übrigens- für 2.000 Euro bekommst du zwar eine Küche mit 4 Meter Länge- eine gute Küche ist das allerdings nicht.

Was möchtest Du wissen?