Wie werde Ich Rechtsanwalt als Realschüler und schaffe es bis zum StEx?

9 Antworten

ohne studium geht nix - also abitur machen, studieren und dann eben lernen, lernen und der beste werden

Wenn Du nicht gleich das Gymnasium möchtest, oder schaffen kannst, dann Beruf lernen, nach 3 Jahren kannst Du die Immaturenprüfung machen (Hochschulreife auf dem 2. Bildungsweg) udn Jura studieren.

Aber in eine Großkanzlei zu kommen ist schon eine besondere Sache. Da sollte entweder ein Zweitstudium, oder eine Promotion nötig sein.

Oder einen angesehen Anwaltsvater haben :)

So ein Vater ist oft hilfreich. Hatte ich nicht. Da er starb als ich 15 war, habe ich sowohl meine Hochschulreife, die ich mit 35 erlangt habe und beide Studien selbst finanziert.

Ob du es schaffst liegt nur an dir... Der Weg ist lang und hart! Aber möglich ist es. Entweder hochgeschult werden oder nach der Realschule auf einer Berufsschule das Abitur nachholen... Von dort aus ins Jura Studium. Das Staatsexamen ist ja quasi nur ne Prüfung. Wünsche dir viel Erfolg!

Das sind große Träume die hoffentlich auch in Erfüllungen gehen werden aber geh die Sache schrittweise an.schaffe in Ruhe sein forq.mach ein sehr gutes Abitur und geh Jura studieren.Der Rest ist dann nur Formsache.

Du musst Jura studieren - das geht nur mit Abitur oder Fachhochschulreife.

Also gib Dir Mühe in der Schule - die Noten sind entscheidend.

Damit es keine bösen Überraschungen gibt: Die Fachhochschulreife reicht für Jura nicht, man benötigt die Allgemeine Hochschulreife (Abi).

Lg Susan

Was möchtest Du wissen?