Wieso gibt es bei uns keine Straßenhunde?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil in vielen Ländern ein anderes Verhältnis zu Hunden gepflegt wird. Der Hund ist meist Arbeitstier und nicht Freund z.B. Jagd- oder Wachhund und wenn er aus irgendeinem Grund nicht tauglich ist, dann wird er halt ausgesetzt - ein unnützer Fresser weniger!

Nachdem staatlich wenig dagegen vorgeangen wird, vermehren sich die ausgesetzten Hunde dann und so entsteht der Teufelskreis.

Stark vereinfacht ausgedrückt!

Hier hingegen kommen sie ins TH und werden dort auch kastriert.

P.s. "Straßenkatzen" gibt es bei uns dafür auch jede Menge - in Friedhöfen, Kleingartenanlagen usw....

Vor jeder Olympiade, oder aktuell das Länderspiel Deutschland/ Ukraine werden die Streuner entfernt! Hunde werden umgebracht, Obdachlose vertrieben!

Hierzulande werden herrenlose, streunende Tiere eingesammelt und in Tierheime gebracht. Das ist seuchenpolizeiliche Vorschrift.

Dafür gibt es eine einfache Erklärung. In, soweit mir bekannt ist, ist in allen aufgeführten Ländern die Hundehaltung mit Steuern belegt und keine Gemeinde verzichtet auf diese Einnahmen. Alle sog. streunenden Hunde werden sofern diese entdeckt werden, sofort eingesammelt, zumindest nahezu alle.

jetzt wo du es sagst fällt es mir auch auf, aber was in Deutschland schon auffallend sind, sind die vielen streunenden Katzen

Was möchtest Du wissen?