Wieviel Besuch muss ich von meinem Untermieter dulden?

5 Antworten

Also erstmal ist die Kündigungsfrist bei möblierter Untervermietung 14Tage bis einen Monat. Bis zum 15 kann bis zum Ende des Monats gekündigt werden. In einem Untermietvertrag steht normalerweise etwas von ausschließlicher Benutzung durch den Untermieter. Das mit Räumungsklage und Monaten etc. ist völlig haltlos und fernab der Realität. Keine Ahnung warum diese User auf etwas antworten von dem sie keine Ahnung haben. Die Motivation würde mich wirklich interessieren

Gegen Besuch von max. 3 Monaten kann rein gar nichts machen. Wenn der Besuch eine eigene Wohnung gemeldet hat wird es ganz schwer dagegen etwas zu unternehmen, denn dann kann man keinen höheren Aufwand geltend machen. Es kommt natürlich noch auf den Vertrag an, wie du die Nebenkosten verteilst. Höhere Nebenkosten für Wasser kannst du gegebenfalls umlegen. Ein zusätzliche Bezahlung für 4 Wochen Besuch kannst du aber auf keinen Fall erwarten

Aber das ist ein ganzer Monat und es macht einen erheblichen Unterschied in den Kosten ob 2 Leute nur abends da sind und Strom verbrauchen oder dann 2 den ganzen Tag. Das ist ziemlich unfair!

@Marveline

mag sein, aber das ist im umgekehrten Fall ja auch nicht anders wenn du Besuch empfängst. Der Stromverbrauch steigt normalerweise kaum, ob 1, 2 oder 3 Leute da sind, ebensowenig die Heizkosten. Das einzige was mehr wird sind die Kalt und Warmwasserkosten. Hast du Pauschal vermietet? Dann kannst du höhere Kosten ja niemals umlegen, sondern hättest ein hohen Puffer machen müssen. Wenn es nur 1 Monat sind, werden die Mehrkosten, wenn überhaut vielleicht bei 10 Euro liegen. Du kannst ihn ja darauf ansprechen ob er freiwillig mehrzahlen möchte. Wenn sich jemand querstellt, brauchst du sowieso neben einer Räumungsklage mehrere Monate bis 1 Jahr oder mehr, um jemand aus einer Wohnung zu bekommen. Das ist viel Stress

wer die wohnung vermietet stellt auch die regeln auf denke ich mal... ich würd ihm klare ansagen machen und wenn er diese nicht befolgt SCHMEIß IHN RAUS =D ist ja schließlich deine wohnung und schwanger bist du auch noch

du arme. warum hast du denn untervermietet? ich könnte sowas nicht. hab mal in ner 6er wg gewohnt, alles liebe menschen, doch auf dauer ist das nichts für mich und erstrecht nicht wenn ich schwanger oder krank bin.

Naja ich hatte die Wohnung untervermietet, weil ich dachte, in der Schwangerschaft alleine ist vielleicht ein bisschen heikel, denn wenn was passiert wäre keiner da. Anfangs schien er auch noch recht anständig, aber leider ist er faul, macht keinen Finger krum und dann das!

Sprich mit ihm und erkläre ihm deine Lage. Ansonsten mach ihm klar, daß er sonst ne andee Wohnung braucht.

Was möchtest Du wissen?